Mario Seine (Werkstatt)

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6947
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Mario » Mo 11. Sep 2017, 00:45

Hallolo
Heute ist mir spontan in den Sinn gekommen mich hier auch mal vorzustellen... ääääh meine Werkstatt meine ich....keine Sorge. :D
Kann ja nich sein, dass so viele von Euch Ihre Werkstatt vorstellen und ich nich, oder!?
Und außerdem, nicht das Ihr denkt, der schreibt ja immer nur irgendwelchen Blödsinn...nee, nee, weit gefehlt, der macht auch viel davon!
Ja, eigentlich wollte ich meine kümmerliche Werkstatt ja gar nicht vorstellen, aber ich wusste einfach nicht wohin mit den kleineren Sachen, die so mache. Deshalb fange ich erstmal auch gar nicht großartig mit Werkstattbildern an, sondern mit einer Kleinigkeit, die ich heute...ääääh gestern gemacht habe.
Ich habe mir eine Vorrichtung gebaut, oder eher eine Halterung (Provisorium). Nicht für die Werkstatt, nee...für die Arbeit! So bekloppt muss man erst mal sein. Ich bin`s halt! :roll:
Da ich morgen...oder eher heute...verdammt wieder so spät...alleine auf Arbeit unterwegs bin und irgendwie klarkommen muss, obwohl es eigentlich eine Arbeit für zwei Leute ist, mein Chef mir aber sagte, dass ich keinen Kollegen bekommen werde, weil keiner da ist (und natürlich Termindruck), musste ich mir was einfallen lassen.

Aus dem was ich so hatte improvisiert.
DSC_0153.JPG

DSC_0180.JPG


Werkstattbilder werden bestimmt noch folgen, obwohl es auf Grund von Platzmangel auch nicht so viel zu sehen gibt! :cry:
Jetzt mach ich erst mal Schluss, ich muss morgen auf`s Dach eines größeren Werksgebäudes (große Maschine=ein Gebäude).

Grüße, Mario!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
seemann
Beiträge: 464
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 17:20

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon seemann » Mo 11. Sep 2017, 07:43

Hallo Mario,
Du hast dramaturgisches Talent! :lol: Wofür ist denn nun die Vorrichtung gedacht? :?:
Gruß
Michael/seemann

Bobbl
Beiträge: 302
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 20:57
Wohnort: Gilching

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Bobbl » Mo 11. Sep 2017, 12:46

Hallo Mario,

sieht interessant aus, dein Prismenhalter :o .

Ich glaube, ich hatte es schon mal erwähnt dass ich Vermesser bin. Deshalb interessiert mich das Teil besonders. Wenn du willst, kannst du ja noch näher beschreiben, für was du es genau verwendest.
Bei uns in der Firma sind wir Vermesser übrigens fast immer alleine unterwegs, außer wenn wir mal nivellieren müssen.

Gruß,
Christoph

OliverK

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon OliverK » Mo 11. Sep 2017, 21:19

Hallo Mario,

danke schön für die Bilder!
Schön, dass Du um Deinen Werktisch von mindestens 3 Seiten ran kannst.
Das habe ich bei mir auch so gemacht und finde das ganz wichtig - wenn man irgendwie die Chance dazu hat.
Das Trum in der Mitte bedarf natürlich einer aufklärenden Vorstellung ;-) Ich bin sehr gespannt!

Ich sehe schon, ich bin bald auch mal fällig mit einer Werkstatt-Vorstellung...

Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6947
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Mario » Mo 11. Sep 2017, 22:34

seemann hat geschrieben:Hallo Mario,
Du hast dramaturgisches Talent! :lol: Wofür ist denn nun die Vorrichtung gedacht? :?:


Hallo Michael
Dramaturgisches Talent find ich gut. Im Klartext meinst Du sicher, dass ich gut rumheulen kann...stimmt`s!? ;) :lol:
Wofür das Teil ist, hat der Christoph ja schon beantwortet, es ist ein Prismenhalter.

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6947
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Mario » Mo 11. Sep 2017, 23:12

Bobbl hat geschrieben:Hallo Mario,

sieht interessant aus, dein Prismenhalter :o .

Ich glaube, ich hatte es schon mal erwähnt dass ich Vermesser bin. Deshalb interessiert mich das Teil besonders. Wenn du willst, kannst du ja noch näher beschreiben, für was du es genau verwendest.
Bei uns in der Firma sind wir Vermesser übrigens fast immer alleine unterwegs, außer wenn wir mal nivellieren müssen.

Gruß,
Christoph


Hallo Christoph
Ich wusste natürlich, dass Du Vermesser bist und war mir ziemlich sicher, dass Du reagieren wirst und das auch erkennst. :D
Das Teil ist für die meisten Holzwürmer ja sicher recht uninteressant, ich wollte das nur als Anlass nehmen um meine Werkstatt auch mal vorzustellen und keinen Extrathread aufmachen, für Sachen die eh nicht viele Leute interessieren.
Wir sind bei uns ja auch meistens "Einmann-Frau-Messtrupps"(ja, Ich auch sein Vermesser :) ). Es gibt halt aber ein paar Sachen, die machen sich zu zweit eben besser, schneller und auch sicherer. Dazu gehören auch Absteckungen im Industriebereich unter bestimmten Bedingungen.
Wir haben ja auch motorisierte fernbedienbare Tachymeter-sprich Totalstation von Leica, aber unter diesen Bedingungen wäre das nicht wohl nicht so von Vorteil gewesen und außerdem kenne ich mich mit diesen Geräten noch nicht so gut aus.
Also hieß es, Althergebrachtes musste herhalten, ich wollte ja nicht dastehen wie ein Vollpfosten und wenn durch eine Betondecke gesägt wird nach meinen Angaben (unter Zeitdruck gesehen), möchte ich mich schon auskennen und nicht lange rumrätseln wie was funzt!


Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6947
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Mario » Mo 11. Sep 2017, 23:54

OliverK hat geschrieben:Hallo Mario,

danke schön für die Bilder!
Schön, dass Du um Deinen Werktisch von mindestens 3 Seiten ran kannst.
Das habe ich bei mir auch so gemacht und finde das ganz wichtig - wenn man irgendwie die Chance dazu hat.
Das Trum in der Mitte bedarf natürlich einer aufklärenden Vorstellung Ich bin sehr gespannt!

Ich sehe schon, ich bin bald auch mal fällig mit einer Werkstatt-Vorstellung...

Viele Grüße
Oliver


Hallo Oliver
Ja, ich kann auch von allen Seiten ran, dann wird`s aber doch recht eng. Auch von drei Seiten ist bei der Werkstattgröße nicht so einfach, irgendwas ist immer im "Verfahrensweg"! :roll: :)
Ich glaube übrigens auch, dass Du mit `ner Werkstattvorstellung fällig bist, genau wie ich! :D
Zu dem Trum in der Mitte gibt`s eigentlich nicht so viel zu sagen. Es ist nur eine Halterung für einen Absteckprisma. Da wir in der Firma kein kleines Stativ oder Sonstiges dafür haben und ich heute damit aber abstecken musste (Abstecken=Punkte in der Örtlichkeit nach Koordinaten, Bemaßungen festlegen und markieren), musste ich mir am Sonntag Nachmittag etwas einfallen lassen.
Ich wollte zu erst irgendwas rein aus Holz fertigen, habe aber kein gescheites Konzept dafür gefunden. Deshalb habe ich, ich muss dazu sagen, dass das Ganze ja Niveauausgleichend und irgendwie beweglich sein musste, einfach ein paar Sachen eingesetzt, die ich so vor Ort hatte.
Sozusagen MacGyver, `nen Wunder, dass das Ding nich explodiert is! :mrgreen: Ja, is schon gut, ich bin kein MacGyver, eher ein Wunder, dass ich nich explodiert bin! :ugeek:
Das Ding besteht aus einem Reststück OSB, zwei Wandhalterungen (Winkel), einem Abstandshalter (Anschlag) für`s Einsatzfräsen meines Fräsanschlags und meiner Kamerahalterung für Deckenstützen (wegen der Beweglichkeit).

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3128
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon michaelhild » Di 12. Sep 2017, 07:14

Mario hat geschrieben:
Bobbl hat geschrieben:ich wollte ja nicht dastehen wie ein Vollpfosten


Ähm???
;) :lol: :mrgreen:
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Bobbl
Beiträge: 302
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 20:57
Wohnort: Gilching

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Bobbl » Di 12. Sep 2017, 12:54

michaelhild hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:
Bobbl hat geschrieben:ich wollte ja nicht dastehen wie ein Vollpfosten


Ähm???
;) :lol: :mrgreen:


Toll, bin ich jetzt hier der Vollpfosten?? :shock: :lol:

Bobbl
Beiträge: 302
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 20:57
Wohnort: Gilching

Re: Mario Seine (Werkstatt)

Beitragvon Bobbl » Di 12. Sep 2017, 13:03

Hallo Mario,

als Vermesser muss man schon manchmal improvisieren... Wenn ich überlege, was wir schon alles für Hilfsmittel ausgetüftelt haben für irgendwelche Spezialaufträge :idea:

Bei speziellen Aufträgen, z.B. wie bei dir im Industriebereich, sind wir teilweise dann auch zu zweit unterwegs. Ich bin allerdings in den letzten zwei Jahren fast nur noch auf Baustellen im Bahnbereich unterwegs und da immer alleine. Wenn ich einen Helfer brauche, bekomme ich meistens jemanden von der Baufirma dazu.

Jetzt will ich deine Werkstattvorstellung aber nicht weiter für Berufs-Gespräche missbrauchen. Hier soll es ja schliesslich ums Hobby gehen. Und dabei fällt mir wieder ein, dass ich meine Werkstatt auch noch nicht vorgestellt habe :shock:

Gruß,
Christoph


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Woswasi und 2 Gäste