Von Baumärkten, dem Baustoffhandel usw. ...

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2282
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Von Baumärkten, dem Baustoffhandel usw. ...

Beitragvon Klaus » Do 13. Sep 2018, 21:25

Broesel hat geschrieben:Ja und? Selbst schuld!
In solche Lokalitäten nimmt man doch seine Frau nicht mit!
Eine Restintimität muss man sich schon bewahren!
Einzig gestattete Ausnahme wäre, wenn man von deren Kreditkarte abhängig ist,
in dem Fall parkt man dann die Holde im Cafe im Eingangsbereich! :mrgreen:


Äh - was hast Du denn für eine (Ehe)Frau??? Meine ist sehr gut selber in der Lage zu entscheiden wo sie hin will und was sie dort macht. Die muss ich nicht wie mein Auto irgendwo parken - steckst Du dann auch was in die Parkuhr oder riskierst Du ein Knöllchen?

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Strubsch
Beiträge: 320
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 11:33
Wohnort: Bad Schandau
Kontaktdaten:

Re: Von Baumärkten, dem Baustoffhandel usw. ...

Beitragvon Strubsch » Fr 14. Sep 2018, 08:17

Dann will ich auch mal, kommen ja vom Lande genauer aus dem Oberen Elbtal. Wer es nicht kenn googlet es!!!

In Bad Schandau haben wir eine RHG die eher so für Baustoffe zu haben sind. Dämmung und Beton ist denen im Laden am liebsten
Zettel drucken und ins Lager schicken. Farben von Opus1 was wohl ein Alpina Ableger ist können in jedem erdenklichen Farbton gemacht
werden. Da freut sich die Frau mit den ganzen Farbkarten und das Regalbrett mit Kunstharzlack passt Ton in Ton zur Wandfarbe.
Bei meiner letzten Bestellung wurde ich leider vertröstet weil der Kollege für Holz gerade Kaffee trinkt :twisted: :roll:
Die Auswahl an Holz ist sehr klein aber jetzt nach zwei Jahren haben die mitbekommen der ich gern Holz kaufe und mir
den Osmo Holzkatalog mitgegeben somit kann ich besser planen und die schnell bestellen. Im Baummarkt nur Leimholz
Fichte/Tanne.

20 km weiter OBI und Toom wird aber gemieden weil das eben so ist.
Keine wirklich guten Erfahrungen, Mitarbeiter ohne Ahnung von dem was sie da tun und Holz Teilweise unter aller sau.

30 km Hornbach wenn du bis hier alles gelesen hast verstehst du wenn ich schreibe: Hornbach der Baumarkthimmel
ich liebe es einfach ewig MIT meiner Frau durch die Gänge zu ziehen Holz in Massen zu kaufen oder auch gleich bescheid geben
das ich den Rollcontainer der Restekiste direkt an der Kasse bezahle und ins Auto verlade. Tiefpreisgarantie immer ohne zu meckern oder sonst etwas. Da bin ich glücklich denn auch bei bestellter Holzware hast du keinen Abfall auf dem vorbereiteten Wagen wie bei OBI.
Da Hilft man einem leicht gehandicapten bei einladen ins Auto.

So bis später....
"So lang im Walde Bäume stehen,
solange Menschen leben,
wird Holz der Menschheit nützlich sein,
wird´s Zimmerleute geben!"

https://woodworkingfelix.com
und nun auch
Mein You Tube Kanal

Fred
Beiträge: 325
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 17:25
Wohnort: Halle/Saale

Re: Von Baumärkten, dem Baustoffhandel usw. ...

Beitragvon Fred » Fr 14. Sep 2018, 19:08

Hier in Halle fast alles, was Rang und Namen hat, im Baumarktbereich: 3x toom, OBI, 2x Globus vor den Toren. Seit Mitte des Jahres auch Hornbach. Damit entfällt die Fahrt nach Leipzig. Hellweg gibt es auch noch, und in 35km ist ein Bauhaus.
Holztechnisch ist es eher gedeckt: Klöpferholz und holliwood... Insgesamt hat mir das bisher gereicht; man muß halt mobil sein und die "Angebotstiefen" ausgleichen können.

Grüße
Fred


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deejay, Mario, oldtimer, seemann und 4 Gäste