Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2716
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon michaelhild » Sa 16. Nov 2019, 09:47

Das ist ne gute Frage.
Auf einem Tellerschleifer kann, bzw. sollte man exakt arbeiten können. Gehrungen schleifen z.B.
Bei dem allen darf man aber auch den Preis nicht vergessen.
Von daher war ich damals auch hin und her gerissen, ob ich mich aufregen soll oder nicht.
Aber dank Benedikt ist mein Problem ja gelöst worden.


Ich würde daran festmachen, was Du mit dem Ding machen willst. Kannst zwar bei Meyer nachhaken, aber habe immer den Preis im Hinterkopf.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

oldtimer
Beiträge: 4137
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon oldtimer » Sa 16. Nov 2019, 11:08

Und mir verschleißt sich wieder einmal, wofür man einen Tellerschleifer benötigt. Richtigen Modellbau? Dann müsste es aber doch so exakt wie möglich sein und damit hochpreisig. Da ich keine Ahnung habe, hoffe ich mal auf kurze Erhellung.
Gesendet von meinem Klapprechner

Dozent
Beiträge: 472
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Dozent » Sa 16. Nov 2019, 18:32

oldtimer hat geschrieben:Und mir verschleißt sich wieder einmal, wofür man einen Tellerschleifer benötigt.


Ich will damit im Möbel- und Kistchenbau Rundungen anschleifen, Fasen anschleifen, Schnittkanten und Gehrungen nachschleifen. Das Ganze ggfs. auch mal bei kleineren Metallteilen.

Dafür ist meines Erachtens vor allem ein exakter Winkel zwischen Tisch/Anschlag und Schleifteller wichtig. Das bekommt man mit dem gelieferten DS300 schon ganz gut hin.

Ob die 4/10tel Unebenheit in der Scheibe da überhaupt stören vermag ich halt nicht zu sagen. Ich denke, ich riskiere es (zumal durch die Klettauflage das Ganze ja auch noch minimal weicher wird).

Für ein 230€-Gerät ist das vermutlich alles echt in Ordnung.

Grüße,

Daniel

oldtimer
Beiträge: 4137
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon oldtimer » Sa 16. Nov 2019, 19:23

Ich habe noch nie über ein derartiges Gerät nachgedacht, Kanten von über zwei Meter langen Seitenwände, oder auch Regalbretter etc. dürften sich darauf wohl nicht schleifen lassen.
Wäre dann so etwas nicht geeigneter? https://www.holzmann-maschinen.at/DE/Ba ... chine-8606 Bei der Bandlänge ließen sich zumindest kleinere Kanten nacharbeiten.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon haifisch18 » Sa 16. Nov 2019, 20:07

wenn der Teller schlägt, also die Scheibe vor und zurück eiert, beeinträchtigt das die Geradheit nicht. Nur wenn er kippt. Dann ändert sich nämlich der Winkel zwischen Tisch und Scheibe. Also bei 4/10 auf "9 Uhr" wäre es mir egal, bei 12 Uhr müsste man es einfach ausprobieren wie hoch der Einfluss wirklich ist.
Mein Blog
Benedikt ;)

Dozent
Beiträge: 472
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Dozent » Sa 16. Nov 2019, 23:08

oldtimer hat geschrieben:Ich habe noch nie über ein derartiges Gerät nachgedacht, Kanten von über zwei Meter langen Seitenwände, oder auch Regalbretter etc. dürften sich darauf wohl nicht schleifen lassen.
Wäre dann so etwas nicht geeigneter? https://www.holzmann-maschinen.at/DE/Ba ... chine-8606 Bei der Bandlänge ließen sich zumindest kleinere Kanten nacharbeiten.


Ne, geht eher um kleinere Bauteile ;)

Ein sehr ähnliches Ding wie diese Holzmann habe ich mal im Baumarkt befingert. Abgesehen von der gewaltigen Größe machten da auch die Tische einen eher wackeligen Eindruck. Mir ist allerdings auch schleierhaft, wie man auf einem liegenden Schleifband (egal welcher Länge) eine Kante oder irgendwas anderes kontrolliert schleifen kann :shock:

Schönen Sonntag :)

Daniel

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4459
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Mandalo » Sa 16. Nov 2019, 23:36

Kann man! Ich habe diese hier: Klick.
Für mich das Nonplusultra im Heimwerkerbereich.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

oldtimer
Beiträge: 4137
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon oldtimer » So 17. Nov 2019, 09:22

Mandalo hat geschrieben:Kann man! Ich habe diese hier: Klick.
Für mich das Nonplusultra im Heimwerkerbereich.


Ah, verstehe!

Aber 100er Absaugunganschluss. Das kommt dann einer Kantenschleifmaschine sehr nahe. So etwas dürfte dann Deiner nahe kommen https://www.holzmann-maschinen.at/DE/Ka ... schine-830
Gesendet von meinem Klapprechner

Dozent
Beiträge: 472
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Dozent » So 17. Nov 2019, 10:17

Mandalo hat geschrieben:Kann man! Ich habe diese hier: Klick.
Für mich das Nonplusultra im Heimwerkerbereich.


Ja, die sieht gut aus! Aber bei der liegt das Band ja auch auf der Seite und dadurch hat man eine entsprechend ausgerichteten Tisch und Führungsfläche. Bei der verlinkten Holzmann muss man, wie überwiegend im Heimwerkersegment, das Werkstück von oben zuführen. Das meinte ich mit „liegendem Band“.


Daniel

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4459
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Jeden Tag ein neues Päckchen - Ein Einkaufthread

Beitragvon Mandalo » So 17. Nov 2019, 11:27

Bei der Scheppach hat man beides. Durch einen Handgriff ist die Maschine vom senkrechten auf waagerechtes Schleifen geschwenkt. Durch wegklappen des Anschlags ist es auch möglich längere Werkstücke zu schleifen.

Ein Tellerschleifer war für mich nie reizvoll. Warum? Die Scheibe legt am Rand einen größeren Weg zurück als zur Mitte hin das erscheint mir nicht optimal. Zudem ist man in der zur schleifenden Breite doch sehr eingeschränkt.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste