Adventskalender

Was sonst nirgens reinpasst...
Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 171
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 15:04
Wohnort: Dußlingen

Adventskalender

Beitragvon Sebastian » Mo 18. Okt 2021, 09:11

Ein Projekt, dessen Anfang schon 7 Jahre in der Vergangenheit liegt. Ich wollte vor der Familienplanung einen Adventskalender in Form einer Rakete bauen... die Familienplanung war schneller :o und so bin ich nur zum Materialeinkauf und bis zu den Fertigen scheiben gekommen, daher bitte ich die wenigen Fotos zu entschuldigen (muss ich noch üben :oops: ).
Die Grundkonstruktion war schnell klar, ein zylindrischer Grundkörper mit 3 Finnen, welche auch die Fächereinteilung übernimmt.
Aufgebaut sollte das ganze sein aus Plattenmaterial und die Hülle sollte Furnier sein.

IMG_E7847.JPG


Nach dem Einkauf des Materials ging es recht Zügig los. In der Holzwerkstatt der Uni, an der ich damals gearbeitet habe, gab es einen Kreisschneider. Der Schreinermeister meinte noch: "Eigentlich sind die Klingen so geschliffen, dass die Kanten des Lochs in der Platte sauber sind. Aber kommen Sie morgen wieder, wir haben auch ein stumpfes Set klingen, das schleifen wir um!" :shock:

Am Tag drauf waren die 15 Scheiben, incl. Reserve, schnell geschnitten. Nacharbeit fast keine! Danke nochmals an die Schreinerei in der Uni!!!

Die 3 Schlitze mussten ja in allen Scheiben genau gleich verteilt sein. Daher habe ich aus einer Scheibe eine Schablone gemacht und die Form mittels Oberfräse und Kopierring übertragen.
Die Senkrechten Teile habe ich von Hand mit der Kabata ausgesägt. Damit alle drei so gleich wie möglich sind wurden diese einfach zusammen gesägt. Es folgte ein wenig Feinarbeit mit der Feile, damit alles sauber aufeinander passt. Zusammengehalten wird das ganze durch eine M5 Gewindestange in der Mitte.
IMG_7849.JPG


Als nächstes soll beplankt werden. Furnier biegen. Dieses ist seit 7 Jahren aufgerollt in einer Tüte im Keller und hat 3 Umzüge mitgemacht. Sieht aber noch sehr sauber aus. Zugeschnitten hab ich es bereits mit einem Skalpel. Funktioniert einwandfrei. Es ist glaube ich Ahorn oder Birke. Leider ist der "Einkauf" 7 Jahre her, daher weiß ich es nicht mehr genau. Es ist ein ganzer Bogen, 220 X 55 cm². Bekommen habe ich diesen gegen 5 € für die Kaffeekasse. Wir sind zu einem Furnierhändler gefahren, der auch einen Onlineshop hat und dort einzelne Bögen anbietet. Allerdings verkaufen die "eigentlich" vor Ort nicht, wie uns der Geschäftsführer erklärte. :lol:

IMG_7868.JPG


Hat hier jemand Erfahrung im Furnier biegen? Mein Plan ist dieses zu Dämpfen (Schnellkochtopf?) und dann in ein Stück Rohr mit Passendem Innendurchmesser zu legen. den Gegendruck würde ich mit einem Luftballon aufbauen wollen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
live long and prosper

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 289
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 06:45
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Adventskalender

Beitragvon Heike » Di 19. Okt 2021, 05:46

Sebastian hat geschrieben:... Hat hier jemand Erfahrung im Furnier biegen? ...

Hallo Sebastian,
Jana hat mal Furnier gebogen.
Viel Erfolg!
Heike

Dozent
Beiträge: 857
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38
Wohnort: Region Hannover

Re: Adventskalender

Beitragvon Dozent » Di 19. Okt 2021, 18:29

Schön, dass dich die Vergangenheit wieder einholt :mrgreen:

Daniel

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 8268
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Adventskalender

Beitragvon Mario » Di 19. Okt 2021, 18:37

Sieben Jahre...und ich dachte immer ich wäre lahm. :lol:

Gutes Gelingen, kann nach der Zeit ja nur gut werden Sebastian! ;)

Grüße Mario

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 171
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 15:04
Wohnort: Dußlingen

Re: Adventskalender

Beitragvon Sebastian » Di 19. Okt 2021, 20:13

Heike hat geschrieben:… Jana hat mal Furnier gebogen.
Viel Erfolg!
Heike

Hallo Heike, Danke für den Tipp. Sehr schön was Jana da gemacht hat.

@Mario: Ich bin eben die Schnecke die auf der Schildkröte HUIII ruft :lol:
live long and prosper

Ghostwriter
Beiträge: 592
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 18:53

Re: Adventskalender

Beitragvon Ghostwriter » Di 19. Okt 2021, 20:41

Ich bin auf jeden Fall auf das Ergebnis gespannt und verfolge es mit großem Interesse!
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Ofaf
Beiträge: 320
Registriert: Di 9. Mär 2021, 08:03

Re: Adventskalender

Beitragvon Ofaf » Di 19. Okt 2021, 21:20

Ghostwriter hat geschrieben:Ich bin auf jeden Fall auf das Ergebnis gespannt und verfolge es mit großem Interesse!

Geht mir genau so.
Hab gerade auch keinen Plan wie es zum Schluss aussehen wird.
Ich bin jetzt ein Sitzenbleiber . :mrgreen:
Gruß Olaf

Meine größte Angst, wenn ich sterbe, ist, dass meine Frau meine Werkzeuge zu dem Preis verkauft, den ich ihr erzählt habe, was die Sachen gekostet haben !

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 171
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 15:04
Wohnort: Dußlingen

Re: Adventskalender

Beitragvon Sebastian » Mo 15. Nov 2021, 09:22

Dieses Wochenende, leider kamen 4 Wochen :o Kindergarten-Rüsselpest-Karusell dazwischen, ging es endlich mit dem Adventskalender ein bisschen weiter.

Ich habe zwischenzeitlich einen Test gefahren wie ich das Furnier biegen kann. Dafür hab ich ein 160er Rohrrest ergattert, das Fournier in der Badewanne im warmen Wasser gebadet, um eine Flasche gewickelt um es in das Rohr zu Transferieren und anschließend im Rohr trocknen lassen. Davon gibt es Bilder, sobald ich das nochmals mache. Ich habe nämlich nicht damit gerechnet, das das Fournier in Längsrichtung schrumpft. Denn vor dem Biegen hatte ich ca 15 mm überlapp, danach nur noch 5 :?

IMG_8008.JPG


Um im Bereich der ausgestellten Raketenfüße die Hülle auch befestigen zu können habe ich eine Rechteckleiste genommen. Da ich für eine Stuhlreparatur ebenfalls eine ähnliche Leiste benötige hab ich eine 10x20 mm² Eichenleiste in 7 cm stücke gesägt.

IMG_8005.JPG


... und passend eingeklebt.

IMG_8007.JPG


Die Rundung der Rakete habe ich so grob mit dem Stechbeitel auf die Leisten übertragen.
Zwischenstand nach 3 Stunden werkeln:

IMG_8009.JPG


Als nächstes muss ich nochmals Furnierstreifen aus meinem Bogen schneiden, biegen und zurechtschneiden. Der Komplizierteste Teil wird sicher der untere Teil der Hülle. Hier muss ich die Aussparungen für die Füße und die Öffnungen für die Türen integrieren. Zum Glück hatte ich mir vor Beginn dieses Projekts ein Skalpell mit Wechselklingensystem gekauft. das geht durch das Furnier wie durch Butter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
live long and prosper

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 171
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 15:04
Wohnort: Dußlingen

So nicht, Adventskalender

Beitragvon Sebastian » So 21. Nov 2021, 10:22

Es ging am Freitag voller Enthusiasmus weiter. Neue Furnierstreifen Schneiden, Baden und ab in die Röhre. Parallel dazu die Fenster für das untere Segment schneiden. Dafür das Furnierstück mit Klarsichtfolie auf die Röhre spannen und mit dem Skalpell zuschneiden.

IMG_8031.JPG
IMG_8032.JPG
IMG_8033.JPG


Das hat auch alles gut geklappt. Aber dann ging es an das befestigen, das lief ... naja schaut selbst:

IMG_8070.JPG
IMG_8069.JPG


Das hintere Segment des Stücks passt nicht. Die anderen beiden passen. Weitere schnittversuche haben keine Besserung gebracht. Dann der Gedanke, "ich wollte das ja sowieso mit Nägeln in Nietenoptik befestigen". Was soll ich sagen: ohne Vorbohren keine gute Idee :cry:

Mir war klar, das Furnier schnell zu Rissen neigt, aber so leicht :o

Leider ist mir das Material ausgegangen, so dass ich zum Advent nicht fertig werde. Neues Furnier ist jetzt bestellt und ich habe auch einige Lektionen gelernt.
[list=][*]Unteres Segment mit der Dreiteilung durch die Füße ... 3 Furnier Stücke. Die sind einfacher Anpassbar und das sollte das befestigen erleichtern
[*]Löcher für die Nägel unbedingt vorbohren!
[*]Verstärkung an nicht durchgehenden Schnitten. Dazu muss ich mir noch etwas passendes überlegen. Vielleicht Klebeband auf der Rückseite. Hat da jemand einen Tipp?[/list]

Jetzt muss ich erstmal den Rückschlag verdauen und ein anderes Projekt planen.

VG
Sebastian ... der wohl erst nächstes Jahr einen Adventskalender aus Holz hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
live long and prosper

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 8268
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Adventskalender

Beitragvon Mario » So 21. Nov 2021, 11:43

Moin
Ja sehr schade, dass es nicht so gut geklappt hat Sebastian.
Viel Glück beim nächsten Versuch!

Grüße Mario


Zurück zu „• Sonstige Objekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste