Werkstatt im Zubau

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Ghostwriter
Beiträge: 423
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Ghostwriter » Mo 22. Feb 2021, 20:32

Na das klingt doch interessant, dein neues Projekt sowie dein Besuch bei Felder :D

Gruß Stefan

Hirschtee
Beiträge: 355
Registriert: Do 5. Sep 2019, 10:22
Wohnort: Kottenheim

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Hirschtee » Di 23. Feb 2021, 08:01

Da bin ich mal auf den Baubericht gespannt. Die Domino wäre da schon Praktisch :)

Mal eine Frage zum Material:
Warum hast du dich für Fichte und nicht für ein "richtiges" Möbelholz entschieden?
Gruß Robin

Woswasi
Beiträge: 1009
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » Di 23. Feb 2021, 09:08

Als Kantholz bekommt man nicht viel anderes meines Wissens nach und über Bolen trau ich mich noch nicht drüber (ADH hab ich nicht). Wir wollen was helles, also bietet sich Fichte an. Wir finden das helle Holz auch schön.

Die Domino wäre hier wirklich praktisch, aber mit Dübel wird es auch funktionieren. Ich werde die Stirnseiten verleimen und die Längsseiten abnehmbar machen. Irgendwie muss das Bett ja dann auch ins Haus :D
LG Gerald

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 5240
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Klaus » Di 23. Feb 2021, 09:13

Hirschtee hat geschrieben:Mal eine Frage zum Material:
Warum hast du dich für Fichte und nicht für ein "richtiges" Möbelholz entschieden?


Da muss ich doch mal dezent widersprechen ;) Die Fichte ist gerade im Süden Deutschlands und auch in den angrenzenden Landstrichen ein traditionelles Möbelholz. Man darf halt nur nicht "Baumarktleimholz Fichte" als abschreckendes Beispiel hernehmen :)

Wenn das also ein schönes Kantholz aus dem Fachhandel ist, dann kann ich mir ein Bett drauf gut vorstellen. Eine Domino ist da sicher brauchbar, Berliner Betthaken tun's aber sicher auch :mrgreen:

Gruss, Klaus

Woswasi
Beiträge: 1009
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » Di 23. Feb 2021, 10:33

Das stimmt Klaus, bei uns wird auch viel aus Fichte gemacht. Liegt wohl daran, das sie bei uns weit verbreitet ist.

Vielen Dank für den Hinweis auf "Berliner Betthaken", das kannte ich noch nicht. Meine Seitenteile haben aber nur 94mm Höhe, das ist leider zu wenig für die Haken. Ich werde für die Längsseiten Zylinderkopf Spax nehmen, die sind nicht sehr auffällig und einfach in der Anwendung :D
LG Gerald

oldtimer
Beiträge: 6025
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon oldtimer » Di 23. Feb 2021, 10:56

Woswasi hat geschrieben:
Vielen Dank für den Hinweis auf "Berliner Betthaken", das kannte ich noch nicht. Meine Seitenteile haben aber nur 94mm Höhe, das ist leider zu wenig für die Haken. Ich werde für die Längsseiten Zylinderkopf Spax nehmen, die sind nicht sehr auffällig und einfach in der Anwendung :D

Hettich 0 047 634 , 90 mm hoch sonst nageln

Hirschtee
Beiträge: 355
Registriert: Do 5. Sep 2019, 10:22
Wohnort: Kottenheim

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Hirschtee » Di 23. Feb 2021, 20:59

Woswasi hat geschrieben:Als Kantholz bekommt man nicht viel anderes meines Wissens nach und über Bolen trau ich mich noch nicht drüber (ADH hab ich nicht)...

Gut, ohne ADH schränkt es die Auswahl schon extrem ein. Aber im Holzhandel gibt es schon einiges an fertigem Leimholz, oder auch Kanteln (Fensterkantel z.B.).

Klaus hat geschrieben:...Da muss ich doch mal dezent widersprechen ;) ...

Ja ich weiß. Habe mich mit der provokanten Frage etwas weit aus dem Fenster gelehnt :? Natürlich kann man auch schöne Möbel aus Fichte bauen :)
Gruß Robin

Woswasi
Beiträge: 1009
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » Sa 27. Feb 2021, 11:04

Da immer mehr herum lehnt und liegt, habe ich beschlossen ein Wandregal aufzuhängen. Das Schienensystem aus dem Baumarkt haben wir schon mehrmals in Verwendung. Ist günstig, flexibel und praktisch. Ich hab nur viel zu wenig Träger gekauft :mrgreen:

Mit dem Regal auf der einen Seite kann ich die dortige Höhe von fast 4m optimal als Lagerort nutzen.

20210227-20210227_104939.jpg


Beim Leimholz erstellen ist es praktisch auch von oben ordentlich spannen zu können. Da der Rali die Nutschiene seitlich am Tisch obsolet macht, hab ich die entfernt und 40mm Löcher gebohrt. In die Löcher passt der Kopf einer Temperguss Zwinge, sodass ich damit auf den Tisch spannen kann. Sieht zwar optisch etwas komisch aus, aber ist ja nur eine Werkbank :D

20210227-20210227_104917.jpg


Ich hab zu wenig Zwingen, hab ich soeben festgestellt :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
derHajo
Beiträge: 716
Registriert: Di 12. Feb 2019, 10:31

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon derHajo » Sa 27. Feb 2021, 12:01

Woswasi hat geschrieben:
Ich hab zu wenig Zwingen, hab ich soeben festgestellt :?


Moin Gerald,

wer hat die nicht (ausser vielleicht dem Chef 8-) )? Danke für den Einblick und fall nicht von der Leiter. ;)

Viele Grüsse, Hajo
Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7325
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Mario » Sa 27. Feb 2021, 12:05

Moin Gerald
Bei der Deckenhöhe...schon mal über ein Kransystem nachgedacht? :)

Grüße Mario


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste