Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Woswasi
Beiträge: 1498
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon Woswasi » Do 9. Jun 2022, 19:57

Wird das erste Möbel damit eine Kleiderschrank Verlängerung? :mrgreen:
LG Gerald

Benutzeravatar
JoachimK
Beiträge: 177
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 12:25
Wohnort: Kerkrade (Niederlande)

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon JoachimK » Do 9. Jun 2022, 22:25

Hallo Volker,

du kannst mir glauben: Hobeln macht irgendwie süchtig. :lol: Es erschließen sich ganz neue Möglichkeiten.

Ja, stimmt. Ich habe euch einige Neuerwerbungen und Werkstatterweiterungen (2. Raum nur mit TKS, Bandsäge, Hobel und Absaugung) verschwiegen. Werde jetzt aber wieder mal häufiger hier vorbeischauen.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 1464
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon Achim » Fr 10. Jun 2022, 08:29

oldtimer hat geschrieben:So langsam freue ich mich auf die ersten Bauten. Wahrscheinlich wird es irgendetwas aus Eiche.

Gruß
Volker


Lass uns nicht zu lange warten Volker ;)
SAWDUST IS MAN GLITTER :)

Achims Holzbox

oldtimer
Beiträge: 7701
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon oldtimer » Fr 10. Jun 2022, 13:55

Woswasi hat geschrieben:Wird das erste Möbel damit eine Kleiderschrank Verlängerung? :mrgreen:

Hallo Gerald,

der Kleiderschrank nimmt fast die gesamte Wand ein, Verlängerungen gehen da nicht mehr.


JoachimK hat geschrieben:Hallo Volker,

du kannst mir glauben: Hobeln macht irgendwie süchtig. :lol: Es erschließen sich ganz neue Möglichkeiten.

Ja, stimmt. Ich habe euch einige Neuerwerbungen und Werkstatterweiterungen (2. Raum nur mit TKS, Bandsäge, Hobel und Absaugung) verschwiegen. Werde jetzt aber wieder mal häufiger hier vorbeischauen.

Viele Grüße
Joachim


Genau, Joachim, wird Zeit, dass Du wieder einmal etwas zeigst.


Achim hat geschrieben:
oldtimer hat geschrieben:So langsam freue ich mich auf die ersten Bauten. Wahrscheinlich wird es irgendetwas aus Eiche.

Gruß
Volker


Lass uns nicht zu lange warten Volker ;)


Leider anfänglich uninteressant, eher Holz hobeln für Reparaturanpassungen und eine Abdeckung der Badewannenkante.

Dann stehen aber Fensterläden auf der Liste. Hier versuche ich mich in Antriebe dafür einzulesen, so 400 - 500 € pro Fenster finde ich happig.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6031
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon Klaus » Sa 11. Jun 2022, 12:11

Moin Volker,

oldtimer hat geschrieben:Ich werde dazu noch einmal in den Themen von Klaus nachlesen, ich denke, er schleift nach dem Hobeln auch.

Da kann ich Dir Arbeit abnehmen ... ja, ich schleife auch noch. Allerdings deutlich weniger da die gehobelte Fläche maximal noch kurz mit 120er behandelt wird, danach dann gleich an die höheren Körnungen. Grund ist vor allem die Homogenität für die nachfolgende Oberflächenbehandlung. Es bleiben beim Hobeln auch immer wieder "Striche" im Holz, die man nur im Gegenlicht und eben nach dem Ölen sieht. Speziell an den Kanten, die ja auf der Hitliste der Schleifarbeiten ganz oben stehen, erleichtert es die Arbeit doch erheblich.

Zur Hobelqualität Spiralmesser mit HM vs. HSS Hobelmesser gibt es ja auch unterschiedliche Aussagen. Speziel bei Weichholz sollen die HSS Messer Vorteile bringen weil sie halt schärfer geschliffen werden können als HM. Hobeln von harzreichen Hölzern wie z.B. Lärche soll die HM Blättchen verkleben und man muss aufwändig reinigen.

Beides konnte ich bei mir bisher nicht feststellen, hab aber natürlich auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sowohl Fichte als auch Lärche kam bisher mit sauberem Hobelbild aus der Dickte. Nach einer (für Hobbyisten) grösseren Menge Lärche ist eine Reinigung der Ein- und Auszugsrollen und der Tische sowieso notwendig, da geht man halt auch kurz mit dem Harzlöser über die Welle und gut ist.

Zur Standzeit kann ich nur sagen, dass ich bisher keinerlei Abnutzungserscheinungen an der ersten Kante feststellen kann und davon ausgehe, das ein Wechsel erst meinen Erben bevorstehen wird. Deshalb stört mich auch die lange Zeit und die hohen Kosten für einen kompletten Wechsel überhaupt nicht :mrgreen: Zudem wüsste ich nicht, warum da alle Blättchen auf einmal ersetzt werden sollten. Das erfolgt ja bei Bedarf.

Ich hab damals lange mit mir gekämpft, ob der Aufpreis für die Spiralwelle für mich angemessen ist. Ein sehr gutes Angebot des Felder Händlers hat mich dann überzeugt und ich bin heute SEHR froh über die Entscheidung. Bei 150 Euro bei Bernardo gibt es da IMHO keinerlei Bauchgrummeln mehr. Ausser man will betonverkrustete Gerüstbretter in den Neuzustand versetzen ...

JoachimK hat geschrieben:du kannst mir glauben: Hobeln macht irgendwie süchtig. :lol: Es erschließen sich ganz neue Möglichkeiten.

Danke für Deine Unterstützung. Das versuche ich Volker auch schon lange Einzureden :mrgreen: Dem geht es jetzt hoffentlich wie uns - er kann sich ein Werkstattleben ohne Hobel bald gar nicht mehr vorstellen :)

Gruss, Klaus

oldtimer
Beiträge: 7701
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon oldtimer » Mo 19. Sep 2022, 22:25

Klaus hat geschrieben:Zur Hobelqualität Spiralmesser mit HM vs. HSS Hobelmesser gibt es ja auch unterschiedliche Aussagen. Speziel bei Weichholz sollen die HSS Messer Vorteile bringen weil sie halt schärfer geschliffen werden können als HM. Hobeln von harzreichen Hölzern wie z.B. Lärche soll die HM Blättchen verkleben und man muss aufwändig reinigen.

Beides konnte ich bei mir bisher nicht feststellen, hab aber natürlich auch keine Vergleichsmöglichkeit. Sowohl Fichte als auch Lärche kam bisher mit sauberem Hobelbild aus der Dickte. Nach einer (für Hobbyisten) grösseren Menge Lärche ist eine Reinigung der Ein- und Auszugsrollen und der Tische sowieso notwendig, da geht man halt auch kurz mit dem Harzlöser über die Welle und gut ist.


Hallo Klaus,

nachdem ich nun schon etwas gehobelt habe, stimme ich Dir hier zu. Allerdings hatte ich bisher nur abgelagertes Nadelholz auf der Maschine. Wintertanne, lange gelagert bevor sie in die Trockenkammer kam. Mein Holzlieferant ist auch begeistert von dem Hobelergebnis meiner kleinen Maschine.

Morgen werde ich Eiche und Fichte hobeln.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 6031
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon Klaus » Di 20. Sep 2022, 10:25

Hallo Volker,

schön zu hören, dass Du mit Deinem Nobelhobel zufrieden bist :) Eiche sollte den nicht beeindrucken, Fichte ist mit den relativ neuen HM Blättchen sicher auch ein wahrer Freudenquell.

Viel Erfolg
Klaus (der gespannt ist, was Du mit den gehobelten Teilen machst)

oldtimer
Beiträge: 7701
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon oldtimer » Di 20. Sep 2022, 11:29

Hallo Klaus,

aus der Fichte werden Terrassendielen.


Gruß
Volker

oldtimer
Beiträge: 7701
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FS 310 PS, ADH mit Spiralhobelwelle

Beitragvon oldtimer » Di 18. Okt 2022, 14:17

Hallo,

ich habe hier etwas geschrieben zur Montage einer Langlocheinrichtung an der FS 310.

viewtopic.php?f=36&t=165&p=81826#p81825


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste