Die immer zu kleine Werkstatt

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 14. Jun 2018, 18:09

Mario hat geschrieben:
Vielleicht lade ich mal Mario ein. Der kann sich dann da vermessen Muss ich wahrscheinlich nur ein Deputat bei der örtlichen Brauerei ordern )


Gruß

Volker


Hallo Volker
Die haben aber ganz bestimmt nicht mein rotes Leibgetränk. :(



In Winningen gibt es dann Rotwein :mrgreen:


Schön, dass Du uns trotz 70 Granaten erhalten geblieben bist. :mrgreen:
Gesendet von meinem Klapprechner

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Di 9. Okt 2018, 20:41

Hallo,

eigentlich wollte ich diese Woche eine Werkstattwoche einlegen. Bisher wurden daraus nur ein paar Stunden. Zuerst musste ein wenig geplant, dann etwas bestellt werden und schließlich ging es an die FKS.

Von der Größe der Platte her, hätte ich diese erst einmal mit der HKS aufteilen können, aber Böcke stellen, etc, … nee, direkt mit der ca 1150x2500 mm großen MPX Platte auf die FKS.

DSC03208.JPG


(Beim Anblick dieses Bildes wird der Kollege mit der Kurzschlittenhammer ohne Ausleger wohl traurig ein größeres Schlückchen eines seiner bevorzugten Lieblingsgetränke kippen :mrgreen: )

aber ich musste auch einen Rollenbock unterstellen. Nachdem mir meine beiden geliebten Festool-Rollenböcke auf einer Baustelle geklaut wurden, hatte ich mir im Baumarkt meines Mißtrauens welche eines Eifeler Premiumherstellers besorgt, deren Kugellager so premium sind, dass sie eher zum Bremsen geeignet sind.


Trotzdem habe ich meine Platte drüber geschoben.


Und:

DSC03209.JPG


(Jetzt benötigte ich ein Gläschen Tropfen mit hohem Baldriananteil :mrgreen: )

Danach habe ich dann die Streifen geschnitten und aufgeteilt.

DSC03210.JPG
DSC03211.JPG


Ich habe vor, daraus vier Schubladen zu bauen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Zwackelmann
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 06:52
Wohnort: Wuppertal

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Zwackelmann » Di 9. Okt 2018, 20:49

oldtimer hat geschrieben:Von der Größe der Platte her, hätte ich diese erst einmal mit der HKS aufteilen können, aber Böcke stellen, etc, … nee, direkt mit der ca 1150x2500 mm großen MPX Platte auf die FKS.


Und das in deinem hohen Alter! :shock:

Mach langsahm, nicht das sich die LVA noch freut. :twisted: :mrgreen: :twisted:

LG der fürsorgliche Zwackel

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Di 9. Okt 2018, 21:28

Aber, lieber Dirk, die ist doch nur 15 mm stark, also 28 kg schwer, also nix, nur unhandlich. ;)


Trotzdem, lieben Dank für die Fürsorge.
Gesendet von meinem Klapprechner

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 11. Okt 2018, 09:12

Morgen,

auch gestern hakte es schwer in der Werkstattwoche.


Das wunderbare Wetter zwingt zur Aussenarbeit, der herbstliche Garten will aufgeräumt und gepflegt werden.


DSC03212.JPG
DSC03213.JPG


Dann habe ich beschlossen, den Fensteranlagen nach über zehn Jahren noch einen Deckanstrich zu verpassen.
Der Maleraussendienst lieferte dann gestern eins meiner Lieblingslackprodukte an, CWS Malervorlack und Satine weiß.

DSC03216.JPG


Um Flächen im Innenbereich, überwiegend Türblätter, nachzulackieren, habe ich wieder 100 mm Farbwalzen von Fries bestellt "Fries Magic crater"
Diesen neuen Typ werde ich einmal ausprobieren. Bisher habe ich zum Verschlichten immer Walzen mit abgerundeten Kanten verwendet.

Die Rillen in der Walze sollen dies aber noch einfacher erreichen. https://www.friess-techno.de/walzen-und-pinsel.html#top , im Katalog Seiten 12/13.

DSC03217.JPG


Malervlies bestelle ich immer in 50-m-Rollen.

Und dann beschränkte sich die Werkstattzeit auf ein wenig Leisten schleifen.

DSC03218.JPG



Gruß
Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2610
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Klaus » Do 11. Okt 2018, 11:03

Hallo Volker,

imposantes Bild ;)

oldtimer hat geschrieben:(Beim Anblick dieses Bildes wird der Kollege mit der Kurzschlittenhammer ohne Ausleger wohl traurig ein größeres Schlückchen eines seiner bevorzugten Lieblingsgetränke kippen :mrgreen: )


Nix da - die 1150 bekomm ich auf meinen Schlitten problemlos drauf. Und einen Rollenbock hätte ich auch da - aber leider ist da an der linken Seite eine Wand im Weg, die 2500mm sind also das Problem. Und meine Frau sagt, ich darf die Wand nicht wegmachen, der Türrahmen reicht ... :mrgreen:

Lieblingsgetränkt ist natürlich trotzdem immer eine gute Idee, wie bei Dir ja auch ...

oldtimer hat geschrieben:(Jetzt benötigte ich ein Gläschen Tropfen mit hohem Baldriananteil :mrgreen: )


Wohl bekomm's :) Und viel Spass bei Deinen Maler- und Lackiererarbeiten! Bin mal gespannt, was Du zu den Fries-Rollen sagst.

Gruss, Klaus (der gerade heute in aller Früh in Zürich nach ein paar arabischen Tagen gelandet ist)

Benutzeravatar
Bastelhorst
Beiträge: 364
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 21:35

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Bastelhorst » Do 11. Okt 2018, 11:10

Ein schönes Stück Garten Volker. Viel Spaß beim kleckseln, ich hab das Gottlob für heuer hinter mir. Bitte einen Erfahrungsbericht über die Walzen, nächstes Jahr hab ich noch 6 Türen zu streichen.
Man soll Gott für alles danken auch für einen Unterfranken

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 11. Okt 2018, 11:56

Ich klecksel nicht! Ich kann streichen und lackieren :mrgreen: :mrgreen:

Zu den Walzen werde ich berichten.
Gesendet von meinem Klapprechner

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Fr 12. Okt 2018, 09:36

Klaus hat geschrieben:Hallo Volker,

Und meine Frau sagt, ich darf die Wand nicht wegmachen, der Türrahmen reicht ... :mrgreen:

)


Frau weg? Wäre das eine Lösung im Sinne optimalen Holzwerkens? :mrgreen:

Aber, ich dürfte auch nicht so einfach eine Wand weghauen. :( Nur immer die, die sie aussucht für Ihre Zwecke.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2610
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Klaus » Fr 12. Okt 2018, 12:02

Hallo Volker,

tja, Du weisst ja: Frauen sind wie Wirbelstürme. Heiss und heftig wenn sie kommen, wenn sie gehen ist Haus und Auto weg ... also eher auch keine Lösung ;)

Gruss, Klaus

PS: bevor jetzt jemand was sagt - den Spruch hab ich von einer Frau, erzählt in der Sauna. Also nix "metoo"!


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste