Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7090
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Mario » So 2. Aug 2020, 13:10

Hallo Stefan
Sehr schön, dass die Fenster noch einen guten Zweck erfüllen.
Deine SYS-TL Variante finde ich auch nich schlecht, bei mir hatten sich halt die Minis angeboten. Noch einen Sortainer und ich kann nich mehr ausm Fenster schauen. Im Regal oder sonstewo wäre der auch zu groß.

Grüße Mario

Ghostwriter
Beiträge: 353
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Ghostwriter » So 2. Aug 2020, 22:14

Es stimmt schon, der Sortainer ist groß und nimmt einiges an Platz weg. Heute hab ich die ersten kleinen Arbeiten gemacht wo ich auf das Werkzeug zurückgreifen musste, da hat er sich insofern bewährt, dass ich schnellen Zugriff auf alles hatte und es auch schnell wieder ordentlich verstaut war.

Wenn es passt mache ich mal Fotos wie ich den Inhalt in zwei Minis unterbringe, bzw, was dort so rein passt. Ob das Werkzeug dauerhaft darin bleiben wird muss sich noch zeigen, ich könnte mir auch vorstellen wenn die Elektroarbeiten bei mir in der Werkstatt soweit abgeschlossen sind es in Minis zu verfrachten und den Sortainer anderweitig zu nutzen, da ich ja wie gesagt dieses Werkzeug nur für den Hausgebrauch nutze und dann wieder deutlich seltener nötig habe. Die Zeit und der Platz in Zukunft wird es zeigen, so einen Sortainer kann man aber immer gebrauchen :mrgreen:

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7090
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Mario » So 2. Aug 2020, 22:41

Klar kann man den Sortainer gebrauchen, auch für anderes Zeugs! :)

20200802_223718[1].jpg


Grüße Mario
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ghostwriter
Beiträge: 353
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Ghostwriter » So 16. Aug 2020, 20:32

Ein wenig neues gibt es hier. Das Miniprojekt Motorikboard ist an die nächste „Arbeitsstation“ übergeben. Die einzelnen Objekte sind befestigt und bald wird das Geschenk übergeben.

79E3C49C-6C2E-4F35-94F2-9171349DFED3.jpeg


Nachdem dieses Projekt die Werkstatt verlassen hatte konnte es weitergehen, eigentlich. Die letzten Tage waren auch hier sehr warm und lang an der Arbeit. Ich habe mich dann dazu entschieden nur ein paar Kleinigkeiten zu machen und die restliche Zeit das Wetter soweit es möglich war zu genießen. Manchmal macht man den zweiten Schritt vor dem Ersten, ich habe wohl eher den Fünften vor dem Ersten gemacht

2699E308-4367-433E-884F-9107954B1261.jpeg

13840F86-D06D-467D-8342-C6A353F1BB08.jpeg


Für Freunde des OSB‘s sind diese Bilder wohl ein Augenschmaus, alle anderen müssen damit leben :mrgreen:
Gestrichen habe ich die Platten weil meine Werkstatt eh relativ dunkel ist und die weißen Wände es etwas heller machen. Hier sieht man den ersten Anstrich mit der Isolierfarbe, ist schon ein Unterschied.

97FB1CB9-7354-4F8E-912C-4D5DF2DA65D2.jpeg

760A934F-944F-4A47-BB04-56CD7BCE3FB8.jpeg


Hier der zweite und letzte Anstrich (oben sieht man den Unterschied zwischen dem 1. und 2. Anstrich)

Irgendwann muss ich noch die fehlenden Platten montieren, das ist aber ein wenig aufwendiger und die Lust war dazu noch nicht da. Diese muss ich dann halt nochmal streichen, anschließend Kabelkanäle montieren und endlich Lampen anbringen. Dann den Fußboden streichen und und und...

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ghostwriter
Beiträge: 353
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Ghostwriter » So 16. Aug 2020, 21:23

Heute stand aufräumen auf dem Plan in der Werkstatt. Ab und an muss das mal sein auch wenn die Werkstatt noch fast leer ist, ich mag es trotzdem nicht wenn das Chaos überhand nimmt. Eine Stunde hab ich mir dafür mal Zeit genommen.

Ich nutzte die Gelegenheit für eine kleine Stellprobe wie die spätere Werkstatt mal eingerichtet werden könnte.

178394FA-25E5-4876-A9A8-C4758049D88C.jpeg

F0B2CAEA-047A-40BE-9AD6-549F87D20616.jpeg


Für die Kopfwand, wo auf dem Foto aktuell die zwei Tische stehen, stelle ich mir eine Zeile aus Unterschränken und Arbeitsplatte vor. Auf die Arbeitsplatte soll die Schleifmaschine, der Bohrständer und vielleicht ein Schraubstock hin. In die Unterschränke wird es dann einige Schubladen geben.

Der prov. Arbeitstisch auf dem aktuell die Tischkreissäge steht auf dem Platz der späteren Werkbank und dient hier als Platzhalter. Da ich die Werkstatt ja auch für die Firma brauche muss die Einrichtung so gestaltet werden dass ich die einzelnen Teile möglichst platzsparend zusammenstellen kann.

99A1FBEF-8DEC-4B8C-8BD6-EF1B783A023F.jpeg


Bei einer Unterschrankzeile mit 60cm tiefe bleiben mir für die Werkbank so nur gut zwei Meter Breite. Ich hätte gerne eine etwas größere Werkbank, mal schauen wie sich das umsetzen lässt da ich das verschieben der Werkbank in diese Richtung eigentlich praktisch finde.

7BEE3DF2-EE37-4ECF-AD46-5447DEC39C8A.jpeg

F1C13C5C-DA5F-42B4-B22E-5135F8F387E6.jpeg


Links neben der Säule könnte die Kappsäge hinkommen. Eine große Kappsägenstation wird es nicht geben, diese Planung habe ich verworfen. Bei Sauter habe ich die Tage ein wohl relativ neues Untergestellt für Kappsägen gesehen, das scheint interessant zu sein, aber auch teuer. Eventuell baue ich etwas in der Richtung selber.

Neben die Kappsäge stell ich mir das mobile Untergestellt für die Tischkreissäge und die Triton vor. Das alles auf eine Höhe gebracht werden soll ist eigentlich Selbstverständlich.

7BF6CDDC-935B-4E6D-83E8-6DE6AA431E37.jpeg

6EA042A1-DE00-4901-A6F0-376EF304567F.jpeg


In der Ecke Links könnte dann der mobile, höhenverstellbare Arbeitstisch stehen und bei Bedarf an den Arbeitsort gerollt werden. Ob ich diesen mit einer Lochreihenplatte ausstatte oder nicht wird die Zeit zeigen.

Dies alles sind nur erstmal Gedanken, nichts ist in Stein gemeißelt aber über Anregungen für die grundsätzliche Aufteilung bin ich Dankbar. An weiteren Maschinen soll erstmal nichts angeschafft werden, längerfristig vielleicht noch eine Bandsäge.

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 6222
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Mandalo » So 16. Aug 2020, 22:01

Ghostwriter hat geschrieben:...ist schon ein Unterschied...

Aber Hallo! Das sieht richtig „erwachsen“ aus! :D
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7090
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Mario » So 16. Aug 2020, 22:23

Jo Stefan,
das sieht doch schon richtig gut aus...schön hell und freundlich!

Grüße Mario

Kuwe
Beiträge: 61
Registriert: Do 30. Aug 2018, 16:04

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Kuwe » So 16. Aug 2020, 22:32

Echt der Wahnsinn was die gestrichenen Wände ausmachen. Kein Vergleich zu vorher, gefällt mir ausgesprochen gut.

Ich habe kürzlich mein Garagendach erneuert und ein Carport angeschlossen. Die Deck eist auch auch OSB, das möchte ich auch noch unbedingt streichen / lackieren.
Viele Grüße
Kai

Woswasi
Beiträge: 908
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Woswasi » Mo 17. Aug 2020, 07:32

Wirkt sehr viel heller und gemütlicher durch den Anstrich. Viel Spaß beim Einrichten!
LG Gerald

Ghostwriter
Beiträge: 353
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Werkstatt der „Zukunft“- Was, Wie, Wo

Beitragvon Ghostwriter » Fr 28. Aug 2020, 06:18

In den letzten Tagen ging es etwas weiter in der Werkstatt. Zuerst die restlichen OSB Platten an die Wände und als Fensterbänke verarbeitet
40C2E930-E6AB-4CC1-8807-2A7C3E3C3A93.jpeg

E785E1E9-E593-4425-A4E6-108015446CB3.jpeg

21BBF78A-152A-451B-BD7A-8D285A5239A6.jpeg


Danach konnte ich fertig Streichen, umlaufend an der Decke im Raum den Kabelkanal montieren und den dummerweise vergessenen Durchbruch für die Kabeldurchführung zwischen den zwei Räumen herstellen. Wer keine Arbeit hat, der... na Ihr wisst schon

2F02F9D9-43C0-45C0-8A12-2CB78265CFB2.jpeg

1617A745-3E0E-470C-B3E2-93F389939FD9.jpeg

44068A3E-9F24-4548-959F-48F3A7C0E6CA.jpeg

773D8372-BA16-43F8-9C96-742C24181FA3.jpeg

BDDCD9E8-1A13-4344-A75E-0C37C5CF7086.jpeg

F783AAEC-10F3-4252-9124-EB58C9DE5F64.jpeg


Der Fußboden soll auch gestrichen werden, denn wer kennt es nicht, lasst mal eine Schraube auf den OSB Boden fallen, die findet Ihr entweder nie wieder oder Rutsch drauf aus. Diese kleinen Biester sind wahrhlich Meister der Tarnung. Außerdem ist der Boden dann von der Oberfläche her etwas wiederstandsfähiger was Feuchtigkeit angeht wenn man mal mit nassen Schuhen durch die Werkstatt geht, trotz Fußmatte im Eingangsbereich.

Die Bodenfarbe wollte ich als eine kleinen Sockel, Fußleiste ein Stück an der Wand streichen, doch zum Markieren musste ich mir erstmal eine Vorrichtung bauen

A12D83E8-7959-407F-A4A2-2A6E3A6F911A.jpeg


Danach alles abkleben
EE1C033B-ED30-4F1A-8696-7F0A42FDD5D5.jpeg


Und die Klebebandkante nochmals mit weißer Wandfarbe überstreichen
D86B6089-45A5-4D99-809F-88F4BEDEA456.jpeg


So läuft die Wandfarbe in die Öffnungen die das Klebeband nicht komplett dicht macht und verschließt diese. Die Bodenfarbe kann dann nicht mehr dahinter ziehen und man erhält sauber Kanten.

Da dies recht zügig von der Hand ging habe ich noch ein paar Lampen montiert. Mittels Laser ging das recht gut und bald habe ich dann hoffentlich auch Licht in meiner Werkstatt
0450DCA2-FE6F-4B2F-97C5-F006EEA687E0.jpeg

4EAF29B7-E67B-48FB-A8FD-1D2418A16D9F.jpeg


Zum Einsatz kommen 8 Led Röhren mit je 18 W, in Neutralweiß (4000K) und 1800lm auf gut 23 qm
D278741C-C109-414F-AAA0-830CA409ED97.jpeg


Dann folgten noch zwei Anstriche des Fußbodens und wieder war eine Woche rum
3D3C771C-4E7D-4CA0-9204-44353CF933DB.jpeg

D951CB88-4FD8-4ADB-9ADE-5DF18A6D280E.jpeg

578EC1A3-A5E9-4E6C-8F1F-1F0A04447C8A.jpeg

D76671AF-5AA2-4631-BB40-4A7FA9C38AA7.jpeg


Ich bin zufrieden mit dem erreichten und Froh wieder ein Schritt weiter zu sein.

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste