Kappsäge

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1172
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Kappsäge

Beitragvon haifisch18 » Mi 21. Nov 2018, 18:11

Wie werden den die Sägen da fest gemacht?
Bei den Bosch Untergestellen sind zwei "Balken" dabei, die man unter die Säge schraubt und diese dann auf die Rohre vom UG. Wenn da die Löcher nicht passen, ist das schnell gemacht. So werden Sägen auch bei Metabo befestigt, da kann man auch Löcher neubohren.


Du möchtest also kleine Leisten UND Balkenware schnell und unkompliziert schneiden? :D

Das sind die zwei Extreme einer Kappsäge, also musst du doch ein 12" Blatt nehmen. Damit sind die DWS 777 (8" Blatt) und die DWS 778 (10" Blatt) schon raus. Ebenso die KGSV 72 XACT SYM mit ihren 8".
Mein Blog
Benedikt ;)

Heimwerkerking
Beiträge: 81
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 20:26

Re: Kappsäge

Beitragvon Heimwerkerking » Mi 21. Nov 2018, 19:37

Naja Balken ist vielleicht zuviel formuliert.
Arbeite sehr gerne mit KVH in 6*6cm und 6*12cm

Es gäbe ja noch die DeWalt DWS 778 wenn ich mehr >Schnittleistung will nur schreckt mich da der große Aufpreis etwas
Gruß Torben
Macher klopfen sich nur auf die Schulter damit der Staub abfällt.

Woswasi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Kappsäge

Beitragvon Woswasi » Di 4. Dez 2018, 07:23

Es gibt auch von Bosch leistbare Kappsägen die vermutlich deinen Anforderungen genügen. Ich hab die GCM 800 SJ, ich glaub das ist die kleinste blaue am Markt (kostet momentan 210€ im Netz). Sie hat in der Rohbauphase von unserem Haus viele Meter Kanthölzer (10x10, 5x8, 5x4) und Schaltafelstreifen geschnitten. Die 10x10 musste ich halt 3mal drehen zum Ablängen, war kein großes Drama. Wenn man etwas aufpasst geht das sogar ohne spürbare Kanten beim Schnitt. Bei 6x6 geht sie sicher auf einmal durch.
Beim Parkett verlegen ist es mit der Schnittlänge gerade noch ausgegangen, da wir diagonal verlegt haben musste ich Anfang und Ende der Dielen auf 45°abschneiden. Lediglich bei den Sockelleisten wäre es gut gewesen wenn sie auf beide Seiten schwenkbar wäre. Ist aber auch so halbwegs passabel geworden.
Mit einem Multi Blatt habe ich Fliesenschienen aus Metall und Niro in Gährung geschnitten und ein paar Alu Profile.

Durch das geringe Gewicht und die kompakte Größe ist sie auch sehr einfach zum herum tragen.
LG Gerald

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1172
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Kappsäge

Beitragvon haifisch18 » Di 4. Dez 2018, 12:38

Die Bosch Kappsägen der 8" Reihe, SJ, SJL und SDE erfüllen beide die Raumsparanforderung des Posaunenauszugs nicht. Die haben alle Stangenauszüge mit Ausladung nach hinten.

Ansonsten würde ich die GCM 8 SDE empfehlen, die in alle Richtungen dreh- und schwenkbar ist. Hab damit auch schon einige Meter Profil geschnitten.
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast