Kurze Frage - kurze Antwort!

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
enovs
Beiträge: 31
Registriert: Do 30. Mai 2019, 09:59

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon enovs » Sa 26. Okt 2019, 22:15

haifisch18 hat geschrieben:
enovs hat geschrieben:Ich hab mir bei Dieter für Bankhakenlöcher einen 19mm Famag HSS-G Bohrer und die dazu passende Bohrbuchse von Veritas bestellt. Nun habe ich festgestellt, dass die Bohrbuchse aus gehärtetem Stahl ist. Macht das den Bohrer nicht stumpf? Vermutlich nicht, aber ich wollte lieber mal nachfragen bevor ich mir damit den teuren Bohrer - immerhin fast 60€! - versaue. ;)


Bohrbuchsen sollten immer aus gehärtetem Stahl sein. Man setzt die normalerweise in Vorrichtungen ein, die tausende Löcher immer gleich bohren sollen.
Da muss der Bohrer nachgeben, nicht die Buchse.

Wäre die Buchse aus Alu oder Messing, würde dein Holzbohrer eventuell die Buchse schon zerspanen bevor du mit der ersten Werkbank fertig bist.


Ja, ist ja auch logisch, im besten Fall soll aber beides nach der ersten Werkbank seine Funktionstüchtigkeit behalten. ;)

Benutzeravatar
Bavarian-Woodworker
Administrator
Beiträge: 976
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 17:49
Wohnort: Bernhardswald-Kürn
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Bavarian-Woodworker » So 27. Okt 2019, 08:55

Moin Dieter,

da bin ich ganz bei Klaus, wenn es um die Auflösung geht. Gerade bei Bildbearbeitung und Arbeiten mit Excel & Co. is 4K eine wahre Augenfreunde, gerade in unserem Alter, wenn die Arme immer kürzer werden... :lol:

Der Preisunterschied ist ja nun nicht mehr sooo groß zu einem 4k Monitor. Das wäre mir meine verbesserte Lebensqualität beim Arbeiten an dem Teil allemal wert. Der WOW-Effekt, als wir die alten Full-HD gegen die 4K Varianten getauscht hatten, war schon enorm.

Servus, der Lothar
Bild
<<< the four golden cowboy rules - faster horses - younger ladys - older whiskey - more money >>>

oldtimer
Beiträge: 4068
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon oldtimer » So 27. Okt 2019, 10:30

Mandalo hat geschrieben:Hm, so behandelt nicht so leicht zu sagen. Ich tippe auf Buche.


Denke ich auch. Früher hatte ich viele ähnliche Schränke in der Firma. Die deutschen Hersteller nahmen wohl alle Buche für die Fronten.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4254
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Mandalo » So 27. Okt 2019, 10:49

Bavarian-Woodworker hat geschrieben:Moin Dieter, da bin ich ganz bei Klaus, wenn es um die Auflösung geht...

Ok, darum frage ich ja - wird definitiv nicht gekauft!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Dozent
Beiträge: 443
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Dozent » So 27. Okt 2019, 19:02

Mandalo hat geschrieben:
Bavarian-Woodworker hat geschrieben:Moin Dieter, da bin ich ganz bei Klaus, wenn es um die Auflösung geht...

Ok, darum frage ich ja - wird definitiv nicht gekauft!


FullHD geht „gar nicht“, da stimme ich Lothar zu. Beim Umstieg von WQHD auf 4k fand ich den Unterschied aber nicht soo eklatant. WQHD ist schon erheblich besser als FullHD.

Was man sich bei 4k einfach bewusst sein sollte: Die übrige Hard- und Software muss das auch mitmachen. Wenn man da nicht mit den neusten Versionen unterwegs ist, ist das noch nicht selbstverständlich.

All die Schärfe nutzt nichts für die älter werdenden Augen, wenn die Programmoberfläche nicht frei skalieren kann und alles nun winzig klein wird oder der Rechner spürbar lahmt und nur noch 30Hz auf das Kabel bringt. Ich habe im Bekanntenkreis mehrfach erlebt, dass die Investition in ein 4k-TFT entsprechende Nachfolgeinvestitionen in Hard- und Software erforderte. Neben Geld kostet das vor allem auch Zeit. (Letzteres nervt mich persönlich, obwohl Informatiker, inzwischen nur noch an.)

Aus diesen Erfahrungen heraus empfehle ich – selber nun schon seit 3 Jahren auf 4k – in der Regel WQHD. Wenn der Rest halbwegs neu ist (jünger als zwei Jahre), dürften sich derartige Schwierigkeiten aber erledigt haben.

Grüße,

Daniel

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4254
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Mandalo » So 27. Okt 2019, 19:56

Ich denke ich muss meinen Kauf preisgeben, wollte ich eigentlich nicht um nicht gesteinigt zu werden, aber ich denke wenn ich eine gute Beratung von euch erhalten möchte, dann muss ich das verraten. Ich habe mir den hier geholt: Klicken
Ich war mit meinem letzten PC sehr zufrieden, verwende ihn heute noch lieber als meinen MAC, und dieser war auch von Medion. Die Zeit ist einfach reif für einen Neuen wobei ich ihn kaum benutze. Ich habe Tabletts die den Bedarf abdecken, bis auf wenige Arbeiten. Dazu gehören Office- und Fotoarbeiten. Ich zocke für mein Alter relativ viel, bin aber seit Pong Konsolero. Aktuell habe ich die PS4 und die Switch im Schrank angeschlossen. Daher Spiele auf PC niemals. Diesen PC weil er scheinbar nicht schlecht ist, nicht zu teuer und mit der Marke war ich bisher zufrieden.

In Sachen Drucker habe ich das im Sinn: https://www.amazon.de/gp/product/B07GCGR9ZC/ref=ox_sc_act_title_3?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4254
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Mandalo » So 27. Okt 2019, 20:27

Dozent hat geschrieben:...Letzteres nervt mich persönlich, obwohl Informatiker, inzwischen nur noch an...

Hallo Daniel, zu dem Thema: Ich bin absolut genervt von irgendwelchen (un)nötigen Einstellungen oder Dingen die ihren Zweck nur erfüllen wenn man sich vorher eingehend damit auseinandersetzt oder herumprobiert. Für manche mag es eine Herausforderung oder sonstigsten sein, für mich ist es nur nervig. Einstecken - Einschalten - Benutzen - Gut! Alles andere kann ich nicht gebrauchen. Also auf Highend lege ich in dem Bereich keinen Wert. Eher eine „Volks-PC-Ausstattung“, in guter Qualität, ohne Hickhack dafür einfach nur funktionierend.

Ich hatte mal in einem Moment der geistigen Umnachtung diese Fernbedienung gekauft: Logitech Harmony Elite Remote Control
Der Horror, echt! Also so etwas zeitaufwendiges... :roll: Gottseidank habe sie das VERprogrammierte, verhunzte Teil zurückgenommen...!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Dozent
Beiträge: 443
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Dozent » Mo 28. Okt 2019, 02:35

Hallo Mandalo,

Betriebssystem und die eingebaute Intel UHD-Grafik sollten bei dem von dir verlinkten Model 4k@60Hz hinbekommen (wenn über Display-Port angeschlossen, bei dem HDMI-Ausgang bin ich mir nicht so sicher.)

Zumindest der Spezifikation nach. Da ich selber seit vielen Jahren nur noch Macs nutzte, fehlt mir da im Windows/PC-Bereich inzwischen eigene Erfahrung.

Grüße,
Daniel

Woswasi
Beiträge: 238
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Woswasi » Mo 28. Okt 2019, 06:53

Ich glaube auch das der PC im Excel 4k Auflösung schafft :D Spielen brauchst aber nicht probieren mit 4k Auflösung.
Beim kauf eines Monitors oder TV schaue ich mir soweit möglich vorab das Bild an, da es hier sehr viel auf den eigenen Geschmack ankommt. Auf einem 24" Monitor ist mM Full HD ausreichend, was größeres hatte ich noch nicht in Verwendung. Das wichtigste ist, dass der TFT in nativer Auflösung betrieben wird, sonst ist das Bild sehr verwaschen. LG ist neben Samsung einer der wenigen Hersteller die selbst Panels produzieren (die Folie im Inneren die das Bild macht). Die restlichen Hersteller kaufen die zu und machen die Peripherie oder lassen gleich nur noch ihr Logo drauf drucken.

Bei der "benötigten " Auflösung kommt es auf Größe des Displays und den Abstand des Betrachters an. Auf Handy zB ist alles über Full HD nur noch Marketinggeschrei, da das Auge nicht mal so hoch auflöst. Bei einem 65" Fernseher der 2m vor der Couch steht kannst bei Full HD die Pixel zählen :lol:
LG Gerald

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4254
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Mandalo » Mo 28. Okt 2019, 08:17

Bavarian-Woodworker hat geschrieben:...Meine Anforderungen sind ähnlich den Deinen: Office + Bildbearbeitung.
Ich habe 4 Stück von denen hier geordert und bin bisher sehr zufrieden damit:
https://www.amazon.de/gp/product/B079HV ... UTF8&psc=1

Ich habe Lothars Rat befolgt und 1 seiner 4+1 Monitoren bestellt. Drucker wie oben beschrieben. Schau 'mer mal ob alles ohne viel Hickhack funktioniert.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: duefri, mobby und 3 Gäste