Seite 4 von 14

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:04
von Mandalo
Ja cool! Das wird morgen früh das Highlight wenn du das erste mal mit dem Zeigefinger drantippst, um zu sehen ob es auch wirklich hart geworden ist. :lol:
Ist da stellenweise deine Armierung etwas noch oben geschwommen?

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:06
von RudiHB
Hallo Sven,

ich sehe das gerade: du darfst direkt bis vor den Zaun, der dich und deinen Nachbarn voneinander trennt? Kein Mindestabstand notwendig?

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:37
von Sven
Mandalo hat geschrieben:Ist da stellenweise deine Armierung etwas noch oben geschwommen?

Eigentlich nicht. Das muss auf den Fotos täuschen.

RudiHB hat geschrieben:ich sehe das gerade: du darfst direkt bis vor den Zaun, der dich und deinen Nachbarn voneinander trennt? Kein Mindestabstand notwendig?


Der Zaun ist nur ein notwendiges Provisorium (die Nachbarn haben einen Hund) und verschwindet wenn die Garage steht. Die Bodenplatte geht bis vor den L-Stein. Der L-Stein ist 7 cm breit und noch auf unserem Grundstück. In der Baugenehmigung ist die Garage genau auf der Grenze.

Gruß Sven

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 16:54
von sascha_s_ws
Sven hat geschrieben:Jetzt ist erstmal warten angesagt. Aber ich kann ja in der Zwischenzeit schonmal die Einfahrt Pflastern.

Gruß Sven
IMG_20190517_124348.jpg
IMG_20190517_124220.jpg



In 28Tagen kannst Du Vollgas geben in 7Tagen kannst Du schonmal am Boden aufzeichnen...;)

Die zweite Perspektive lässt das ganze schon jetzt in einem anderen Bild erscheinen.
Weiterhin gutes Gelingen.

Gruß
Sascha

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 19:04
von Sven
sascha_s_ws hat geschrieben:In 28Tagen kannst Du Vollgas geben


So lange werde ich wohl kaum warten.
Ca. 2 Wochen und dann gehts weiter.

Gruß Sven

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 21:34
von Mario
Sven hat geschrieben:
sascha_s_ws hat geschrieben:In 28Tagen kannst Du Vollgas geben


So lange werde ich wohl kaum warten.
Ca. 2 Wochen und dann gehts weiter.

Gruß Sven


Naja, nach 28 Tagen hast du die relativ volle Druckfestigkeit erreicht, sprich volle Belastbarkeit.
Je nachdem, was Du so alles vor hast.

Grüße, Mario!

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 21:43
von Klaus
Hallo Sven,

sieht ja schon recht vielversprechend aus - genug Länge für eine FKS mit 3,20m Schiebtisch :)

Aber seh ich das richtig - Du baust den Nachbarn direkt vor die verglaste Terasse? Liegt deshalb schon die Mistgabel bereit? :mrgreen:

Gruss, Klaus

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 22:00
von sascha_s_ws
Mario hat geschrieben:
Sven hat geschrieben:
sascha_s_ws hat geschrieben:In 28Tagen kannst Du Vollgas geben


So lange werde ich wohl kaum warten.
Ca. 2 Wochen und dann gehts weiter.

Gruß Sven


Naja, nach 28 Tagen hast du die relativ volle Druckfestigkeit erreicht, sprich volle Belastbarkeit.
Je nachdem, was Du so alles vor hast.

Grüße, Mario!


Danke Mario,

dann brauch ich ja nix mehr zu erklären, genau darauf wollte ich hinaus.
In 28 Tagen kann er sich die schwersten Stationären Maschinen mit fetten Ankern im Boden verdübeln und dann mal sehen wie hoch er wirklich bauen muss... :D :lol:

Beste Grüße
Sascha

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 22:09
von Sven
Mario hat geschrieben:Naja, nach 28 Tagen hast du die relativ volle Druckfestigkeit erreicht, sprich volle Belastbarkeit.
Je nachdem, was Du so alles vor hast.


Das ganze wird Holzrahmenbau das ist vom Gewicht nicht so kribbelig.
Da könnte ich wahrscheinlich schon nach 1. Woche weiter aber ich möchte erst die Einfahrt pflastern.
Dann habe ich eine schöne saubere Arbeits und Lagerfläche.

Klaus hat geschrieben:sieht ja schon recht vielversprechend aus - genug Länge für eine FKS mit 3,20m Schiebtisch :)
Aber seh ich das richtig - Du baust den Nachbarn direkt vor die verglaste Terasse? Liegt deshalb schon die Mistgabel bereit? :mrgreen:


Mit der Formatkreissäge müssen wir mal schauen ob und was so geht.
Ich mag eigentlich das aufarbeiten von alten Maschinen ( das gehört für mich zum Hobby dazu ).
Wenn ich z.B. eine günstige Ulmia 1711 oder Rapid PK 100 finden würde, die ich erst renovieren muss, währe ich sofort dabei.

Der Nachbar freut sich schon auf die Garage. Ursprünglich war da mal eine hohe Hecke die Schatten gebracht hat.
Letzten Sommer war die schon weg und in dem Wintergarten konnte man es bei jenseits 40 Grad nur noch nackig aushalten.

Gruß Sven

Re: Planung und Bau meiner Garage/Werkstatt

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 18:30
von Der_Oesi
Und immer schön wässern über die nächsten Tage!

Der Ösi