Werkstatt im Zubau

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Benutzeravatar
Hirnholz
Beiträge: 488
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:17
Wohnort: bei Braunschweig

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Hirnholz » Do 18. Jun 2020, 19:56

Google mal nach der 5-Schnitt-Methode. Mit der sollte das sehr genau klappen.
drei mal abgeschnitten und immer noch zu kurz... :shock:
;) Burkhard

Matthias
Beiträge: 424
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 22:45
Wohnort: Oberösterreich/Mühlviertel

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Matthias » Mo 22. Jun 2020, 08:23

Den Sola Winkel hab ich auch. Der hat anfangs mal gepasst, jetzt aber auch nicht mehr. Ich habe ihn zwar mal mit ein paar leichten Schlägen mit dem Gummihammer gerichtet, aber das hat nicht lange gehalten. Mittlerweile bin ich auf einen Ulmia umgestiegen und freue mich jedes Mal wenn ich ihn in die Hand nehmen kann :mrgreen:
Grüße Matthias

Woswasi
Beiträge: 837
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau - GKT 55GCE 0° kalibirieren

Beitragvon Woswasi » Sa 18. Jul 2020, 18:21

Hirnholz hat geschrieben:Google mal nach der 5-Schnitt-Methode. Mit der sollte das sehr genau klappen.


Die kenn ich, ist bei einem Schiebeschlitten eine super Methode. Beim justieren des Kappsägenanschlags geht das nicht oder nur sehr schwer und man verliert dadurch dann vermutlich auch die Präzision. Vorerst reicht mir die Genauigkeit der 90° Einstellung aus.

Heute hab ich mir endlich die Zeit genommen die Tauchsäge einzustellen. Das ging erstaunlich einfach und schnell, sodass es mich etwas ärgert, dass ich es nicht schon früher gemacht habe. Auf der Seite der Säge mit dem Sägeblatt sind 3 Madenschrauben zur Justage. Links oben ist der 0 Grad Anschlag, rechts der 45Grad Anschlag und links unten der ist für den Freischnitt (an dem sollte man nicht drehen, da das sehr kompliziert zum einstellen ist lt Bosch). Die Hinweise wie man einstellt hab ich aus dem Bosch Forum, habe über Google einen Post von Oliver gefunden mit einem Link zu einer Beschreibung. Danke Oliver! :)
Beschreibung im Bosch Forum: https://www.bosch-professional.com/de/d ... g/144412-t

Bild gabs leider keines, aber nach kurzem suchen hab ich die richtige Schraube gefunden. Meine Säge war bei 0Grad Anschlag ca auf -1Grad. Ich hab die Winkelverstellung gelöst und die Madenschraube eine halbe Umdrehung rein gedreht. Dann war das Sägeblatt voll ausgefahren im Winkel mit der Grundplatte. Ein Testschnitt in einem Reststück einer Küchenarbeitsplatte hat einen schönen 90° Winkel ergeben. Zumindest mit meinem Schlosserwinkel war keine Abweichung mehr zu sehen.

Hier noch ein Bild das zeigt wo die Justierschraube ist:
tauchsäge.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Woswasi
Beiträge: 837
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » Di 21. Jul 2020, 18:38

Mein Rali ist nun auch montiert. Die Montage ist auch ohne Anleitung sehr einfach, vermutlich hatte ich Volkers Montagebereicht auch noch im Hinterkopf. Der Rali sieht auf den Bildern größer aus als er ist, in dem Päckchen hat er sehr niedlich gewirkt. Wobei zupacken kann er dann schon ordentlich :D

Das die Backen (die schwarzen Eisen Dinger) nur frei in der Schiene hängen, kam mir anfangs komisch vor. Es muss aber wohl so sein, ansonsten lassen sich die Spannelemente nicht verschieben.

Bin gespannt wie er sich in der Praxis bewährt.

rali.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6945
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Mario » Mi 22. Jul 2020, 00:06

Hallo Gerald
Sieht ja ähnlich aus, wie bei mir. Die Nutschiene unten, da drüber der Rali...äääh, nee, da war ja noch was, der dafür evtl. vorgesehene Rali is ja noch gar nich da. :roll: :( bzw. nur unvollständig.
Jedenfalls wünsche ich Dir viel Freude mit dem Teil!

Grüße Mario

Woswasi
Beiträge: 837
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » So 25. Okt 2020, 11:27

Gestern hab ich endlich wieder mal was spaßiges in der Werkstatt gebastelt. Unsere kleine Maus klettert momentan gerne überall rauf, deswegen soll sie ein Klettergerüst bekommen. Diesmal habe ich es mir auch einfach gemacht und gehobelte Ware aus dem Baumarkt geholt. Die Konstruktion ist außerdem recht simpel, somit war ich auch recht schnell fertig damit.
Mit meinem neuen Famag 28mm Forstnerbohrer :mrgreen: die Löcher für die Stangen vorgebohrt, Stangen abgelängt und zusammengesteckt. Bei der Montage hat sich das Eck der Werkbank als sehr praktisch erwiesen.

kl_montage.jpg


Den oberen Teil des Rahmens habe ich auch auf der Werkbank montiert. Bin dann selbst auf der Werkbank im Eck gestanden und hab die beiden Teile mit dem Gummihammer verheiratet. Davon gibt es zum Glück keine Bilder :lol:

kl_zwingen.jpg


Zum Schluss habe ich noch jede Stange von hinten mit dem Rahmen verschraubt. Damit hindert der Schraube die Stange am drehen und die Rahmen und Stangen, die ja nur zusammengesteckt sind, können auch nicht mehr ausseinander.

Beim Verschrauben der Rahmen hab ich ein Loch zu weit oben vorgebohrt, das hab ich dann auch noch erwischt beim Ecken abrunden. Hat mich etwas geärgert, aber die Benützer werden das Ding ja auch nicht schonen. Also hab ich mit Bohrstaub und Leim eine Paste angemacht und das Loch zugespachtelt.

kl_hoppala.jpg


Das hier ausgebessert wurde wird man sehen, aber mir ging es in erster Linie darum, das da keine kleinen Finger im Loch herumfummeln. Könnte zu Verletzungen führen, wenn der Finger drin ist und das Kind runter kraxelt. Aktuell ist das gespachtelte Loch hoch professionell mit Malerkrepp abgeklebt, damit ich das Gerüst schon aufstellen konnte :D

Das Klettergerüst in der Spielecke (ich war zu faul für das Foto aufzuräumen :oops: ):
► Text zeigen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Dozent
Beiträge: 648
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38
Wohnort: Region Hannover

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Dozent » So 25. Okt 2020, 16:33

Das wird bestimmt Spaß machen :D

Daniel

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4949
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Klaus » So 25. Okt 2020, 17:42

Hallo Gerald,

sehr schönes Klettergerüst zur Ausbildung des zukünftigen Klettermaxe (https://de.wikipedia.org/wiki/Klettermaxe_(1952))
Solche einfachen Sachen sind oft die Besten.

Grad noch das letzte Bild angeschaut - verrutscht das Klettergerüst nicht recht leicht auf dem Holzboden oder hast Du da was dagegen unternommen? Für ein richtiges KINDERzimmer sieht es auch noch viel zu ordentlich aus ...

Woswasi hat geschrieben:Davon gibt es zum Glück keine Bilder :lol:

Hmm, ich würde da eher "leider" sagen :mrgreen:

Der Aufbewahrungsklotz für Metallstangen rechts unten sieht auch interessant aus :)

Gruss, Klaus

Woswasi
Beiträge: 837
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon Woswasi » So 25. Okt 2020, 21:11

Danke :-)

Unten habe ich noch Filz angeklebt, eher zum Schutz für den Boden. Es lässt sich von Erwachsenen gut schieben, für die Kleine steht es noch ausreichend fest.

Der Stamm musste für Akku Schrauber Tests herhalten :lol: Hab mit 40er Bohrer testweise Löcher gebohrt. Der Stand noch in der Werkstatt als ich den Tisch abgeräumt hab. Ich wusste nicht wohin mit den Gewindestangen, da bin ich über den Stamm gestolpert :D Als provisorische Halterung wunderbar geeignet
LG Gerald

oldtimer
Beiträge: 5586
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Werkstatt im Zubau

Beitragvon oldtimer » So 25. Okt 2020, 21:59

Woswasi hat geschrieben:Der Stamm musste für Akku Schrauber Tests herhalten :lol: Hab mit 40er Bohrer testweise Löcher gebohrt. Der Stand noch in der Werkstatt als ich den Tisch abgeräumt hab. Ich wusste nicht wohin mit den Gewindestangen, da bin ich über den Stamm gestolpert :D Als provisorische Halterung wunderbar geeignet


Meist bleiben solche Provisorien :mrgreen: . Ich habe da auch zwei so komische Dinge über dem Tisch hängen :mrgreen: , aber die haben sich einfach als zweckmäßig erwiesen.


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste