Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Fragen vor Planung und Baubeginn
Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 496
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Derhobbist » Di 14. Aug 2018, 18:47

Ich sage mal so: MDF und ich werden keine richtigen Freunde mehr in diesem Leben.

Entweder es quillt bei jedem Hauch Wasser sofort auf oder verhält sich wie Pappe.

Na egal. Beim aktuellen Vorhaben soll ein Stück aus 3mm Sperrholz ausgesägt (alte Schrankrückseite)
mit einem Teil aus MDF, welches mit unbekanntem Lack beschichtet ist, verbunden werden.

Schrauben von innen geht nicht wegen zu wenig Dicke.

Und von Außen würde ich höchstens Schrauben, wenn es Zierde sein soll.

Gibt es einen Kleber, der auch auf glatten lackierten Flächen fasst?

Oder habt ihr andere Ideen?
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2909
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon michaelhild » Di 14. Aug 2018, 19:20

Lack abschleifen?
Lackleim verwenden?
Kontaktkleber verwenden?
Sprühkleber verwenden?
Montagekleber?

Um da wirklich was sagen zu können, müsste man wissen, WAS und WIE es verbunden werden soll. Kleinteile, in ner Falz, aufdoppeln, ....
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 496
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Derhobbist » Di 14. Aug 2018, 20:28

michaelhild hat geschrieben:Lack abschleifen?
Lackleim verwenden?
Kontaktkleber verwenden?
Sprühkleber verwenden?
Montagekleber?

Um da wirklich was sagen zu können, müsste man wissen, WAS und WIE es verbunden werden soll. Kleinteile, in ner Falz, aufdoppeln, ....


Ok, dann etwas genauer.

Im MDF ist ein Loch und da soll von außen das Brett drauf.

Lackleim muss ich mal gucken, kenne ich noch gar nicht.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2909
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon michaelhild » Mi 15. Aug 2018, 07:06

Das ist ja ne wirklich detaillierte Aussage.
Also ich habe keine Lust Dir weiter Zeug aus der Nase zu ziehen.

Du willst Hilfe, dann musst Du auch mit brauchbaren Infos raus rücken. Die Glaskugel ist auf Korsika.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Ralf Franke
Beiträge: 24
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:29

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Ralf Franke » Mi 15. Aug 2018, 08:50

Den Lack anschleifen und mit PU-Leim beide Platten ordentlich miteinander verpressen.
Übrigens MDF und Spanplatten in Standard Qualität sind nich für den Feuchtebereich gedacht, das ist kein Fehler des Materials - sondern der der Materialauswahl. Im Feuchtebereich immer V100 Spanplatten oder V313 MDF Platten verwenden. MDF Platten haben den Vorteil das die Kanten gerundet werden können, was eine bessere Haftung der Oberflächenbeschichtung bedeutet. Den auch die Feuchtfesten Platten müssen zusätzlich entsprechen Versiegelt werden, da es sich um Materialen handelt die nicht längere Zeit Wasser ausgesetzt werden können.


MfG
Ralf

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6121
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Mario » Mi 15. Aug 2018, 10:46

Hallo...ähh, wie heißt Du nochmal!? ;)
:lol:
"Im MDF ist ein Loch und `nen Brett soll drauf"..., is ja wirklich sehr präzise ! :o :shock: Ist dann also Lack auf dem MDF, oder was???...ich geh mal von aus.
http://www.pattex-pro.de/de/technischer-support/basiswissen/materialien/lackierte-oberflaechen.html

https://www.klebeprofi.net/klebe-anleitungen/lackiertes-material-kleben/

Ich sage mal so: MDF und ich werden keine richtigen Freunde mehr in diesem Leben.


Man muss halt wissen, wo, wie und wofür man MDF einsetzt. Auf jeden Fall nicht mit Wasser benetzen und auch nicht darin eintauchen!!! ;) :D
Ansonsten kann man MDF sehr gut bearbeiten, muss aber auch auf einen dementsprechenden Oberflächenschutz achten.

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 496
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Derhobbist » Mi 15. Aug 2018, 11:37

Hallo erst einmal.

So, dann einmal in aller Ausführlichkeit, wie es aktuell aussieht:

Das MDF Teil ist mit einem mir unbekannten Lack überzogen.
Darin ist ein annähernd rechteckiges Loch vorhanden.

Das anzubringende Brett ist 3mm Dick und unbehandelt, das heißt auf der Außenseite gestrichen.

Ich denke, ich werde den Ansatz von Ralf weiter verfolgen, da ich mir von jemandem PU Leim leihen kann.

Sollte das nicht reichen, gibt es noch Schrauben dazu.

Große Belastungen treten nicht auf, da es nur Kippschalter hält.

Ach so: Mir ist klar, dass MDF nichts für Feuchte ist. Mir fällt nur auf, dass da schon ein Mini tropfen reicht, um
das Zeug quellen zu lassen. aber da das ja kein Materialfehler ist, ist es jetzt egal. Denn das Teil
ist eh nicht Feuchtigkeit ausgesetzt. Und das hier vorhandene Teil ist so gut versiegelt, dass es garantiert nicht
feucht wird.

Ansonsten danke erst mal für die doch trotz Hinderung meinerseits :oops: :oops: zusammengekommen sind.

Gruß
Stephan
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Broesel
Beiträge: 60
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 15:11
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Wie verbinde ich 3mm Sperrholz mit einem MDF Teil?

Beitragvon Broesel » So 9. Sep 2018, 13:09

Wenn auch etwas spät, so vielleicht für die Zukunft und ähnlichem Problem:
Vor kurzem stand ich auch vor so einer Aufgabe, zusätzlich mit Zeitdruck.
Also keine Chance irgendwo nachzufragen und auf eine halbwegs befriedigende Antwort zu warten,
auch wenn solche Threadverläufe manchmal sehr amüsant und spannend sind,
spätestens wenn man bei der Ziehklinge aus Obsidian und/oder Birkenteer landet. :mrgreen:

Problem mit vorhandenem Fischer 53128 MK Montageklebstoff gelöst.
(kein Aff(ilat)en-Link)
Keine Chance, das ohne Hilfsmittel gelöst zu bekommen.
Sicher erfüllen auch andere Montagekleber den selben Zweck, der war halt griffbereit.

Wie bei vielem anderen auch, gilt:
viele, wenn nicht alle, Wege führen nach Berlin....oder so.... :D
MfG
Broesel


Zurück zu „• Wie baue ich das am Besten ?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste