Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Fragen vor Planung und Baubeginn
Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon Baumbart » Mo 27. Nov 2017, 19:04

Hallo Klaus,
bitte beachte beim Einbau der Steckdosen in den Holwanddosen, das du die Steckdosen nur mit den Geräteschrauben von der Holwanddose festmachst und nicht mit den Krallen der Steckdose, da diese keinen richtigen Halt in den Holwanddosen haben.
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 5413
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon Klaus » Mo 27. Nov 2017, 21:29

Baumbart hat geschrieben:Hallo Klaus,
bitte beachte beim Einbau der Steckdosen in den Holwanddosen, das du die Steckdosen nur mit den Geräteschrauben von der Holwanddose festmachst und nicht mit den Krallen der Steckdose, da diese keinen richtigen Halt in den Holwanddosen haben.


Hallo ältester der Baumhirten,

vielen Dank für den Hinweis, werd ich beachten.

Gruss, Klaus

frickeldave
Beiträge: 9
Registriert: Mo 7. Sep 2020, 14:43

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon frickeldave » Di 8. Sep 2020, 10:16

Ich habe da noch eine Frage zu:

Grundsäzlich stimme ich natürlich zu, Hohlwanddose und fertig, im besten Fall noch die staubdichten. Nun gibt es aber auch Brandschutzimprägnierung für Holz. Ich habe das mal ausprobiert. Ein Stück MDF ist mit einem Bunsenbrenner so gut wie nicht mehr zu verbrennen, wenn es damit eingelassen ist. Zudem habe ich letztes erfahren, dass das Miniaturwunderland in der Speicherstadt im Hamburg ebenfalls ausschliesslich mit Brandschutzgrundierung arbeitet (klar unter der Modellbauplatte gehts ja teils gar nicht anders). Jetzt die Frage: Gibt es einen ganz konkreten Hinweis/Vorschrift/Norm für das eine oder andere vorgehen?

Also: Brandschutzgrundierung ist als Absicherung für (z.B. Steckdosen) erlaubt oder Hohlwanddosen MÜSSEN in JEDER Situation verbaut werden? Klar gib es auch noch die Geschichte mit "gewerblich" oder "privat", aher ich werde insgesamt nicht so richtig fündig, selbst befreundete Elektriker vom Fach sind da durchaus unterschiedlicher Meinung.

Gruss Dave

Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon Baumbart » Di 8. Sep 2020, 17:02

Hallo Dave,

was verstehst du jetzt unter "Hohlwaddosen müssen verbaut werden" Was willst du sonst in einer Holzwand die ja meistens als Ständerwand gebaut wird oder in Küchenarbeitsplatte einbauen, u.p Dosen?
Oder habe ich jetzt deine Frage nicht richtig verstanden?
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:

Visitornew
Beiträge: 68
Registriert: Di 20. Dez 2016, 17:41
Wohnort: Velbert

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon Visitornew » Di 8. Sep 2020, 18:06

Vorsicht, ich sehe hier einen Troll,....

oldtimer
Beiträge: 6230
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon oldtimer » Di 8. Sep 2020, 18:52

Visitornew hat geschrieben:Vorsicht, ich sehe hier einen Troll,....


...aber mit Blog :mrgreen: .

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2960
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon the_black_tie_diyer » Di 8. Sep 2020, 23:30

Ich vermute es geht Richtung "Brandschutzfarbe/ Brandschutzgrundierung" anstelle von Hohlwanddosen, und die (UP)-Steckdose wird entweder mit den Geräteschrauben/ Spax direkt ins Holz verschraubt, oder halt über die Krallen.

Meine persönliche Meinung: Würde ich niemals so machen.

Das man Holz zur Verringerung der Brandlast behandelt, ergibt mit Sicherheit - gerade bei so riesen Installationen wie dem Miniatur-Wunderland - Sinn. Insbesondere auch, da dort ja einiges an Leitungen unter den einzelnen Modulen verläuft. Wobei vermutlich vieles davon Kleinspannung ist.

Aber nicht als Ersatz für Hohlwanddosen bei der Installation von Steckdosen, Schaltern etc. im Niederspannungsnetz. Ich kann mir auch ad hoc nicht vorstellen dass das zulässig ist, bzw. man das durch heranziehen von Normen "gesund beten" kann.

Ich sehe da neben der Brandgefahr, noch mehr die Gefahr das die Steckdosen/Schalter (etc.) nicht sicher fixiert sind, sich lösen könnten. Ein Schutz gegen Berührung ist auch nicht wirklich gegeben - und Dreck & Staub (der sich immer in einer solchen (Holz-)Ständerwand sammelt, kommt überall hin.

Die Diskussion, für und wider der Membran an den Hohlwanddosen kommt ja auch aus Staub/Dreck-Gründen immer wieder auf. Also wie sinnvoll das ist, oder eben nicht. Und wenn ich mir anschaue was ich aus der Verkleidung an der ich gerade arbeite rausgeholt habe, da würde ich nicht im Traum ohne Hohlwanddosen was machen.

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Dozent
Beiträge: 758
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38
Wohnort: Region Hannover

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon Dozent » Mi 9. Sep 2020, 07:06

Visitornew hat geschrieben:Vorsicht, ich sehe hier einen Troll,....


Vielleicht mal die Brille putzen?

Ich finde die Frage auch interessant und habe sie mir auch selber schon gestellt. Was Oli zum Direkteinbau in Ständerwände sagt ist natürlich völlig richtig (würde ich auch nie machen), aber beim Gehäusebau (abgeschlossen, staubfrei, sicher fixiert) aus MDF oder Siebdruck kann das doch ein berechtigter Punkt sein.

Grüße,

Daniel

oldtimer
Beiträge: 6230
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon oldtimer » Mi 9. Sep 2020, 07:54

Hallo,

die Brandschutzfarben haben einen Zulassungszweck z.B. für Bauwerke oder Möbel, aber als Isolierung von Stromleitungen? Auf solche Ideen kann man doch nur auf niedrigstem DIY-Niveau kommen. Das ist zumindest meine Meinung.

Gruß

Benutzeravatar
tmaey
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:12
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Re: Wie müssen Steckdosen in Holz eingebaut werden

Beitragvon tmaey » Mi 9. Sep 2020, 08:26

Ich würde nie auf die Idee kommen, Steckdosen in Holz ohne Hohlwanddose einzubauen. Ehrlich gesagt fällt mir auch kein Grund ein, warum.


Zurück zu „• Wie baue ich das am Besten ?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste