Kurze Frage - kurze Antwort!

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
oldtimer
Beiträge: 5580
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon oldtimer » Di 6. Okt 2020, 19:25

wood1972 hat geschrieben: Kann der Mario sowas eigentlich drucken?

Henning
Ich glaube, so etwas schnitzt der :mrgreen:

wood1972
Beiträge: 208
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 17:33

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon wood1972 » Di 6. Okt 2020, 20:17

oldtimer hat geschrieben:
wood1972 hat geschrieben: Kann der Mario sowas eigentlich drucken?

Henning
Ich glaube, so etwas schnitzt der :mrgreen:

Das wäre ja geil:)

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5989
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Mandalo » Di 6. Okt 2020, 21:49

Macht er! ...in PAULOWNIA ...und nachdem Oli die passenden Bohrer gefunden hat, selbst die Löcher garantiert in feinster Handarbeit. 8-)
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2607
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon the_black_tie_diyer » Di 6. Okt 2020, 22:00

:lol: :mrgreen:

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

wood1972
Beiträge: 208
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 17:33

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon wood1972 » Di 6. Okt 2020, 22:11

Klaus hat geschrieben:
michaelhild hat geschrieben:
wood1972 hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich möchte in der nächsten Zeit Schränke fürs Schlafzimmer und als Start für meine Werkstatt bauen. Für das Bohren der Lochreihen habe ich eine Imatix Bohrschablone. Nun meine Frage. Ist diese Schablone ausreichend genau für den Bau von 220 cm großen Korpussen?


Kurz und knapp: Ja ist sie.
Warum auch nicht. Lochreihen sind jetzt auch nichts, wo es auf den letzten 10tel ankommt.
Der Anwender ist da meistens die größte Ungenauigkeit und das kann dann auch bei der Festplatte Schablone passieren.


Kann da aber aus Erfahrung nur zur langen Schiene raten. Ich hab immer zwei 1400er zusammengeschraubt, bei Lochreihen für Fachböden auch gar kein Problem. Beim Arbeiten mit Korpusverbindern war das aber zu ungenau, vor allem bei den Konstruktionsböden in der Mitte. Bei z.B. Hettich VB36 ist schon eine kleine Abweichung fast nicht zu korrigieren. Wenn ich das System nicht oft verwende braucht es schon immer eine kleine Rüstzeit im Kopf, bis wieder alles klappt. Aber etliche 1000 Löcher hab ich auch schon damit gemacht und es gibt keinen Grund, warum es nicht noch ein paar 1000 werden sollten :)

Gruss, Klaus

Hallo Klaus,
verstehe ich das richtig, die Hettichverbinder kann man auch mit dem Festool system setzen? Bin gerade dabei mir eine Frässchablone zu bauen. Anleitung aus der Holzwerken 29 glaube ich.

Vielen Dank

Henning

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4940
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Klaus » Mi 7. Okt 2020, 11:21

Hallo Henning,

die reinen VB36 Teile werden in zwei Bohrungen eingesetzt. Das kann man z.B. mit der Schablone machen, die Du gerade erwähnst. Was ich angesprochen hatte war der Gegenpart. Das ist je nichts anderes als ein kleiner Stift, der in die passende Bohrung der Lochreihe geschraubt wird. Wenn jetzt die Lochreihe nicht 100% gebohrt ist, passen Stift und VB36 nicht (gut) zusammen und es gibt zumindest ein Gewürge beim Aufbau oder geht gar nicht. Gleiches passiert natürlich, wenn die Schablone nicht absolut präzise gebaut und eingesetzt wurde.

Kommst also um die Schablone leider nicht rum, auch wenn Du das Lochreihentool hat :)

Gruss, Klaus (der hofft das Geschreibsel oben ist einigermassen verständlich)

PS: wegen Unzufriedenheit mit meinen Ergebnissen mit dem VB36 bin ich inzwischen zu den Festool-Verbindern für die Domino gewechselt ...

oldtimer
Beiträge: 5580
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon oldtimer » Mi 7. Okt 2020, 14:08

Beim Rastex-Verbinder ist nur eine Bohrung notwendig. Und dafür gibt es für eine kleine Maus die Ankörn-Schablone Multi-Blue.

Bei Hettich gibt es für das system32 alle möglichen Verbinder: Verbindungsschrauben, Rückwandverbinder, Verbindungwinkel, Sockelfüße ...

wood1972
Beiträge: 208
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 17:33

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon wood1972 » Mi 7. Okt 2020, 15:48

Hallo Klaus und Oldtimer,
ich hatte wegen eines Holzidee Artikels genau den VB36 ins Auge gefasst. Ich habe um alles möglichst genau zu haben mir eine Schablone bei cutworks lasern lassen. Die Platte ist aus Metall und die Anschläge wollte ich aus Multiplex dann anpassen. Diese ist aber noch nicht hier. Sollte mich der Verbinder so nerven wie Dich Klaus finde ich die Festool Idee natürlich auch prima:) Kann man diese eigentlich mit der Großen Domina setzen?

Viele Grüße

Henning

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon michaelhild » Mi 7. Okt 2020, 16:53

wood1972 hat geschrieben:Kann man diese eigentlich mit der Großen Domina setzen?

Viele Grüße

Henning


Natürlich :)
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4940
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Kurze Frage - kurze Antwort!

Beitragvon Klaus » Do 8. Okt 2020, 12:40

michaelhild hat geschrieben:
wood1972 hat geschrieben:Kann man diese eigentlich mit der Großen Domina setzen?

Viele Grüße

Henning


Natürlich :)


Hallo Henning,

genau wie Micha schreibt. Du brauchst da nur einen 8mm Fräser, es wird nur die Tiefe eingestellt. Also keine breiteren Dübelschlitze oder ähnliches.
Hab damals gleich den Systainer mit allen Teilen und vor allem dem Bohrer für die 15mm Löcher gekauft. Für Vollholzmöbel eher selten eingesetzt aber bei einem Schreibtisch aus Spanplatte, den ich vor ein paar Monaten gebaut hab, sehr sinnvoll.

Gruss, Klaus


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: derbausch, Sebastian und 26 Gäste