Frage zu Absauganlage

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
derbausch
Beiträge: 96
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 22:50
Wohnort: Unna

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon derbausch » Mi 3. Jan 2018, 10:45

Hallo,

die Punkte kann ich (leider) so bestätigen.

Das "Kreuz" habe ich schon nach wenigen Minuten weggeflext. Mit der Gefahr, zu große Teile anzusaugen, muss ich nun leben.
Mit dem Kreuz war der Betrieb der ADH nicht möglich.

Bezüglich Lautstärke habe ich leider keinen Vergleich mit anderen Herstellern.
Für mich ist das selbst mit Gehörschutz bei längerem Betrieb unangenehm und da das mit der Einschaltautomatik bei dem Modell nicht so einfach ist,
lässt man die Absauganlage auch mal laufen, wenn man diese für paar Minuten nicht braucht.

Gruß
Michael

manuel
Beiträge: 125
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon manuel » Mi 3. Jan 2018, 12:50

Ich habe mir jetzt eine Bernardo DC 450 bestellt, und werde berichten wenn die angekommen ist.
Das Kreuz werde ich wohl auch entfernen, da die ADH mangels Spiralhobelwelle grosse Späne ausspuckt.
Betreffend Lärm: Ist bei mir auch ein Problem, aber ich werde die Absauganlage wohl einhausen (Mit Öffnung damit genug luft abgegeben werden kann)

ps: Sorry wegen den Bildern. Das mit dem Copyright war mir nicht wirklich bewusst.
gruss
manuel

moto4631
Beiträge: 339
Registriert: Di 15. Nov 2016, 22:02
Wohnort: Upper Austria

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon moto4631 » Mi 3. Jan 2018, 12:53

Den Stecker überbrücken hab sogar ich geschafft und ich bin kein Elektriker.
Einfach mal 5 Minuten ernsthaft nachdenken.

Mit Einschaltautomatik ist der Schalter sowieso sinnlos geworden also weg damit.
Die Kabel die zum Motor führen vom Schalter abziehen und zusammenstecken, die beiden die für die Motorhaltung zuständig sind werden nicht mehr benötigt und verbleiben am Schalter.

Neue Kabelkonfig ordentlich isolieren, Schalter wieder ins Gehäuse schrauben damit die Luke wieder dicht ist, fertig.
Die Anlage läuft dann immer wenn die Automatik ihr das sagt und schaltet auch wieder aus.

Einzig das manuelle Einschalten ist dann nicht mehr möglich.
lg
Mich@el

Floh
Beiträge: 26
Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:05

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon Floh » Mi 3. Jan 2018, 14:55

Ich habe nie geschrieben dass das Überbrücken nicht möglich ist, aber es ist eben gebastel.
Ich habe mit 2 Motoren einer Zentralverriegelung und einer Funk-Relaiskarte mir eine Fernbedienung gebaut. Die Stellmotoren drücken die Original Taster und schalten so ein und aus. An jeder Maschine hängt eine Fernbedienung und ich habe eine zusätzlich an der Arbeitshose hängen.

Warum hab ich es so gemacht und nicht einfach direkt ein Schütz verwendet um die 3 Phasen zu schalten ?
Ich hab mir nicht die Mühe gemacht die Elektronik genauer zu unteruschen aber ich hatte ehrlich gesagt die Hoffnung dass dort noch etwas mehr drinsteckt als nur ein Schalter. Bspw. Überlastschutz ect..


Ich habe (erfolglos) versucht die Lautstärke durch Bekleben aller Blechteile mit Bitumenmappen zu minimieren oder das Geräusch angenehmer zu machen. Wer hier also etwas mehr Ruhe haben will sollte lieber gleich zur Einhausung greifen und das Ding in eine Kiste mit Schalldämpfer packen.

moto4631
Beiträge: 339
Registriert: Di 15. Nov 2016, 22:02
Wohnort: Upper Austria

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon moto4631 » Mi 3. Jan 2018, 17:28

Zwei Kabel zusammenstecken ist also Gebastel aber eine KFZ-Zentralverriegelung mittels Funk auf einen Knopf drücken zu lassen ist dann wahrscheinlich professionell. :mrgreen:

Wobei die Idee schon was hat, hat bestimmt nicht jeder. :lol:

Das mit dem Schall kenne ich nur zu gut, ich hab meine Absaugung auch wochenlang mit allem möglichen verkleidet, auch richtig schwere Bitumenplatten, das hat alles nichts oder fast nichts geholfen.
Das Geräusch dringt einfach aus dem ganzen Gerät und nicht nur aus diversen Blechteilen, man kann so eine Absaugung nicht leiser machen.

Meine höre ich mittlerweile so gut wie gar nicht mehr weil ich sie einen Stock weiter oben installiert habe und unten nur noch die Anschlüsse dafür habe.
Ist geräuschtechnisch ein Traum, dafür kann ich die ganzen schweren Säcke die Stufen runterwuchten. :roll:
lg
Mich@el

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Absauganlage

Beitragvon haifisch18 » Do 4. Jan 2018, 16:30

Aber Bergab hilft doch die Schwerkraft?
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste