Spende an den Holzwurmtreff

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)

Welches Überweisungsmöglichkeit wollt Ihr haben?

Umfrage endete am Fr 14. Dez 2018, 19:37

• PayPal-Money-Pool
54
72%
• Überweisung über die Hausbank
15
20%
• mir wurscht, i spend eh nix!
6
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 75

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 147
Registriert: Di 28. Jun 2016, 19:53
Wohnort: 54311Trierweiler/Sirzenich

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Dietmar » Mi 5. Dez 2018, 13:10

Hallo Gemeinde!


Bin auch ein PayPal-Jünger.

Gruß
Dietmar
geht nicht, gibts nicht!
Deutsche Sprache, schwere Sprache!
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. ;)

ElBavaria
Beiträge: 110
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 14:48
Wohnort: => + <= (Da etwa^^)

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon ElBavaria » Mi 5. Dez 2018, 14:39

Hab für PayPal gestimmt.
Paypal-Money-Pool ist das das, wo man an die e-mail-adresse Geld überweisen kann?
"Ein Leben außerhalb Bayern ist möglich - aber nicht sinnvoll"

Benutzeravatar
S-A-W
Beiträge: 144
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:25
Wohnort: Neuenburg am Rhein

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon S-A-W » Mi 5. Dez 2018, 17:44

Nabend,

Ebenfalls Paypal.

@ElBavaria: Ja, so in etwa. Ein wenig anders funktioniert es schon.

Gruß SAW

oldtimer
Beiträge: 2988
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon oldtimer » Mi 5. Dez 2018, 18:14

dirk hat geschrieben:Hab auch abgestimmt... Paypal :-)

Wobei das Ganze - so wie der Lothar es umsetzen möchte - eher als Forums-Kasse als als Spende zu bezeichnen ist.

Man muss ja die Kohle ... wenn denn gespendet wird, auch nicht gleich „verjubeln“... eine kleine Rücklage kann nicht schaden ;-)

LG



Egal ob Kasse oder Spende, ich fände es schön, wenn noch in der Vorweihnachtszeit etwas auf den Weg gebracht und damit geholfen werden könnte.
Vielleicht gibt es ja unter uns Holzwürmern jemanden der Not leidet, und sich vertrauensvoll an Lothar wendet. Das würde die Anonymität wahren und wir hätten vielleicht unser erstes Ziel.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4381
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Mario » Mi 5. Dez 2018, 18:24

oldtimer hat geschrieben:
dirk hat geschrieben:Hab auch abgestimmt... Paypal :-)

Wobei das Ganze - so wie der Lothar es umsetzen möchte - eher als Forums-Kasse als als Spende zu bezeichnen ist.

Man muss ja die Kohle ... wenn denn gespendet wird, auch nicht gleich „verjubeln“... eine kleine Rücklage kann nicht schaden ;-)

LG



Egal ob Kasse oder Spende, ich fände es schön, wenn noch in der Vorweihnachtszeit etwas auf den Weg gebracht und damit geholfen werden könnte.
Vielleicht gibt es ja unter uns Holzwürmern jemanden der Not leidet, und sich vertrauensvoll an Lothar wendet. Das würde die Anonymität wahren und wir hätten vielleicht unser erstes Ziel.


Hallo Volker
Ja, es gibt bestimmt auch hier Leute, die eine Unterstützung gut gebrauchen könnten. Ich seh nur ein Problem in der Wahrheitsfindung, ich meine, woher will denn der Lothar wissen, ob da nicht einfach was erschlichen wird!?

Grüße, Mario!

Fred
Beiträge: 349
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 17:25
Wohnort: Halle/Saale

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Fred » Do 6. Dez 2018, 12:49

Moin Leute,

ist ja nicht nur das.

Andersherum mag es sicher peinlich sein, sich zu outen, daß man bedürftig wäre. Ist doch mal schon schlimm genug, wenn man das von Staatswegen tun muß, aber eben anonym. Und wo fängt dann eine Bedürftigkeit an? Schon bei Bosch Blau oder erst bei Festool? Schwierig, sehr schwierig.
Die meisten Bedürftigen bleiben damit unter der Decke, backen kleine Brötchen und exponieren sich nicht weiter

Grüße
Fred

Benutzeravatar
Bavarian-Woodworker
Administrator
Beiträge: 938
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 17:49
Wohnort: Bernhardswald-Kürn
Kontaktdaten:

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Bavarian-Woodworker » Do 6. Dez 2018, 19:43

Schönen guten Abend Holzwurmgemeinde,

ich hab mal noch ein wenig an unserer Spendenidee "rumgegrübelt".

Der PayPal-Money-Pool ist eingerichtet, aber, noch nicht freigeschaltet.

Bevor wir hier wirklich loslegen, müssen wir noch an ein paar Dinge denken und ein paar Entscheidungen treffen. In diese Entscheidungsfindung möchte ich alle Interessierten gerne mit einbeziehen.

Zuerst stellt sich die Frage, wollen wir hier etwas Einmaliges machen, also, jeder der will, spendet einmalig so viel er will, die Kohle wird für einen Zweck „X“ eingesetzt und gut. Wiederholung wenn uns wieder mal „danach ist“ ?

oder wir machen etwas, das länger und regelmäßig läuft.

Könntet Ihr euch vorstellen, dass jeder, dem unser Forum ein wenig am Herzen liegt, pro Monat einen kleinen Obolus entrichtet? Ich denke da z.B. an einen Euro pro Monat. Das ist ein Betrag, den sich, so glaube ich, jeder leisten kann, ob Schüler oder Rentner. Zahlbar einmal Jährlich. Also 12 Euro pro Jahr.

Wenn ich mir hier unsere aktuelle Mitgliederzahl so anschaue, so liegt die im Moment bei 1850 angemeldeten Holzwürmern. Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass sich hier davon ca. 500 Holzwürmer regelmäßig „blicken“ lassen, davon 100 aus welchen Gründen auch immer, nix spenden wollen, so käme dann jährlich ein schöner Betrag zusammen, mit dem man auch wirklich was „anfangen“ könnte.

Solcherlei Aktionen machen ja auch im Hintergrund nicht gerade wenig Arbeit und schon aus diesem Grund wäre es da von Vorteil, wenn für die eingesetzte Arbeitszeit dann auch was Anständiges für die Holzwurmgemeinde rüberkommen würde. Oder, seit mal ehrlich – wer will schon ernsthaft wegen 150 Euro eine Werkzeug-Tombola veranstalten?

So eine Tombola könnte z.B. so ablaufen, das die zahlenden Mitglieder unserer Holzwurmgemeinde aus einer Liste, die natürlich unserer aktuellen „Kriegskasse“ entsprechen muss, von Handwerkzeugen oder auch Maschinen auswählen kann, was alles in die Tombola soll.

Jeder, der seinen Beitrag geleistet hat, bekommt eine Eingangsnummer zugewiesen. Diese wäre gleichzeitig seine Losnummer bei der Tombola.
Auch hat so ein fester „Mitgliedsbeitrag“ den Vorteil, dass z.B. bei einer Verlosung oder Tombola keiner auf die Idee kommt, dass diejenigen, die mehr spenden, bevorzugt werden.

Der Gesamtbetrag dieser, ich nenne sie jetzt mal „Mitgliedsbeiträge“, wird zu 100% wieder in Forenaktivitäten gesteckt. Und wie ich schon am Anfang geschrieben habe, absolute Transparenz wäre mir hier sehr wichtig.

Sollte ein Teil dieses Geldes wirklich für „einen guten Zweck“ verwendet werden, so würde dann immer eine Forenabstimmung über ausgewählte Projekte erfolgen. Dieses Thema, wenn es denn wirklich für uns in Frage kommen sollte, müsste dann nochmal gesondert besprochen werden. Eben, damit hier nicht irgendwelche Leistungserschleichungen passieren.

Das sind jetzt nur mal so meine Gedanken zu diesem Thema. Nix ist bisher in Stein gemeißelt und ich bin froh über positives wie negatives Feedback.

Denkt einfach mal in Ruhe darüber nach und sagt mir hier in diesem Thread eure Meinung dazu.

Noch ein kleiner Nachtrag:

Was mich natürlich schon wieder ein wenig nachdenklich stimmt bei der ganzen Sache – dieser Thread hat aktuell 552 Zugriffe. Davon haben es gerade eben mal 59 Holzwürmer geschafft, diesen einen Klick für die erbetene Abstimmung zustande zu bringen.

Wo sind eigentlich die anderen alle, die hier jeden Tag den Zähler im Hintergrund in die Höhe treiben? Manchmal fragt man sich schon ein wenig, ab das wirklich das Schicksal aller deutschen Foren ist, dass immer nur der „harte Kern“ aktiv ist und alle anderen nur immer die Hände und die Augen aufhalten, um ja viel, und ja IMMER umsonst Info`s und mehr abzugreifen…

Servus, der Lothar
Bild
<<< the four golden cowboy rules - faster horses - younger ladys - older whiskey - more money >>>

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4381
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Mario » Do 6. Dez 2018, 20:19

Hallo Lothar
Also so im ersten Moment muss ich sagen, dass mir Deine Idee kit dem jährlichen Beitrag und auch wofür das Geld genutzt wird oder genutzt werden könnte sehr gut. Habe jetzt noch nicht lange drüber nachgedacht, denke aber, dass das so am sinnvollsten ist.

Grüße, Mario!

Garak359
Beiträge: 199
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 16:54
Wohnort: Cloppenburg

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Garak359 » Do 6. Dez 2018, 20:34

Hallo Lothar.

Den Vorschlag mit dem festen, aber freiwilligen, Mitgliedsbeitrag finde ich noch besser als die Spendenidee. Etwas verbindlicher, und wenn ich ehrlich bin fällt mir das viel leichter so einen Beitrag zu "spenden", als mir selber Gedanken zu machen.

Wo für das Geld letztendlich eingesetzt wird, ist mir erstaml auch nicht so wichtig, Da wird sich schon was finden. Und im Zweifel - wie schon angedacht - die Tombola.
Ich weiß, du hast das für dich schon ausgeschlossen, aber dass für dich und Michael auch was "abfallt" - und wenn es nur ne Kleinigkeit als kleine Anerkennung ist - finde ich durchaus angebracht.
Das könnten wir zumindest im 'Hinterkopf behalten.
Gruß,
Christoph

Roadrunner
Beiträge: 15
Registriert: So 5. Nov 2017, 21:10
Wohnort: bei Braunschweig

Re: Spende an den Holzwurmtreff

Beitragvon Roadrunner » Do 6. Dez 2018, 20:35

Hallo Lothar,
abgestimmt habe ich zwar mit Hausbank, aber auch ein Paypal Konto ist vorhanden.
Aus meiner Sicht ist das mit dem " Mitgliedsbeitrag" ok, das Forum hat mir schon mit der ein oder anderen Idee weitergeholfen wo ich selber nicht weiter kam bzw. zu kompliziert gedacht habe. Daher ist es mir das wert.
Wenn wer einen solchen Beitrag nicht leisten kann oder will, ist das in meinen Augen auch ok.

Gruß
Holger


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Visitornew und 8 Gäste