Blödheiten aus der Werkstatt

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4278
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Mario » Di 3. Jul 2018, 21:33

Fred hat geschrieben:Hallo Dieter,
wo willst du da gefehlt haben?

Eine T Schiene gehört doch auf die Vorderseite für Stopper oder zwingen, und am Grundkoerper laufen die in Langloechern,
zumindest bei mir

Grüße


Tja, aber die war wohl eher für die Verstellung der Anschlagbacken gedacht! :shock: :)

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 781
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon RudiHB » Di 3. Jul 2018, 22:20

Passt doch trotzdem noch. Die Gehrung andersrum sägen. Sollte es einen Millimeter zu kurz werden, macht das doch nur einen optischen "Fehler" aus. An der Funktion ändert sich nichts.

Die T-Nut-Schienen für die Klemmen usw. kommt eher an die obere Kante. Je nach Länge der Kämme z. B.

Aber bei der "Unachtsamkeit" weiß ich genau, was du danach gefühlt hast (und das schreiben Männer sich eigentlich nicht). :!: :mrgreen:
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...
Viele Grüße Rudi

tazwurst
Beiträge: 105
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 07:41

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon tazwurst » Mi 4. Jul 2018, 06:45

Hab da auch noch was wo ich fluchend über 1. den Hersteller und 2. über mich weil ich es nicht kontrolliert habe in der Werkstatt stand.

Ich habe zwei große Schraubenschubladen gebaut, es fehlten nur noch die Griffe.
Ja, ok, waren von einem Billighersteller aber was kann man an Edelstahlgriffen schon falsch machen.
Also, ausgepackt und über die beiliegende Bohrschablone gefreut. Danach, die ersten beiden Griffe gebohrt und beim Anbringen dann die Überraschung erlebt. Passt nicht. Ahhhh.

Die Bohrschablone war 5 mm zu breit.
E009713F-4274-4638-AF47-E2ABAFEFE68A.jpeg

Oben ist es passend gelegt, unten sieht man es.

Hass! Na, egal, sind nur Werkstattmöbel.

Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon haifisch18 » Mi 4. Jul 2018, 16:04

Wenigstens verdecken die Griffe die Löcher. Wenn du beide größer bohrst müsste das doch gehen?

Ich würde trotzdem schreien vor Freude...
Mein Blog
Benedikt ;)

tazwurst
Beiträge: 105
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 07:41

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon tazwurst » Mi 4. Jul 2018, 18:05

haifisch18 hat geschrieben:Wenigstens verdecken die Griffe die Löcher. Wenn du beide größer bohrst müsste das doch gehen?

Ich würde trotzdem schreien vor Freude...

Ich habe einfach ein neues Loch daneben gemach und ignoriere das falsche. Doofes Loch.

Derhobbist
Beiträge: 154
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Derhobbist » Mo 20. Aug 2018, 12:52

Bei all den Beiträgen, die hier so zusammengekommen sind, erinnere ich mich noch an die "Episode", als Papa die Hecke im
Garten mit der el. Heckenschere geschnitten hat.

Dabei hat er die Leitung irgendwie nur angeschnitten und das so, das nicht einmal der FI rausgegangen ist.

Er hat dann die gute unisolierte Kneifzange "von Vaddi noch" genommen und damit die Leitung etwas darunter an
einer heilen Stelle abgetrennt, damit der Stecker wieder drauf kann.

Heidewitzka! Die Zange lag danach 10 Meter entfernt im Gras und er hatte einen Roten Abdruck, wo er sie gehalten hatte.
Danach war der FI garantiert raus.



Auch gut war seine Idee, den kaputten Motorschutzschalter am Häcksler einfach zu umgehen und es direkt anzuschließen.

Da habe ich aber darauf bestanden, ein entsprechendes Ersatzteil zu kaufen und einzubauen.


Es gab noch ein paar andere Aktionen, wo ich mittlerweile denke, langsam müssten die Schutzengel aber knapp werden.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Rainerle
Beiträge: 123
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 20:31
Wohnort: Region Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Rainerle » Mo 20. Aug 2018, 22:11

Das mit dem Seitenschneider kenne ich auch.
Elektriker: „Zwick mal das Kabel ab“
Ich: „ Ist da Steim drauf?“
Elektriker: „Nein, ich habe alle Sicherungen rausgemacht.“

Dem Elektriker habe ich nur einmal vertraut. Ja, es gab nen schönen Funkenregen, einen rießigen Schreck und immerhin waren dann wirklich alle Sicherungen raus. Aber auch bei mir zumindest für einige Minuten. Man lebt hinterher irgendwie bewusster ...

Aber einen Vorteil hat das ganze: Ich hatte nicht den Seitenschneider, sondern einen geschickten Kabelschneider genutzt. Und der hat jetzt in der Klinge eine Kerbe mit Durchmesser 1,5 Quadrat. Perfekt um Leiter abzuisolieren. Ich sollte das patentieren lassen!

Nachmachen sollte man so etwas jedenfalls nicht, kann ganz schnell auch mal böse enden.
Geht nicht - gibt‘s nicht!

Derhobbist
Beiträge: 154
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Derhobbist » Mo 20. Aug 2018, 22:50

Rainerle hat geschrieben:
Aber einen Vorteil hat das ganze: Ich hatte nicht den Seitenschneider, sondern einen geschickten Kabelschneider genutzt. Und der hat jetzt in der Klinge eine Kerbe mit Durchmesser 1,5 Quadrat. Perfekt um Leiter abzuisolieren. Ich sollte das patentieren lassen!

Nachmachen sollte man so etwas jedenfalls nicht, kann ganz schnell auch mal böse enden.


Was für ein Kabelschneider?

Ich kenne nur so "Kabelscheren". Die sehen wie diese Ambossscheren für etwas dickere Äste aus.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Rainerle
Beiträge: 123
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 20:31
Wohnort: Region Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Rainerle » Fr 24. Aug 2018, 21:40

Geht nicht - gibt‘s nicht!

Starlight82
Beiträge: 11
Registriert: Di 16. Aug 2016, 23:04
Wohnort: Vollmersweiler

Re: Blödheiten aus der Werkstatt

Beitragvon Starlight82 » Sa 25. Aug 2018, 15:40

Rainerle hat geschrieben:Das mit dem Seitenschneider kenne ich auch.
Elektriker: „Zwick mal das Kabel ab“
Ich: „ Ist da Steim drauf?“
Elektriker: „Nein, ich habe alle Sicherungen rausgemacht.“


So ein Erlebnis hatte ich auch vor einiger Zeit. Ich war mir sicher dass ich die Sicherung raus hatte, hab das Kabel zwecks Verlegung einer Steckdose abgezwickt, dabei Phase und Neutralleiter gleichzeitig erwischt und ein schönes Feuerwerk ausgelöst. Die Sicherung war danach dann wirklich raus. Zum Glück hab ich einen VDE-Seitenschneider verwendet, so dass ich selber nur einen Schrecken abbekommen hab und eine bleibende Erinnerung in Form eines Lochs in der Schneide.

Nachträglich hat sich dann rausgestellt dass das Kabel an der Sicherung des Nachbarraums hing (Altbau halt, wo immer mal wieder was erweitert wurde). Seitdem messe ich bei Elektroarbeiten grundsätzlich erst mit dem Duspol nach bevor ich anfange.

Viele Grüße
Gunnar


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sebastian und 14 Gäste