Fräser für die Tischfräse

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Matthias
Beiträge: 121
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 22:45
Wohnort: Oberösterreich/Mühlviertel

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Matthias » Di 25. Sep 2018, 10:45

Mandalo hat geschrieben:Quatsch! Wir zu alt! :lol:

Wenn du das sagst, ich würde mich gar nicht trauen so was zu behaupten :lol:
Grüße Matthias

oldtimer
Beiträge: 2748
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon oldtimer » Di 25. Sep 2018, 14:08

Mandalo hat geschrieben:
Matthias hat geschrieben:Außerdem möchte ich mir sowas nur einmal kaufen und dann die nächsten Jahrzehnte dann damit arbeiten. Klingt irgendwie wenn man das so schreibt irrsinnig lang...

Klingt irgendwie, wenn ich es mit meinen 57 Jahren schreibe, irrsinnig hoffnungsvoll! :lol:


So wird es werden .... vom Grafen zum Jopi Heesters des Forums ... hoffe, dass Dich dann ein holdes Weib an die Säge schieben wird . :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=R_Y9qfViIFk
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Mandalo » Di 25. Sep 2018, 14:45

Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Matthias
Beiträge: 121
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 22:45
Wohnort: Oberösterreich/Mühlviertel

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Matthias » So 7. Okt 2018, 21:52

Hallo Leute,

damits hier nochmal zu nem ordentlichen Ende kommt zeig ich euch noch die Fräser die ich mir zugelegt habe.
Wirklich im Einsatz hatte ich sie zwar noch nicht, aber kurz getestet wurden sie schon.

Erstmal zum Nutrad.
Das ganze hat einen Durchmesser von 160mm und ist verstellbar von 4-15,5mm. Der Fräser ist 3 Teilig. 2 Teile mit jeweils 4mm werden immer verwendet. Das sind die 2 Teile mit den Vorschneidern. Mit diesen 2 Teilen kann man den Fräser von 4-7,5mm verstellen. Wenn man ne breitere Nut braucht, gibt es noch den Zwischenteil mit 7,5mm.
Verstellt wird das Ganze mit Zwischenringen ab einer Stärke von 0,1mm.

DSC02366.JPG
DSC02370.JPG
DSC02374.JPG
DSC02383.JPG
Weiß nicht wie gut man es am Foto sieht, aber die Nut ist wunderbar ausrissfrei. Gibt nur noch ein Problem. Die Fräse ist etwas zu schwach um die Nut in einem Durchgang in Kiefer zu fräsen :lol: Aber zum Glück braucht man ja ne Nut in dieser Dimension im Normalfall nicht.



Vom Falzkopf hab ich leider kein Bild gemacht, aber hier wäre einmal der Link zu Felder. Ist aber ein ganz normaler Falzfräser mit 125/50mm mit Vorschneider und ziehendem Schnitt.
DSC02379.JPG
Auch hier ist die Fräsung wieder schön Ausrissfrei und kann auch ganz leicht in einem Rutsch gefräst werden.

Ne kurze Beschreibung vom Verleimfräser reiche ich nach, sobald ich damit gearbeitet habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Matthias

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Mandalo » So 7. Okt 2018, 23:28

Sauber! Über einen Link zu dem Nuter würde ich mich freuen, und natürlich über einen Erfahrungsbericht über den Verleimfräser.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4134
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Mario » Mo 8. Okt 2018, 23:27

Hallo
Ja, nich schlecht, was man mit einer Tischfräse so anstellen bzw. was man so aufspannen kann. Ich habe mir auch gerade ein paar Scheibennuter bestellt, allerdings für die Oberfräse. Da kann ich natürlich in Sachen Dimensionen nicht mithalten.

Grüße, Mario!

Matthias
Beiträge: 121
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 22:45
Wohnort: Oberösterreich/Mühlviertel

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Matthias » Do 11. Okt 2018, 22:44

Mandalo hat geschrieben:Über einen Link zu dem Nuter würde ich mich freuen

Sicher, kein Problem. Ich habe direkt bei Holzprofi bestellt.
Über den Verleimfräser gibts dann auch hier etwas, wenn ich ihn mal einspanne. Aber was heißt den du würdest dich über einen Erfahrungsbericht über den Verleimfräser freuen. Die Idee, dass so etwas pratkisch ist, kam doch von dir. ;)

Mario hat geschrieben:Ja, nich schlecht, was man mit einer Tischfräse so anstellen bzw. was man so aufspannen kann.

Da gingen noch ganz andere Fräser, aber dafür ist die Fräse etwas zu klein. :mrgreen:
Über Scheibennutfräser für die Oberfräse habe ich auch mal nachgedacht, bin aber froh, dass es jetzt anders gekommen ist. :lol:
Grüße Matthias

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Mandalo » Do 11. Okt 2018, 23:23

Matthias hat geschrieben:... Ich habe direkt bei Holzprofi bestellt....

Dankeschön!


Matthias hat geschrieben:...Aber was heißt den du würdest dich über einen Erfahrungsbericht über den Verleimfräser freuen. Die Idee, dass so etwas pratkisch ist, kam doch von dir...

Ja klar, aber das heisst ja nicht dass du der gleichen Meinung bist wie ich. :D
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
S-A-W
Beiträge: 131
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:25
Wohnort: Neuenburg am Rhein

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon S-A-W » Fr 12. Okt 2018, 06:51

Moin,
Matthias hat geschrieben: Gibt nur noch ein Problem. Die Fräse ist etwas zu schwach um die Nut in einem Durchgang in Kiefer zu fräsen :lol: Aber zum Glück braucht man ja ne Nut in dieser Dimension im Normalfall nicht.


Wieviel Leistung hat die Fräse denn?

Bisher konnte ich meine nicht dazu bringen an die Grenze zu kommen, wobei ich bisher auch noch nicht so intensiv damit gearbeitet habe. Komme derzeit nicht dazu in die Kellerwerkstatt zu gehen da mein anderes Hobby derzeit etwas Zeit in Anspruch nimmt. Ändert sich aber bald, am Wochenende ist die letzte Rennveranstaltung für diese Saison, anschlissend noch ne Woche auf Dienstreise dann ist wieder Zeit für das werkeln im Keller.

Gruß Stephan

Matthias
Beiträge: 121
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 22:45
Wohnort: Oberösterreich/Mühlviertel

Re: Fräser für die Tischfräse

Beitragvon Matthias » Mo 15. Okt 2018, 21:45

S-A-W hat geschrieben:Wieviel Leistung hat die Fräse denn?

Servus Stephan,

die Fräse hat 2,8kw. Kann aber auch sein dass einfach irgendwo was durchgerutscht ist, weil der Durchmesser des Fräsers doch relativ groß ist. Mit dem Falzkopf hatte ich ja noch gar kein Problem.
Grüße Matthias


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste