Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Was darf es für welche Oberfläche sein?
mapman
Beiträge: 146
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Nähe Esslingen/ Stuttgart

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon mapman » Sa 17. Feb 2018, 20:30

Zwackelmann hat geschrieben:Danke für den Test!

Hallo Dirk,

gerne.
War halt alles etwas "quick and dirty", aber ich wollte eben ein schnelles Ergebnis haben, ob dass Mittelchen für meine Einsatzzwecke zu gebrauchen ist.
Lampe habe ich jedenfalls heute schon montieren können.

Viele Grüße
Ralf

oldtimer
Beiträge: 2987
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon oldtimer » Sa 17. Feb 2018, 22:22

Hallo,

da die Lidl-Produkte so preiswert angeboten werden, habe ich auch kurz überlegt, ob ich zu einem Laden fahren sollte.

Aus folgenden Gründen habe ich mich dagegen entschieden:
Für das Hartwachsöl habe ich wahrscheinlich auf absehbare Zeit keine Verwendung. Bei Klarlacken wird es wahrscheinlich so sein, dass ich diesen bei den nächsten Lackierungen als Abschluß einer deckenden Lackierung benötige. und da habe ich zumindest keinen Remmershändler in meiner Nähe.
Also bleibe ich lieber in den Systemen, die ich kenne. Überraschungen habe ich mit denen schon ausreichend erlebt, da muss ich mir nicht noch eine neue Alternative ins Haus holen.

Gruß
Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2956
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon Mandalo » So 18. Feb 2018, 09:06

So ähnlich ist es bei mir auch. Ich war gestern sogar dort und hatte eine Dose abwägend in der Hand. Ich habe sie zurückgelegt, mit dem Gedanken "Na ich weiß nich... und nachher liegt das Zeug wieder bei mir rum!".
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Holzduebel
Beiträge: 223
Registriert: Do 18. Mai 2017, 12:10
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon Holzduebel » So 18. Feb 2018, 09:18

Was der Bauer nicht kennt das frist er nicht
oder anders
Was nichts kostet ist auch nichts. :lol:
Gruß Uli

Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 843
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon RudiHB » So 18. Feb 2018, 11:01

Guten Morgen,

darum bekommt der mit den dümmsten Kartoffeln auch immer die Prinzessin und reitet gegen den Sonnenuntergang.

Ich kannte es nicht, habe es aber gekauft. Gestern Abend dann ausprobiert an Schubladenleisten aus Fichte. Vorher bis 500er hoch geschliffen und den Auftrag mit einem Pinsel vorgenommen. Was mir aufgefallen ist, im Vergleich zu meinem Standard-Hartwachsöl: sehr dünnflüssig, gelbstichig (sieht aus wie Citrus-Reiniger), weniger Geruch nach Wachs.

Wie die Flächen geworden sind, weiß ich erst heute nachmittag. Das bisherige konnte ich nach zweimaligem Auftrag auf Hartholz mit der Rotex aufpolieren. Mal schauen.
Viele Grüße
Rudi
_________________________________________________________________________________________________
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...

JPT
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Feb 2018, 14:52

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon JPT » Mi 28. Feb 2018, 15:22

Hallo

ich woilte jetzt auch mal meinen Senf dazugeben. :)
ich habe mich soweit möglich mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt. Leider sind die Hersteller ja immer sehr schweigsam. Meist ist es unmöglich, die Gesundheitsgefahren selbst zu beurteilen.

  • Alkydharz auf Basis von natürlichen Ölen - Alkydharz bedeutet, dieses Produkt ist ein ein klassischer Kunstharzlack, siehe Alkydharzlack
    Hä? Wieso ist das dann als Öl deklariert? - Laut Winfried Mueller ist heute kaum noch sauber zu trennen zwischen Lack, Lasur und Öl. Sein Artikel zu dem Thema ist echt gut.
    und wieso Kunstharz wenn aus natürlichen Ölen? - tja. wenn man natürliche Ausgangsstoffe hat, kann man trotzdem Kunstoffe herstellen, zb PLA aus Maisstärke. Bisher war Erdöl halt der billigste Rohstoff. Das bleibt hoffentlich nicht so
  • Isoaliphate - Das ist die Verdünnung, siehe Aliphatische_Kohlenwasserstoffe.
    Gesundheitsschädlich, aber nicht gar so krebserregend, da Aromatenfrei. Vermutlich nur während der Verarbeitung schädlich, wenn die erst alle verdunstet sind, ist alles gut.
    Laut Gesetz sind weniger als 70% des Inhalts solche Lösungsmittel (VOC). Und das Gesetz gibt es nur wegen Umweltschutz, nicht wegen Gesundheitsgefahren.
    Lösungsmittel kann man nur vermeiden, wenn man ein wasserbasiertes Öl verwendet. Das hat aber meist extreme Nachteile, siehe Holzöle und Holzwachse im Vergleich
  • Wachse - Tja, das ist natürlich ein dehnbarer Begriff. Vermutlich der "Erdölabfall" namens Paraffin, (Kerzenwachs), siehe auch Mineralische Wachse. Eine Mischung langkettiger Kohlenwasserstoffe. Das kaufen die so ein, die wissen vermutlich die genaue Zusammensetzung auch nicht, genauso wie bei den Aliphaten.
  • Additive - Bei Leinölprodukten sind das Schwermetallsalze, die als Katalysator die Aushärtung drastisch beschleunigen. Was die hier nehmen, keine Ahnung. Welche Gefahr davon nach Aushärtung ausgeht ist auch unklar.
    Wie soll das ein Laie bewerten? Ich finde das eine Unverschämtheit.
Zu dieser Bewertung sei gesagt:
  • Alle konventionellen Anbieter geben so dürftige Informationen.
  • Alle konventionellen Anstriche auf Lösemittelbasis haben fragwürdige Inhaltsstoffe
  • Auch Anbieter angeblich unbedenklicher Mittel schreiben "bleifrei" drauf und verschweigen, ob/dass stattdessen andere Schwermetalle drin sind.
Ist euch aufgefallen, dass ein großer Anteil nur aus billigsten Zutaten besteht? Kurze (Verdünnung) und lange Kohlenwasserstoffe (Wachse) aus der Erdölindustrie. Das ist aber bei allen konventionellen Anstrichen so. Die natürlichen Öle sind uu recht teuer. Weiß aber jetzt nicht genau, was da im allgemeinen außer Leinöl eingesetzt wird. Die Aushärtung von Leinöl hat chemisch mit Alkydharz glaube ich nichts zu tun.

Was ist eure Meinung dazu?

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon the_black_tie_diyer » Mi 28. Feb 2018, 17:50

Hi!

Meine Meinung ist das jede Woche eine andere/neue Katze durchs Dorf getrieben wird.

Würde man sich mit jedem Produkt so auseinandersetzen wie man es theoretisch müsste, käme mann ausser zum recherchieren zu nix anderem mehr.

--

Ich hatte durch das Gewinnspiel letztes Jahr die Möglichkeit "Complex" kennenzulernen: https://www.gerschwitz.net/oele-farben-lasuren.html

http://www.complex-farben.eu/de/

Sollte ich also etwas brauchen, und Complex stellt es her - würde ich diesen Hersteller derzeit bevorzugen. Das gewonnene Öl, und die danach gekauften Pflegeprodukte haben überzeugt.

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2956
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon Mandalo » Mi 28. Feb 2018, 18:06

Meine Meinung dazu? Genau so viel Offenheit/Verschwiegenheit/Information/Schädlichkeit/Unschädlichkeit/Falschinformation/Geheimnissemacherei/Unbedenklichkeit... und so weiter und sofort, wie bei Allem was irgendwie Mensch/Tier/Umwelt oder sonstwas betrifft oder betreffen könnte... Man muss nur suchen und findet überall eine Bedrohung für Leib und Seele.

Ich habe keine Tageszeitung mehr, schau kein TV mehr, Nachrichten sowieso nicht mehr und meide Informationen, so weit es geht, die irgendwie Bedenken an meine Gesundheit ausdrücken könnten.

Lässt mich inzwischen alles kalt, ich habe vor unsterblich zu werden und bisher hat es super geklappt! :D
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon Mario » Mi 28. Feb 2018, 22:12

Hallo


Lässt mich inzwischen alles kalt, ich habe vor unsterblich zu werden und bisher hat es super geklappt!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

:mrgreen:
Im Prinzip kann ich dem hier nicht mehr viel hinzufügen!

Wenn ich Nachrichten z B. hier im Netz sehe, dort aufgezählt wird an was man alles so sterben kann und wie man das am besten verhindert oder eindämmt sag ich mir, " Das grenzt ja eigentlich an ein Wunder, dass überhaupt noch jemand am Leben ist!
Um ehrlich zu sein, ich schaue so gut wie gar nicht auf die Inhaltsstoffe. Ich informiere mich lediglich wenn möglich, ob und wie lange das Zeug stinkt, wie gut sich das verarbeiten lässt und wie das Ergebnis ist.

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2610
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Erfahrungen mit Baufix Hartwachsöl vom Lidl?

Beitragvon Klaus » Mi 28. Feb 2018, 22:37

Mario hat geschrieben:Hallo


Lässt mich inzwischen alles kalt, ich habe vor unsterblich zu werden und bisher hat es super geklappt!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

:mrgreen:
Im Prinzip kann ich dem hier nicht mehr viel hinzufügen!

Wenn ich Nachrichten z B. hier im Netz sehe, dort aufgezählt wird an was man alles so sterben kann und wie man das am besten verhindert oder eindämmt sag ich mir, " Das grenzt ja eigentlich an ein Wunder, dass überhaupt noch jemand am Leben ist!
Um ehrlich zu sein, ich schaue so gut wie gar nicht auf die Inhaltsstoffe. Ich informiere mich lediglich wenn möglich, ob und wie lange das Zeug stinkt, wie gut sich das verarbeiten lässt und wie das Ergebnis ist.

Grüße, Mario!


Genau - und dazu noch ein brauchbar Atemschutz, dann wird das schon mit dem Methusalem :)
Das Leben ist lebensgefährlich und endet (ausser bei Dieter) meistens mit dem Tode ...

Gruss und angenehme Bettruhe
Klaus


Zurück zu „• Farben, Öle und Lacke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast