lowboard - welches Holz

Fragen vor Planung und Baubeginn
boli
Beiträge: 119
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:07

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon boli » Sa 6. Apr 2019, 19:22

So ich hab die Tage immer Mal wieder weiter gearbeitet und endlich zusammengeleimt, trotz das ich das ganze bestimmt 5-6 Mal trocken zusammengesteckt habe, war das Leimen doch ganz schön tricky. aber ich hoffe einfach einmal das, alles hält und ich nicht zuviel misst gebaut habe. Nach viel Korrektur arbeiten, ging es an ausfräßen für die Steckdose und der oberen Kabelöffnung.
IMG_3274.jpg
. Hatte mir hierfür eine verschiebbare Frässchablone gebaut, leider hab ich mir gleich eine Macke reingefräst, was sich dann auch auf das Werkstück übertragen hat :( ... konnte ich dann aber weitestgehend wieder ausbügeln.


Weiter ging es mit der Frontklappenführung. Die gehen super, leisen sich leicht Montieren (nach dem ich die Montage anleitung dazu gefunden habe)

IMG_3278.jpg


Heute hab ich angefangen, das Rückteil zu bespannen. Dafür habe ich kleine Leisten geschnitten, welche innen angetackert wurden. Jetzt muss ich das ganze nur noch zurechtschneiden dann wäre auch das fertig.

IMG_3285.jpg
IMG_3286.jpg
IMG_3287.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4364
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon Klaus » Sa 6. Apr 2019, 20:01

Hallo René,

das sieht ja schon mal super aus! Die Erle mit dem schwarzen Stoff, die Steckdosen und auch die Beschläge - vom Feinsten :)
Beim Verleimen geht es mir auch immer so - der Trockenlauf klappt 1A, sobald der glibberige Leim drauf kommt wird's tricky ...

Vielen Dank für die neuen Bilder, sowas wirkt ja immer anregend.

Gruss, Klaus

boli
Beiträge: 119
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:07

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon boli » Sa 6. Apr 2019, 22:19

Ja ich bin bisher auch sehr zufrieden, sei es mit der Wahl der Erle, ein schönes Holz. Es gibt zwar einige Punkte die nicht so toll und akkurat geworden sind, aber es sind nicht so viele Punkte, aber das kann ich beim nächsten Projekt besser machen :)

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4364
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon Klaus » So 7. Apr 2019, 10:45

boli hat geschrieben:Ja ich bin bisher auch sehr zufrieden, sei es mit der Wahl der Erle, ein schönes Holz. Es gibt zwar einige Punkte die nicht so toll und akkurat geworden sind, aber es sind nicht so viele Punkte, aber das kann ich beim nächsten Projekt besser machen :)


Na Luft nach oben ist ja immer :) Und selber ist man sein schärfster Kritiker, anderen Leuten fällt das meistens gar nicht auf. Ich bleibe auch dabei - schönes Möbel ;)

Gruss, Klaus

boli
Beiträge: 119
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:07

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon boli » Do 11. Apr 2019, 11:13

So nach 2 Monaten, hat das Ganze Projekt ein Ende gefunden.

So nach dem ich endlich wieder Zeit gefunden habe, habe ich mich an die Schubladen gewandt. Leider hat mich das mehr Nerven gekostet und ist auch jetzt immer noch nicht ganz Perfekt. Wo der Fehler ist bin ich mir auch nicht ganz sicher, Aber ist erstmal Ok, und 2 mm versatz kann ich erstmal Leben. (Also die Linke Schublade schaut 2mm zu weit vor in der Mitte) ... ich hab da nen ganzen Tag dran Justiert und immer hat sich etwas verbessert, und irgendwas hat dann wieder nicht hingehauen. Aber ich hatte es noch nie so mit Schubladen.... Wobei das jetzt schon das Besste ergebniss ist :). Also Beim nächstem mal wird es dann gleich Perfekt, Hoffe ich.

Dann noch die Fronten zugeschnitten, heruntergehobelt und angefast. Und alles geölt.

IMG_3291.jpg
IMG_3292.jpg
IMG_3293.jpg


Danach, noch die Fußleiste.

Die hab ich noch 20 grad Angeschrägt, sieht man zwar nicht aber gefällt mir so besser.
IMG_3294.jpg


Soooo.. sah es vorher aus...

IMG_3296.jpg


Und jetzt so :), zum Schluss hab ich das ganze noch gewachst (vorher gehölt), wachs ist selbst hergestelltes Bienenwachs mit carnaubawachs.

IMG_3299.jpg
IMG_3300.jpg
IMG_3301.jpg
IMG_3302.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tommy1961
Beiträge: 600
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon Tommy1961 » Do 11. Apr 2019, 11:20

Hallo,

wirklich schön geworden und ein wirklicher Fortschritt gegenüber
dem vorherigen Aufbau.

Mal im Hinterkopf behalten, muß ja auch unserer "Galerie" auch mal
etwas ändern.

Frage wie hast Du die Ansteuerung der gerate gelöst, oder geht das
Signal durch den Stoff.

Ups, wer die Bilder richtig anschaut findet in der Harmony die Lösung. ;) :roll:

Gruß

Tommy

boli
Beiträge: 119
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:07

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon boli » Do 11. Apr 2019, 11:23

Das ganze Heimkino, inkl Leinwand, wird über eine Harmony + Harmony Hub gesteuert. Es würde aber auch durch den Stoff gehen. Der Stoff ist mehr dafür gedacht da der Center mit in dem Lowboard steht.

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4364
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon Klaus » Do 11. Apr 2019, 11:29

Hallo René,

eindeutig eine wesentliche Verbesserung zu den vorherigen Styroporsäulen :) Die Erle kommt mit dem Öl gut raus und passt auch gut zu Umfeld, speziell dem Boden.

Na dann warten wir doch schon sehnsüchtig auf Dein nächstes Projekt :mrgreen:

Daumenhebenden Gruss
Klaus

boli
Beiträge: 119
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:07

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon boli » Do 11. Apr 2019, 12:07

hehe Styro. war es nicht, waren yton steine. War aus der Not heraus, wenig geld. Und das was ich haben wollte, Sondermaße, war immer jenseits der 1300€. Aber so gefällt mir das. Auch das Kabelverlegen klapt gut, alles Sauber und aufgeräumt im sichtbereich. Kann ich ja nochmal bilder machen, wenn gewünscht, wobei das auch nur ein kabelchaos ist.

Ja das nächte Projekt, soll Gadrobenbüro werden :). wobei ich hier noch keine vorstellung habe wie ich das Verbessere. oder was ich baue.

Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 911
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: lowboard - welches Holz

Beitragvon Baumbart » Do 11. Apr 2019, 12:14

Hallo René,

sehr schönes Lowboard, schlicht und einfachs Design sieht super aus :D

Würde mich interessieren wie zufrieden du auf Dauer mit den Steckdosen bist.

Was die Kabelverlegung angeht würde ich dir einen Verdrahtungskanal empfehlen, denn man hinter den Geräten befestigen kann.
https://www.google.com/search?q=Verdrahtungskanal&client=ms-android-sonymobile&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwj_7cvN5sfhAhWLjqQKHX4BBeEQ_AUoAnoECAoQAg&biw=360&bih=512&dpr=2
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:


Zurück zu „• Wie baue ich das am Besten ?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste