Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
ThG
Beiträge: 207
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 09:24
Wohnort: Burgellern

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon ThG » Fr 10. Jul 2020, 17:50

Hallo,
hab mir für die Balkon Renovierung den Bohrsenkervon Famag gegönnt, leider hat er schon nach 500 Löchern, und die waren schon vorgebohrt und gesenkt nur bisschen nacharbeiten, den Geist aufgegeben
20200710_114927.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2570
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon the_black_tie_diyer » Fr 10. Jul 2020, 17:55

Och is das doof. Haste reklamiert?

Wobei ich mich bei Famag teilweise echt wundern muss, ist ja nicht das erste Problem das hier im Forum zur Sprache kommt. Mario hatte da glaub ich auch mal was.

K.A. Wo Famag mit sowas hinwill.

Hoffe Du kriegst das ersetzt, 500 Löcher in Holz sind doch für so ein Werkzeug eigentlich gar nichts.

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4854
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Klaus » Fr 10. Jul 2020, 21:45

Zwar nicht direkt ein holzbezogenes Werkzeug, wurde mir aber hier empfohlen
Induktions_Wok-20200710-001.jpg

Induktions_Wok-20200710-002.jpg


Ein Wok mit Induktion als Alternative zur gasbetriebenen Wok-Kochstelle. Der erste Versuch (Garnelen mit Knoblauch, Chilis und Zitronenbasilikum) war schon mal recht vielversprechend. Am Sonntag dann mal mit Fleisch und hoffentlich dann mit der erhofften Hitzeentwicklung.

Gruss und Dank an den Tippgeber
Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6825
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Mario » Sa 11. Jul 2020, 00:18

the_black_tie_diyer hat geschrieben:Och is das doof. Haste reklamiert?

Wobei ich mich bei Famag teilweise echt wundern muss, ist ja nicht das erste Problem das hier im Forum zur Sprache kommt. Mario hatte da glaub ich auch mal was.

K.A. Wo Famag mit sowas hinwill.

Hoffe Du kriegst das ersetzt, 500 Löcher in Holz sind doch für so ein Werkzeug eigentlich gar nichts.

Viele Grüße,
Oliver


Hallo
Ja, das ist wohl wahr, kann ich bei der Firma auch nich nachvollziehen Oliver. Mich hat auch geärgert, dass ich meine reklamierten Bohrsenker dort eingeschickt habe, übrigens alles auf meine Kosten, und die nagearbeiteten Teile immer noch nicht gepasst haben und ich die entnervt dann selbst auf Maß gebracht habe.
Allerdings so ein Bruch hatte ich nicht, da sollten die schleunigst Ersatz liefern, ist keine gute Werbung, sollten die mal echt drüber nachdenken!

Grüße Mario

Benutzeravatar
Holzduebel
Beiträge: 291
Registriert: Do 18. Mai 2017, 12:10
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Holzduebel » Sa 11. Jul 2020, 07:55

Klaus hat geschrieben:Zwar nicht direkt ein holzbezogenes Werkzeug, wurde mir aber hier empfohlen
Induktions_Wok-20200710-001.jpg
Induktions_Wok-20200710-002.jpg

Ein Wok mit Induktion als Alternative zur gasbetriebenen Wok-Kochstelle. Der erste Versuch (Garnelen mit Knoblauch, Chilis und Zitronenbasilikum) war schon mal recht vielversprechend. Am Sonntag dann mal mit Fleisch und hoffentlich dann mit der erhofften Hitzeentwicklung.

Gruss und Dank an den Tippgeber
Klaus

Moin Klaus, ja, hohe Hitze bekommt ein Wok mit einer normalen Elektro-Kochstelle nicht das ist der Grund warum ich von Elektro auf Gas umgestellt hab.
2x 33kg Flaschen draußen am Haus befeuern nun das neue Kochfeld.
IMG_20200614_152248.jpg

Es ist etwas aufwändiger aber es lohnt sich wenn es baulich möglich ist die Flaschen außerhalb der Wohnung zu betreiben.
IMG_20200614_160350.jpg

Hier erst nur eine Flasche aber der Raum ist für 2 Flaschen ausgelegt und man kann am Sicherheitsventil umschalten.

Die erste Anschaffung ist etwas teuer aber es lohnt.
Sicherheitsventil ca.300€ (gibt's aber auch gebraucht)
33kg Gasflasche ca.80€ Pfand plus 35€ für die Füllung (x2)
Gaskochfeld mit geänderten Düsen für Butan (50mBar) ca.120-300€ je nach Ausführung
Installation vom Gasfachmann, er legt die Leitung, schließt alles an, baut den Bajonett- Schnellanschluss in die Küche und macht eine Dichtigkeitsprüfung: ca.500€

Es ist kein billiger Spass wenn man es so unterm Strich sieht aber es war ein langer Wunsch meiner Frau und ich hatte die Kammer außem am Haus zur Aufbewahrung der Flaschen schon vor 15 Jahren geplant.

Eine 33kg Flasche hält ca. 6 Monate und so halten sich die Folgekosten im Rahmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Uli

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6825
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Mario » Sa 11. Jul 2020, 09:04

Klaus hat geschrieben:Ein Wok mit Induktion als Alternative zur gasbetriebenen Wok-Kochstelle. Der erste Versuch (Garnelen mit Knoblauch, Chilis und Zitronenbasilikum) war schon mal recht vielversprechend. Am Sonntag dann mal mit Fleisch und hoffentlich dann mit der erhofften Hitzeentwicklung.

Gruss und Dank an den Tippgeber
Klaus


Oi, sieht ja nich übel aus!
Viel Erfolg und auch viel Spaß damit Klaus!

Grüße Mario

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2570
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon the_black_tie_diyer » Sa 11. Jul 2020, 09:42

Holzduebel hat geschrieben:
Klaus hat geschrieben:Zwar nicht direkt ein holzbezogenes Werkzeug, wurde mir aber hier empfohlen
Induktions_Wok-20200710-001.jpg
Induktions_Wok-20200710-002.jpg

Ein Wok mit Induktion als Alternative zur gasbetriebenen Wok-Kochstelle. Der erste Versuch (Garnelen mit Knoblauch, Chilis und Zitronenbasilikum) war schon mal recht vielversprechend. Am Sonntag dann mal mit Fleisch und hoffentlich dann mit der erhofften Hitzeentwicklung.

Gruss und Dank an den Tippgeber
Klaus

Moin Klaus, ja, hohe Hitze bekommt ein Wok mit einer normalen Elektro-Kochstelle nicht das ist der Grund warum ich von Elektro auf Gas umgestellt hab.
2x 33kg Flaschen draußen am Haus befeuern nun das neue Kochfeld.
IMG_20200614_152248.jpg
Es ist etwas aufwändiger aber es lohnt sich wenn es baulich möglich ist die Flaschen außerhalb der Wohnung zu betreiben.
IMG_20200614_160350.jpg
Hier erst nur eine Flasche aber der Raum ist für 2 Flaschen ausgelegt und man kann am Sicherheitsventil umschalten.

Die erste Anschaffung ist etwas teuer aber es lohnt.
Sicherheitsventil ca.300€ (gibt's aber auch gebraucht)
33kg Gasflasche ca.80€ Pfand plus 35€ für die Füllung (x2)
Gaskochfeld mit geänderten Düsen für Butan (50mBar) ca.120-300€ je nach Ausführung
Installation vom Gasfachmann, er legt die Leitung, schließt alles an, baut den Bajonett- Schnellanschluss in die Küche und macht eine Dichtigkeitsprüfung: ca.500€

Es ist kein billiger Spass wenn man es so unterm Strich sieht aber es war ein langer Wunsch meiner Frau und ich hatte die Kammer außem am Haus zur Aufbewahrung der Flaschen schon vor 15 Jahren geplant.

Eine 33kg Flasche hält ca. 6 Monate und so halten sich die Folgekosten im Rahmen.


Sehr interessante Vorstellung! Jetzt eine Frage von jemandem der selbst seine Leitern bei nicht gebrauch "ankettet": Gibt's da irgendeine Sicherung/Tür/Gitter die das ganze vor unbefugtem Zugriff schützt, bzw. ist sowas noch geplant?

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2570
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon the_black_tie_diyer » Sa 11. Jul 2020, 09:43

Klaus hat geschrieben:Zwar nicht direkt ein holzbezogenes Werkzeug, wurde mir aber hier empfohlen
Induktions_Wok-20200710-001.jpg
Induktions_Wok-20200710-002.jpg

Ein Wok mit Induktion als Alternative zur gasbetriebenen Wok-Kochstelle. Der erste Versuch (Garnelen mit Knoblauch, Chilis und Zitronenbasilikum) war schon mal recht vielversprechend. Am Sonntag dann mal mit Fleisch und hoffentlich dann mit der erhofften Hitzeentwicklung.

Gruss und Dank an den Tippgeber
Klaus


Sieht gut aus Klaus! Jetzt bräuchtest noch einen mobilen Fliesenspiegel, wie früher, z.B. bei Küppersbusch üblich. Und dann kann man so richtig scharf anbraten. :mrgreen:

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4854
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Klaus » Sa 11. Jul 2020, 12:15

Holzduebel hat geschrieben:...

Es ist kein billiger Spass wenn man es so unterm Strich sieht aber es war ein langer Wunsch meiner Frau und ich hatte die Kammer außem am Haus zur Aufbewahrung der Flaschen schon vor 15 Jahren geplant.

Eine 33kg Flasche hält ca. 6 Monate und so halten sich die Folgekosten im Rahmen.


Hallo Uli,

vielen Dank für die Übersicht, so ähnlich hatte ich mir das ursprünglich auch gedacht. Meine Frau ist aber eher zurückhaltend beim Thema Kochen mit Gas und der Aufwand hatte mich dann doch geschreckt. Es kann aber sein, dass wir das trotzdem noch angehen wenn der Induktionswok nicht wie gewünscht funktioniert. Da ist schon mal sehr interessant, was da an Kosten auf uns zukommen würde, hat mich jetzt eher gewundert, dass das so günstig zu bekommen ist.

Ein weiterer Vorteil der Induktionslösung ist natürlich die Beweglichkeit. Der Einsatz auf dem Herd ist für meine Frau zu hoch (Lösungsansatz ihrerseits: DU kochst ...). Auch auf der Terasse liesse sich damit wunderbar im Freien kochen, bezweifle aber dass wir das oft machen werden. Aber gut, hat mich jetzt zusammen 359 Euro gekostet, ist also vom Invest her noch überschaubar (wenn ich an so manchen Grill hier denke ;) ).

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4854
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Klaus » Sa 11. Jul 2020, 12:19

the_black_tie_diyer hat geschrieben:Sieht gut aus Klaus! Jetzt bräuchtest noch einen mobilen Fliesenspiegel, wie früher, z.B. bei Küppersbusch üblich. Und dann kann man so richtig scharf anbraten. :mrgreen:


Danke Dir Oliver :) Nach "mobilem Fliessenspiegel" musst ich erst mal suchen, aber wir haben die ganze Küchenrückwand gefliesst, da geht nix schief. Was man auf dem Foto sieht ist nur die Kork-Abdeckung vom Kochfeld (die aber nie als solche genutzt wird). Richtig scharf anbraten? Braucht man da nicht eine Küchenschürze, die über dem Adamskostüm wesentliche Stellen nur leicht abdeckt? :mrgreen:

Gruss, Klaus


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste