Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 7941
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Mandalo » Di 28. Feb 2023, 19:45

Supergünstig: 3 HUE-Schalter für 44,00€

https://www.mediamarkt.de/de/product/_p ... 34e041cb06
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6463
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Klaus » Mi 1. Mär 2023, 09:29

Wäre interessant, bei mir wird im Link aber 58 Euro für die Schalter und nochmal 3 Euro für die Online Bestellung angezeigt. Gibt es da einen Trick, um auf die 44 Euro zu kommen, den ich übersehen hab? Oder war das Angebot nur gestern gültig?

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 7941
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Mandalo » Mi 1. Mär 2023, 11:42

Ja, jetzt bei mir auch, war wohl „Der Deal des Tages“.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Der_Oesi
Beiträge: 1006
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:17

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Der_Oesi » Mi 1. Mär 2023, 11:44

Moin zusammen,

der CRI-Wert (Ra) ist für die Beurteilung von LED-Leuchtmitteln denkbar ungeeignet.
Der Farbwiedergabeindex wurde ursprünglich für die Bewertung von Licht in Theatern und später an Filmsets entwickelt und hat sowohl hinsichtlich der Methodik als auch der Aussagekraft extreme Mängel.

Wenn man bei LED-Leuchtmitteln die "Natürlichkeit" des Lichtes messen möchte, dann sollte man unbedingt das gesamte Spektrum messen und den SSI, also den spektralen "Gleichheits" Index berechnen (Oder sich alternativ den TM30 ansehen).
Nur diese werden der "Schmalbandigkeit" eines LED-Leuchtmittels gerecht....

Im Beispiel sieht man eine schon sehr gute "Normlicht-LED", die EIGENTLICH einen guten Ra-Wert von über 90 aufweist.
Schaut man sich aber das Spektrum an, sieht man dass
- keinerlei Anregung von UV-sensitiven Farbpigmenten stattfindet (hauptsächlich im Textilbereich und im Bereich der Lacke sowie bei bedruckten Materialien wichtig)
- wenig bis geringe Anregung im Bereich des kurzwelligen Blaubereichs (dunkle Blautöne werden nicht korrekt angeregt)
- zu hohe Anregung im Bereich des mittleren Blaubereichs (solche Farben werden bei Beleuchtung mit dieser LED "blauer" dargestellt als mit D50)
- etwas zu geringe Anregung im Rot-Orangebereich.

Daraus ergibt sich auch der nicht besonders gute SSI von nur 72.

Der :Ösi

LED-DOME_01_4870K_vs D50.jpg

LED-DOME_01_4870K_vs D50-2.jpg


LED-DOME_01_4870K_SpectralDistribution.jpg

LED-DOME_01_4870K_TM30.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 1668
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Achim » Mi 1. Mär 2023, 14:58

Hier wieder ein Angebot der Hue Lightstrip Basis + Verlängerung für 69,99 EUR :shock: ...bei dem Preis wahrscheinlich wieder ein Angebot des Tages!?!

LINK
SAWDUST IS MAN GLITTER :)

Achims Holzbox

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6463
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Klaus » Mi 1. Mär 2023, 16:28

Der_Oesi hat geschrieben:... Daraus ergibt sich auch der nicht besonders gute SSI von nur 72.


SEHR interessant, vielen Dank für die wertvollen Infos. Mit was hast Du denn die Farbwerte gemessen und dargestellt?
Hast Du sowas auch für die Hue Lichter, damit's wieder zum Thema passt?

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 7941
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Mandalo » Mi 1. Mär 2023, 19:09

Über CRI oder SSI-Werte mach ich mir keinen Kopf, zählt ist was unten (und bei der Ensis auch oben) rauskommt und da bin ich mehr als zufrieden. Auf Höhenverstellung lege ich keinen Wert, das hatte die vorherige Leuchte und wurde nie genutzt.

Um welchen Hintergrund es bei euren Aussagen geht kann, und möchte ich nicht erfassen. Womöglich soll es aufweisen dass LED-Licht nicht das Nonplusultra für Augen, Gesundheit und sonst was ist?

Oder soll es mir sagen dass es keine "Natürlichkeit" des Lichts ausstrahlt? Hm :roll: , es geht wohl nichts über das Licht der Sonne in den frühen Morgenstunden..., meiner Meinung nach. Wie auch immer, ich bin der festen Meinung die Ensis gehört zu den besten Leuchtkörpern die ich kenne.

Und was das Thema natürliches Licht angeht gibt es bei HUE eine neue Szene, welche sich zufällig genau so nennt:

„Natürliches Licht“

In der Hue App passen sich die Philips Hue Leuchtmittel (alle, nicht nur die Ensis) über den Tag automatisch an die Uhrzeit an. Was bedeutet, morgens starten sie mit kühlerem Licht und werden zum Abend immer wärmer.

Ich werde die Möglichkeit wohl kaum anwenden, gut durchdacht finde ich sie allemal.

20D85BA0-5F6F-4A42-920A-B4CEE4BB8185.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6463
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Klaus » Mi 1. Mär 2023, 21:29

Mandalo hat geschrieben:Um welchen Hintergrund es bei euren Aussagen geht kann, und möchte ich nicht erfassen. Womöglich soll es aufweisen dass LED-Licht nicht das Nonplusultra für Augen, Gesundheit und sonst was ist?

Also zumindest bei mir geht es ausschliesslich um die ordentliche Wiedergabe von Farben. Hab grad einen neuen Fotodrucker gekauft (Epson SC P700) und nach Feierabend ein paar Ausdrucke gemacht - ganz miese Farben (kein Hue ;)). Dann am nächsten Morgen bei Tageslicht nochmal drauf geguckt, sieht doch gleich VIEL besser aus. Das wird mich(!) bei meinen Hues aber eher nicht wirklich stören, die setz ich ja vor allem für die Effektbeleuchtung ein.

Ich beneide Dich allerdings immer um die Apple App, hab sowas für Android noch nicht gefunden und kauf mir deshalb allerdings auch kein iPhone ... :mrgreen:

Die Ensis gefällt mir übrigens wirklich ausgesprochen gut und ich bin im Geiste doch gleich mal durchgegangen, wo die hier passen könnte. Bis jetzt aber noch nicht fündig geworden. Ich find die auch preislich in diesem Angebot sehr interessant. Noch experimentiere ich aber mit dem Spielzeug, das ich am black Friday gekauft hab.

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 7941
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Mandalo » Mi 1. Mär 2023, 21:55

.

Die Szene "Natürliches Licht" ist aber Inhalt der originalen Philips-App, welche es auch für Android gibt.
Lade Philips Hue 4.36.0 für Android herunter

Die Ensis hat schon seinen Preis, es war in der Vergangenheit selten dass ich, als Schwabe, so viel Geld für eine Funzel investiert habe, aber mein Verhältnis zu diesem bedruckten Fiat-Papier hat sich doch momentan sehr verändert.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6463
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Philips Hue - Viel Licht aber auch Schatten!

Beitragvon Klaus » Fr 3. Mär 2023, 09:12

Moin zusammen,

danke für den Link, Dieter. Hab ich bei mir auch drauf, "natural light" find ich aber nicht. Vielleicht mal ein update machen ...

In meiner Lounge hab ich aus dem alten Laptop, den ich aus der Firma mitgenommen hab, einen Film-PC unter Linux gemacht. Läuft sehr performant und stabil mit der alten Kiste :)

Da ich hier auch Hues installiert hab, will ich die gerne von dort aus steuern und hab eine nette Applikation dafür gefunden:
https://extensions.gnome.org/extension/3737/hue-lights/

Allerdings lassen sich die Hues auch recht gut in den "Home Assistant" integrieren, also hab ich die auch gleich da konfiguriert. Damit kann ich alles an einer Stelle bedienen - sehr komfortabel. Mit der "Home Assistent App" auch auf dem Mobile. Ist also schon ein riesen Vorteil, dass hier ein offener Standard genutzt wird. Kaffeemaschine einschalten, Rolladen und Licht steuern, Photovoltaik überwachen - alles an einem Ort :)

Gruss, Klaus


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste