Bernardo FKS 1600 N

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
oldtimer
Beiträge: 8355
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Mi 28. Feb 2024, 20:05

Da wirst Du bei Bernardo anrufen müssen. Wieso ist die Einlage so kurz und deckt nicht alles ab?

Bilder zur Absaugung sind auf Seite 5.

sn0000py
Beiträge: 9
Registriert: Sa 24. Feb 2024, 18:23

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon sn0000py » Mi 28. Feb 2024, 20:25

nein sie ist nicht zu kur, ich habe die Einlage so hingelegt, das man es zumindest etwas sieht wo das Problem liegt.
Rechts am Sägeblatt liegt die Einlage genau an und links, ist das rot markierte wo die Einlage nun nach dem Ausbau sich nicht mehr ausgeht, vor dem umbau, (wie gesagt das Sägeblatt selbst habe ich nicht ausgebaut) war die Einalge sicher genau so drinn, das das Sägeblatt ohne Probleme sich drehen lies (und rauf und runter)

Nun bringe ich die einlage nur mehr rein, wenn ich das Sägeblatt um so 1-2mm richtung Formattisch drücke.

Zu kurz ist die Einlage nicht, war nur weil ich sonst noch schlechte Bilder bekam wo man gar nix erkennen konnte

20240228_185338.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holzmaierle
Beiträge: 21
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 13:07

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon Holzmaierle » Mi 28. Feb 2024, 21:28

Also den ganzen Gusstisch kann man justieren, wenn man ihn löst. Damit ändert man auch den Abstand zum Sägeblatt. Allerdings hast du die Maschine sicher schon laufen gelassen und das Blatt lief frei, oder?

Ist wahrscheinlich die Strafe für's Ausbauen des Spaltkeils :lol:
Instagram - bhausmann5

sn0000py
Beiträge: 9
Registriert: Sa 24. Feb 2024, 18:23

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon sn0000py » Do 29. Feb 2024, 06:54

oldtimer hat geschrieben:Da wirst Du bei Bernardo anrufen müssen. Wieso ist die Einlage so kurz und deckt nicht alles ab?

Bilder zur Absaugung sind auf Seite 5.

Das Bild zur Absaugung auf Seite 5 ist ja kein original, da sind ja andere Teile drinnen - ich dachte man schafft es auch mit den original TEile das "richtig" zu verbauen, aber vermute es geht eventuell gar nicht?
Erinnere mich irgendwo gelesen zu haben (Weiss Seite nicht mehr) das irgendwer geschrieben hat das der Schlauch einfach rausgeht und draussen das angesteckt wird.

Holzmaierle hat geschrieben:Also den ganzen Gusstisch kann man justieren, wenn man ihn löst. Damit ändert man auch den Abstand zum Sägeblatt. Allerdings hast du die Maschine sicher schon laufen gelassen und das Blatt lief frei, oder?

Ist wahrscheinlich die Strafe für's Ausbauen des Spaltkeils :lol:

Ja ich vermute auch, wollte bzw habe den Spaltkeil angepasst, aber nach dem es sich dann nicht einbauen lies habe ich es ohne den probiert.

Wo finde ich Info wie ich den Gusstisch justieren kann, damit der Abstand zum Sägeblatt wieder passt?

(Mich wunderts nur wie ich das geschafft habe, den angekommen ist die sicher so das ich das Sägeblatt drehen konnte - hab sie nicht eingeschaltet aber zumindest paar mal mit der Hand gedreht - und auch rauf runter x mal - das würde jetzt gar nicht gehen nach der Presspassung)

sn0000py
Beiträge: 9
Registriert: Sa 24. Feb 2024, 18:23

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon sn0000py » Do 29. Feb 2024, 10:01

Werde morgen dann das ganze noch mal abbauen - so wie auf Seite 11
Die Frage ist ob es da reicht wenn ich die 4 Schrauben löse die den Maschinentisch mit dem Korpus verbinde, das ich dann schon alles so verstellen kann wie ich es brauche?
Dann würde ich es mir sparen alles rückzubauen - aber das kommt dann morgen auf.

Eine Frage, einige haben hier ja Klemmen und co umgebaut damit die in die Nuten reinpassen.
Da ich so Klemmässig noch nichts vernünftiges habe - hat eventuell wer Klemmen die für die Maschine passen wo bestellt?

TommyLee
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Feb 2024, 11:47

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon TommyLee » Fr 8. Mär 2024, 12:02

Servus,

ich habe mir eine gebrauchte 1600 N gekauft und bin gerade beim Zusammenbau, da sie natürlich zerlegt ist. Ich versuche gerade den Schlauch im Motorblock anzubringen, weiß allerdings nicht, wo er positioniert werden muss, die Anleitung gibt da nix her.

Wer hat da einen Tipp für mich?

Grüße
TommyLee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

TommyLee
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Feb 2024, 11:47

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon TommyLee » Fr 8. Mär 2024, 14:05

Okay, hab's hinbekommen, die kleine blaue Wartungsklappe musste ab, dann schaut man ja auf den Anschluss von der Seite,
unten dran geflanscht und mit der Knebelschraube befestigt.

TommyLee
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Feb 2024, 11:47

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon TommyLee » Mi 10. Apr 2024, 13:05

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob es eine Hebelzwinge gibt, die direkt in der T-Nut vom Schiebetisch passt? Diese ist ja nur 5,5 mm (dann kommt ja dieser Überstand) hoch. Oder muss man sich eine bestehende Zwinge auf Maß selber anpassen?

Beste Grüße
TommyLee

Benutzeravatar
tomkaes
Beiträge: 12
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 12:38
Wohnort: Mendig / Eifel

Re: Bernardo FKS 1600 N (Spaltkeil?)

Beitragvon tomkaes » Mi 10. Apr 2024, 19:02

Mike_CGN hat geschrieben:
-noel- hat geschrieben:... macht "tomkaes" denn mittlerweile Spaltkeile für die FKS 1600N ?


Das würde mich auch interessieren. Der Versuch über Maschinenhandel Wilhelm einen Originalkeil zu bekommen war bisher nicht sehr erfolgreich - habe noch keine Antwort auf meine Anfrage bekommen...


Nicht mehr, abe ich verkaufe meine Lagerbestände ab:
https://www.woodworker.de/forum/classif ... stand.943/
darunter noch:
Neu: Rohlinge Spaltkeile/Schwerter aus Federstahlblech 1.4310 rostfrei aus Lagerbestand
An den Rohlingen müssen vom Käufer noch die Fasen
am Radius in Eigenleistung angeschliffen werden!

Position - Artikel - Maschine - Nutbreite SK - Stärke SK - Festpreis pro Stück - vorhandene Menge aktuell
12 Spaltkeil Bernardo FKS 254 oben kürzbar 1.4310 t=2.5 16,- €/Stk.noch 5 Stück vorhanden

Für Pos.12 Bernardo FKS: wer den Keil oben gekürzt geliefert haben möchte: + 4,- €
Schnitthöhe mit aufgesetzter Haube ~ 52 mm,
für Verdecktschnitte dauerhafte Einstellung SK 2 mm unter Flugkreis Sägeblatt, danach nur noch Haube aufsetzen oder abnehmen!
https://www.woodworker.de/forum/threads ... st-1119980

[/attachment]
12a Bernardo FKS 1250 kürzbar.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss
Thomas

TommyLee
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Feb 2024, 11:47

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon TommyLee » Do 23. Mai 2024, 15:18

Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das Sägeblatt einstellen kann, wenn es keine 90° zum Schiebetisch hat. Kann ich das Sägeblatt in irgendeiner weiße nach links/rechts schwenken?

Grüße
Tommylee


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste