Franzs Werkstatt

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
lied
Beiträge: 26
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:30
Wohnort: Nürnberg

Franzs Werkstatt

Beitragvon lied » Do 6. Dez 2018, 11:34

Hallo nun endlich auch mal von mir. Ich lese schon lange Zeit mit und klaue mir Ideen, aber habe es noch nicht geschafft mich (und meine Werkstatt) vorzustellen.

Ich bin so bissl über 30 Jahre und hauptberuflich in der IT zu Hause. Wir haben vor ein paar Jahren ein Haus in Nürnberg gekauft und seit dem bin ich zum Holzbasteln gekommen. Angefangen hat alles damit, dass ich keine 600€ für einen Badunterschrank aus Pressspan ausgeben wollte. :-)

Ich habe mir daraufhin ein paar Werkzeuge gekauft und das selber gemacht. Meiner Frau gefällt es ganz gut und somit habe ich ein neues (teures) Hobby.

Meine Werkstatt ist ein großer unordentlicher Haufen, der mir ein bisschen peinlich ist, deswegen will ich da nun nach und nach für Ordnung sorgen. Da ich aber im Geräte kaufen schneller bin, als im Ordnung halten endet es alles ein bisschen im Chaos. :-D

Hier mal ein paar Impressionen aus dem Chaos:
werkstatt-sketchup.png

Sketchup Zeichnung der Werkstatt, damit ich was zum Planen habe.


Werkstatt-links_01.jpg

Linke Seite des Chaos


Werkstatt-rechts_01.jpg

Rechte Seite des Chaos

Mein Aktuelles Projekt ist eine neue Werkbank. die auf der rechten Seite Platz finden soll.
Die Werkbank ist 700x1900mm und hat eine Gesamthöhe (mit Rollen) von 950mm. Ich hoffe, dass ich da mit meinen 1,90m Größe besser dran arbeiten kann.
Hier mal ein Bildchen von der Planung:
Werkbank-übersicht.png



Die Schnitte für die Pfosten und habe ich mit meiner Kappsäge gemacht:

Kappsäge_01.jpg


So ganz präzise sind mir leider meine ersten solchen Holzverbindungen nicht gelungen. Teilweise ist bis zu 2mm Luft. :(
Ich habe als ich das festgestellt habe mit der Justage der Kappsäge begonnen. Eine Frage an die Profis hier: Wieviel Toleranz kann ich da akzeptieren? Meine Schnitte sind leider zum Anschlag nicht rechtwinklig. Das Sägeblatt konnte ich gut justieren, beim Anschlag klappt's leider nicht so wirklich. Ich habe bei einem 20cm breiten Brett etwa 1mm Abweichung. Bei einem dünnen Pfosten fällt das nicht so ins Gewicht, ärgert mich aber trotzdem. Wenn ihr da einen Tipp habt, wie man da justiert, wäre ich sehr dankbar!

Aktuell sieht meine Werkbank so aus:

Werkbank-aktueller-status_01.jpg


Aus Platzgründen wurde das ganze im Flur zusammengeleimt.
Auf dem einen Bild ist eine Triton zu sehen, die habe ich zum Einbau in einen Frästisch gekauft. Ich bin nun am überlegen, ob ich die Fräse in den Tisch integriere, oder einen weiteren Tisch bastle. Soooviel Platz habe ich nicht, von daher wäre es vielleicht besser die Fräse in den großen Tisch zu integrieren, auf der anderen Seite ist der große Tisch nicht so leicht zu verschieben und ich könnte mir vorstellen, dass bei langen Werkstücken es von Vorteil ist, ein kleineren Tisch zu haben, den man besser positionieren kann. Hier bin ich offen für Tipps von euch. :-)

Jetzt muss ich mir aber zu erst mal Gedanken machen, wie ich in den Tisch ein paar Schubladen reinbekomme (und wie ich die am besten dimensoniere), damit die Werkzeuge staubfrei (naja, einigermaßen zumindest) gelagert werden können...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-
Franz

Auersberger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 17:11

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon Auersberger » Do 6. Dez 2018, 11:47

Nur das Genie beherrscht das Chaos :mrgreen: Klasse... das wird schon noch mit der Ordnung !!
Grüße aus dem Erzgebirge

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2612
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon Klaus » Do 6. Dez 2018, 12:16

Hallo Franz,

Chaos kann ja auch sehr kreativ sein :) Und ganz ordentlich sehen auch nur Schau-Werkstätten aus. Mit ein paar Schränken und Regalen sieht das recht schnell besser aus, z.B. Schränke unter der neuen Werkbank sind gerade in kleinen Räumen Gold wert.

Gruss und weiterhin viel Spass und Erfolg
Klaus

oldtimer
Beiträge: 2988
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 6. Dez 2018, 14:46

Es sieht doch eher nach Arbeit aus. Erinnert mich an meine letzten Werkeleien, als ich drei Sachen parallel laufen hatte.
Gesendet von meinem Klapprechner

mapman
Beiträge: 146
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Nähe Esslingen/ Stuttgart

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon mapman » Do 6. Dez 2018, 14:58

Meine Schnitte sind leider zum Anschlag nicht rechtwinklig. Das Sägeblatt konnte ich gut justieren, beim Anschlag klappt's leider nicht so wirklich.

Hallo Franz,

habe die gleiche Kappsäge.

In der Bedienungsanleitung auf Seite 46 ist die Einstellung des Anschlags zum Sägeblatt beschrieben (=> Gehrungswinkel 0° auf Skala bzw. 90° Schnitt zum Anschlag).
Ergebnis der Einstellung dann mit der 5-Schnitt Methode überprüfen und ggf. nochmal etwas nachjustieren.

Viel Erfolg wünscht
Ralf

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4381
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon Mario » Do 6. Dez 2018, 17:27

Hallo Franz
Also ich sehe eigentlich keine großen Probleme wenn Du die Fräse in die Werkbank einbaust. Durch einen zusätzlichen kleineren Tisch hast Du ja trotzdem das Problem mit der Werkstattgröße. Natürlich kannst Du den kleinen Tisch leichter woanders parken um zu fräsen, wenn Du das denn auch so machen kannst.
Ich weiß ja nicht, was Du so vorhast, aber die meisten Anwendungen lassen sich ja auch handgeführt realisieren.
Ich habe einen Werktisch mit 1,03m x 1,45m und darin eingelassener Fräse und komme gut mit klar.

Grüße, Mario!

lied
Beiträge: 26
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:30
Wohnort: Nürnberg

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon lied » Do 6. Dez 2018, 20:28

mapman hat geschrieben:
Meine Schnitte sind leider zum Anschlag nicht rechtwinklig. Das Sägeblatt konnte ich gut justieren, beim Anschlag klappt's leider nicht so wirklich.

Hallo Franz,

habe die gleiche Kappsäge.

In der Bedienungsanleitung auf Seite 46 ist die Einstellung des Anschlags zum Sägeblatt beschrieben (=> Gehrungswinkel 0° auf Skala bzw. 90° Schnitt zum Anschlag).
Ergebnis der Einstellung dann mit der 5-Schnitt Methode überprüfen und ggf. nochmal etwas nachjustieren.


Hm, das habe ich schon auch gesehen, dass da die Schrauben sind am Anschlag. Ich hatte alle vier gelöst und dann den Sägekopf (mit einem Winkel montiert) gegen den Anschlag gleiten lassen. Dann die Schrauben wieder festgezogen. Habe aber das Gefühl, dass entweder sich beim Festziehen der Schrauben der Anschlag verstellt hat oder das die ganze Aufhängung des Sägekopfes schief ist. Ich muss mal prüfen ob die schiefen Schnitte nur beim Ziehen/Drücken des Sägekopfes vorkommen oder immer. Ich bin es gewohnt immer das Sägeblatt von vorne ins Brett reingleiten zu lassen.
Leider sind meine Kinder schon im Bett und ich habe Sägeverbot. :(

PS: Die Anleitungen von Makita sind etwas, was mich wirklich stören. Die Verweise auf die Abb. 49 müsste meiner Meinung 39 heißen.
-
Franz

lied
Beiträge: 26
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:30
Wohnort: Nürnberg

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon lied » Do 6. Dez 2018, 20:32

Mario hat geschrieben:Hallo Franz
Also ich sehe eigentlich keine großen Probleme wenn Du die Fräse in die Werkbank einbaust. Durch einen zusätzlichen kleineren Tisch hast Du ja trotzdem das Problem mit der Werkstattgröße. Natürlich kannst Du den kleinen Tisch leichter woanders parken um zu fräsen, wenn Du das denn auch so machen kannst.
Ich weiß ja nicht, was Du so vorhast, aber die meisten Anwendungen lassen sich ja auch handgeführt realisieren.
Ich habe einen Werktisch mit 1,03m x 1,45m und darin eingelassener Fräse und komme gut mit klar.

Grüße, Mario!


Ich kann bei fahrbaren Tischen diese bei Platzmangel auf den Flur oder in einen Nachbarkellerraum schieben. Und wenn der Fräskopf eingefahren ist, kann man den Tisch ja normal als Ablage etc. nutzen. Vielleicht rede ich mir das auch gerade schön. ;-)

Ich will vor allem Fasen und Nuten mit dem Tisch machen. Wenn ich nun so ein 2 Meter Brett am Rand abrunden möchte, stelle ich mir das schwer vor, wenn der Tisch nicht in der Mitte des Raumes steht. Das wird aber mit dem großen Tisch eher schwer realisierbar sein, da ich den nicht so einfach in den Raum stellen kann (auch wenn er Räder hat, die sind für den Notfall gedacht, um Platz zu schaffen). Meine Tischkreissäge habe ich auch auf Rädern und bin damit zufrieden. Kann ich wegräumen und habe mehr Platz.
Ich hatte auch schon einmal überlegt, ob ich nicht einen Oberfräsentisch in Höhe 40cm oder so anfertig und mit Ketten von der Decker bei Bedarf herunterlasse. :-)
-
Franz

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4381
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon Mario » Do 6. Dez 2018, 21:23

Hallo Franz
Also wie gesagt, größere Teile würde ich handgeführt bearbeiten. Gerade sowas wie Abrunden an großen Teilen, dafür braucht man keinen Frästisch. Ist wahrscheinlich auch eher hinderlich.

Grüße, Mario!

lied
Beiträge: 26
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:30
Wohnort: Nürnberg

Re: Franzs Werkstatt

Beitragvon lied » Fr 7. Dez 2018, 09:42

Mario hat geschrieben:Hallo Franz
Also wie gesagt, größere Teile würde ich handgeführt bearbeiten. Gerade sowas wie Abrunden an großen Teilen, dafür braucht man keinen Frästisch. Ist wahrscheinlich auch eher hinderlich.


Aber bei einer Nut, ist es doch sehr praktisch, wenn man einen ordentlichen Anschlag hat. Ich habe einen guten Parallelanschlag für meine kleine Makita, aber das ist immer ein wenig wackelig und vor allem eine Riesensauerei.

Habe heute eine Nut in meinen neuen Werktisch gefräst und mit einem Alu C-Profil versehen. Also möglich ist es schon damit zu arbeiten, aber ich hätte es besser gefunden den Balken vor dem Zusammenbau über den Fräser zu schieben.

C-profil fraese.jpg


und fertig:
C-profil fertig.jpg


Dazwischen war noch 20min putzen angesagt. ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-
Franz


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: astrasilver und 4 Gäste