Büffelbeize

Was darf es für welche Oberfläche sein?
Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3474
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Büffelbeize

Beitragvon Klaus » Sa 5. Jan 2019, 13:26

Hallo Mario,

vielen Dank für den Test - das schützt vor Falschanwendung :) Klar, das Wachs nicht so haltbar wie Öl oder gar Lack ist. Interessant wäre noch, ob da eine Schicht Klarlack helfen könnten / halten würde.

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2498
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Büffelbeize

Beitragvon michaelhild » Sa 5. Jan 2019, 15:29

Da es sich ja um eine Art Wachs handelt, bezweifle ich, dass da ein Lack drauf hält. Müsste man mal probieren.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 5084
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Büffelbeize

Beitragvon Mario » Sa 5. Jan 2019, 15:53

Hallo
Naja, dann wäre doch aber die einfache Oberflächenbehandlung für den Popo, oder!?
Dann könnte man ja gleich beizen und klar lackieren ohne Experimente zu machen, oder seh ich das falsch!?
Das Büffelglanz als Schutz wäre noch ne Möglichkeit, stimmt Micha, werde ich nochmal tun.

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2498
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Büffelbeize

Beitragvon michaelhild » Sa 5. Jan 2019, 18:31

Sehe ich jetzt nicht ganz so schwarz/weiß.
Es kommt halt auf die Beanspruchung der Oberfläche an. Für ein Schrank oder Dekoteil, habe ich keine Bedenken, Büffel-Glanz oder die Beize zu nehmen. Teile die beansprucht werden, brauchen halt mehr Schutz. Das ist bei anderen Wachsen oder die angesprochene Wasserbeize genauso. Soll das Ding nur gut aussehen und steht nur rum, reicht es die Wasserbeize mit einer Schicht Öl zu schützen. Wirds befingert, braucht es einen Lack.
Das geht ja so, durch das komplette Sortiment an Beschichtungsmittelchen, es muss zum späteren Einsatzzweck passen.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog


Zurück zu „• Farben, Öle und Lacke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast