Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon the_black_tie_diyer » Di 5. Jun 2018, 21:26

Hallo Heike,

vielen Dank für die Info! :)


Hallo Horst,

Na das ist natürlich unschlagbar, wenn so eine Firma da "mitspielt".

Was "Gemeinschaftseigentum" angeht, da gibt es hier so eine "Nachbarschaftsleiter" ... Stress gabs da noch nie, aber ich wüsste nicht wann sie das letzte Mal von jemandem gebraucht worden wäre. Ist ein riesen Teil, kommt man bis aufs Dach mit, im Haus kann man damit so gut wie gar nichts machen, gut vielleicht an den Treppen ... Da wäre so ein Gerüst 100x praktischer ;)

Aber ich verstehe das andersherum auch, würde mir das auch nicht ans Bein binden wollen da quasi auf zu ruf parat zu stehen um das dann "herauszugeben" und wieder einzulagern. Und wenn dann doch mal was ist ...

Ich glaube auch dass das der wahre Grund ist warum bei uns keiner die Leiter nutzt. ;) Keiner will dem (schon sehr betagtem) Nachbarn bei dem sie gut behütet im Keller unter der Decke hängt auf die Nerven gehen, und man kommt eben mit handelsüblichen Leitern bzw. Multifunktionsleitern (die eh jeder zusätzlich hat) über all hin, halt nur nicht bis aufs Dach bzw. zur Regenrinne. ;) ...

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

oldtimer
Beiträge: 2558
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon oldtimer » Di 5. Jun 2018, 22:56

Hallo,

ich habe hier die letzten Beiträge wegen des Gerüst interessiert mitgelesen, da mir für den engen Innenausbau immer noch etwas fehlt. Besonders bei der Renovierung des Treppenhauses.
Dann bin ich zum Vergleich noch einmal zu Michael gegangen https://michael-hild.blogspot.com/2017/ ... 1-2-3.html

Was mir an Olivers Gerüst fast erschreckend aufgefallen ist, es ist bis zu einer Arbeitshöhe von 7 m aufstockbar. Dabei habe ich schon bei dem Bild "Oliver auf Gerüst" (es ist nicht böse gemeint) sofort nach der Belastbarkeit des Gerüsts gesucht, für außen auf Rollen über zwei Etagen finde ich es dann sehr popelig. Allerdings habe ich auch schon seit Jahren eine Zarges Arbeitsbühne in 130x300 cm und je höher ich damit muss, umso fieser ist das Bauchgefühl. Dies nur mal so als Bedenken, falls jemand in ein eigenes Gerüst investieren möchte.

Ansonsten war es schön, einmal zu sehen, wenn neues Werkzeug vorhanden ist bei Beginn einer Renovierung. Meins ist jetzt schon überwiegend einige Jahre alt, aber kaum klein zu kriegen, wie mein 20 Jahre alter RS3.

Gruß
Volker

Als Vergleich hier noch das Zarges Gerüst, welches ich noch um ca. 3 m erhöhen kann.

DSC00917.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon the_black_tie_diyer » Mi 6. Jun 2018, 13:23

Hallo Volker,

Das war auch meine erste Frage, und dann beim aufbauen nochmal kontrolliert: Das Gerüst, bzw. der Boden darf bis 180kg belastet werden. Damit war Ich + Werkzeug innerhalb des Limit - aber keine weitere Person (oder eben schwere Teile).

Deine Arbeitsbühne von Zarges sieht in der Tat nach einem gänzlich anderen Kaliber aus, tolles Teil!

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon the_black_tie_diyer » Mi 13. Jun 2018, 20:03

Hi!

Nur kurz zur Erklärung warum es hier gerade etwas stiller ist, 3 Bilder von Samstag Nacht.

Sehr schön, das Rückschlag/ Rückhalteventil hat zu gemacht.

Bild

Aber warum ist dann hier Wasser? (Zu dem Zeitpunkt stieg das Wasser noch, war aber aus diesem Keller, noch nicht in den anderen gelaufen (und in dem anderen war ja "zu" ...)

Bild

Ah, weil das Wasser jetzt hier rausgekommen ist nachdem das Rückschlag/ Rückhalteventil zu gemacht hatte. Kein Bild wie es raussprudelt, da war ich damit beschäftigt das Wasser wieder hinaus zu komplimentieren. ;)

Bild

Das wird in mehrerlei Hinsicht noch spannend, mal die nächsten Tage abwarten. Aber, alles in allem - RIESEN Glück gehabt, es waren am Ende 7 cm Wasser durchgehend in 2 Kellerräumen. Einige Nachbarn "nah wie "fern"" hat es leider wesentlich schlimmer getroffen.

Wenn ich genaueres weiß, schreibe ich bei Interesse noch was dazu.

Aber auf Regen folgt bekanntlich auch wieder Sonnenschein. :) Ich habe mich sehr gefreut das Festool nochmal eines meiner Bilder aufgegriffen hat für ihre "Instagram-Stories".

Bild

Beste Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 484
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon Baumbart » Mi 13. Jun 2018, 20:43

Hallo Oliver,

Land unter war ja dann zum Glück nicht in deinem Keller angesagt :mrgreen:

Wie ist das mit deinem Bild und Festool, du postest was auf Instagram und Festool mach daraus Reklame für sich oder wie kann ich das verstehen ?
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2136
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon Klaus » Mi 13. Jun 2018, 20:50

Hallo Oliver,

nach den Fotos ist's ja dann doch noch relativ glimpflich abgegangen - den Ärger hast Du halt trotzdem am Hals.

Herzlichen Glückwunsch auch zum Titel "Festool Werbeträger" auf Instagram :)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon the_black_tie_diyer » Mi 13. Jun 2018, 20:58

Hi!

Christian, wenn man auf Instagram die eigenen Bilder mit "#festoolme" tagged, dann ist das sozusagen der "Freifahrt-Schein" für Festool diese Bilder auch auf ihrem Account zu posten oder eben in die "Stories" zu nehmen. Die suchen sich dann die aus die ihnen gefallen und nutzen die für ihre "Social-Media-Werbung" - ist halt einfach Lustig, der Hashtag wird gut bespielt und da sind ganz, ganz viele tolle Bilder dabei...

Klaus, Jup. Viel Glück gehabt, kein Schaden. Bis hierhin. Aber wie gesagt, da kommt (wahrscheinlich) noch was nach - worüber ich - bevor die Nummer gelaufen ist, bzw. das ganze sicher ist, lieber erstmal schweige.

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 832
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon haifisch18 » Mi 13. Jun 2018, 21:14

Hi Oli,

ich wünsche dir ne stressfreie Abwicklung deines Wasserschadens.
Du hast noch Glück gehabt, ich hab vorgestern Nacht einige Keller leergepumpt. Besonders ärgerlich war ein abgetrennter Hausanschluss den die Firma zwar abgesägt, aber nicht verschloßen hat. Da konnte das Grundwasser zu nem 100er Rohr reinlaufen.

Nur weil man einen Hashtag nutzt, darf aber noch niemand anderes einfach die Bilder übernehmen und posten. Wird zwar bei Instagram gemacht und geduldet, ist aber rechtlich falsch.
Du musst übrigens ne Runde Eis ausgeben, du warst in den Festool Stories :D
Mein Blog
Benedikt ;)

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon the_black_tie_diyer » Mi 13. Jun 2018, 21:40

Hallo Benedikt,

Da bleibt mir erstmal nur abwarten, wie gesagt, das große Glück ist das es eben keinen "Wasserschaden" im eigentlichen Sinn gibt.

Du hast natürlich absolut recht mit deiner Einschätzung bzgl. des Hashtag, aber ich betrachte das - wie wohl alle anderen auch - als "Gentlemen's-Agreement". ;)

Eine Runde Eis, kein Problem - vielleicht klappt das ja irgendwann in der Zukunft mal wirklich - würde mich freuen!

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 832
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Womit der Oliver ( aka @the_black_tie_diyer ) so werkelt...

Beitragvon haifisch18 » Do 14. Jun 2018, 23:05

Wenn es dich mal Richtung Mannheim/Heidelberg/Worms verschlägt meld dich vorher :D
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste