Record Power BS350S Bandsäge

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
hth
Beiträge: 5
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 01:07
Wohnort: Heckenbach

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon hth » Mo 14. Mai 2018, 01:45

Hallo Benedikt,

Danke für deine Erklärung diese ist in weiten Teilen stimmig.
Bei notwendigen Einstellungen, welche mit Standardhilfsmittel und beiliegender Anleitung erledigt werden können, bin ich voll und ganz Deiner Meinung.
Nur bei folgendem Punkt teile ich Deine Meinung nicht.
Die Koplanarität der Laufräder zueinander kann man zwar prüfen, aber bei Unstimmigkeiten nicht ohne das entsprechende Fachwissen und das eventuell erforderliche Material korrigieren. Und von daher bin ich der Meinung, das die Koplanarität der BS ab Werk gegeben sein muß.

Schönen Gruß Toni

RockinHorse

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon RockinHorse » Mo 14. Mai 2018, 08:45

Moin Bendikt,
haifisch18 hat geschrieben:Ich erwarte von einer Maschine wie den hier gezeigten Record Power Maschinen, dass sie sich am Aufstellort ordentlich einstellen lassen und diese Einstellung dann auch behalten. Das bedeutet aber, dass die Maschine einstellbar konstruiert und dann sauber gefertigt sind.

Das entspricht im weitesten Sinne dem Anspruch auf Mangelfreiheit. Mehr kann man eigentlich nicht verlangen. Und gerade bei einer Blechkiste, die durch die wundersame Kunst des Kantens erst zu dem geworden ist, was man sonst mit tonnenschwerem Guss bewerkstelligt hat, sollte man vom Betreiber etwas mehr Sachkenntnis erwarten. Selbst Guido Henn hat sich ihm im anderen Forum gewidmet, vielleicht sucht der gerade neue Fans, wer weiß :mrgreen:

verursacher
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Nov 2018, 22:11

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon verursacher » Fr 2. Nov 2018, 20:33

Hallo Leute!

Ich bin neu hier im Forum(Top-Forum!!!) und stehe kurz davor mir eine Record Power BS 350S Bandsäge zu kaufen!
Benötigen würde ich die Bandsäge hauptsächlich für Holzfiguren (gross + klein), also so ähnliche Figuren wie man sie bei zb. Ostheimer bekommt!
Meint Ihr, das man diese Figuren mit dieser Bandsäge vernünftig aussägen kann?
Kann man mit Ihr auch enge kurven schneiden? Welches wäre das dünnste Bandsägenblatt was reinpassen würde?
Mir wird immer wieder die Bandsäge von Dictum Pegus vorgeschlagen, welche wirklich sehr dünne Blätter einspannen und vor allem sehr enge Schnitte schafft!
Jedoch ist diese preislich nicht ganz in meine Liga!

Gibt es hier schon Erfahrung mit kleineren Holzfiguren mit der BS 350S?

Würde mich sehr über ein paar Infos freuen!

Vielen Herzlichen Dank!

grüsse - verursacher

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 6691
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon Mandalo » Fr 2. Nov 2018, 21:26

Ich denke du bist da mit einer guten Dekupiersäge besser bedient. Beste Infos bekommst du hier: https://www.scrollsawprojects.net/de/
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

verursacher
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Nov 2018, 22:11

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon verursacher » Fr 2. Nov 2018, 23:01

Hallo und Danke für die Antwort!

Da ich auch sehr gerne meine Bretter für die Holztiere selber schneiden möchte (auftrennen), denke ich hätte ich mit einer Bandsäge mehr Freude!
Also ich möchte schon gerne eine Bandsäge haben!

Aber vielen Herzlichen Dank für die Antwort!


grüsse - verursacher

Benutzeravatar
tmaey
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:12
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon tmaey » Sa 3. Nov 2018, 09:08

verursacher hat geschrieben:Hallo und Danke für die Antwort!

Da ich auch sehr gerne meine Bretter für die Holztiere selber schneiden möchte (auftrennen), denke ich hätte ich mit einer Bandsäge mehr Freude!
Also ich möchte schon gerne eine Bandsäge haben!

Aber vielen Herzlichen Dank für die Antwort!


grüsse - verursacher


Tja, das ist doch schon einmal DIE Begründung für Bandsäge und Dekupiersäge :D

(Es sprach der Werkzeugjunkie)

Benutzeravatar
Nachtuebernahme
Beiträge: 102
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 18:06

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon Nachtuebernahme » Sa 3. Nov 2018, 09:20

Ich muss Thomas Recht geben: Beste "Ausrede" für beide Maschinen!

Im Ernst: ich hab die BS350S und bin sehr zufrieden damit! Allerdings sind enge Kurven nur sehr schwierig zu realisieren (Mein dünnstes Band ist 6mm).
Ob das 3mm Band draufpasst? Laut BDA nein, laut Maschinenhandel Meyer ja. Was davon zu halten ist...?
Ich denke, für deine Anwendung ist die BS350 etwas zu überdimensioniert, die Pegas Feinschnitt-Bamdsäge ist hier eindeutig die bessere Wahl!
Aber für den Preis kannst du dir natürlich auch eine BS350S und eine Pegas 16" Dekupiersäge kaufen.
Grüße, Tobias

Nichts hält sich hartnäckiger als ein Provisorium!

Benutzeravatar
Bastelhorst
Beiträge: 364
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 21:35

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon Bastelhorst » Sa 3. Nov 2018, 14:22

Ostheimer Figuren in Originalgröße? Würde ich mit einer Bandsäge (außer mit der Pegas) nicht realisieren wollen. Wenn Dein Hauptaugenmerk auf Figuren lieg kannst Du selbst mit einem 3mm Band nur bedingt enge Radien Sägen. Hast Du Holz aus eigenem Wald oder Obstbaumholz? Ich kann jetzt nur für mich sprechen, ich würde in das Sägewerk fahren, die Stämme oder Blockware auftrennen lassen und mir eine Pegas 21" holen.
Man soll Gott für alles danken auch für einen Unterfranken

verursacher
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Nov 2018, 22:11

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon verursacher » Sa 3. Nov 2018, 18:12

Hallo Leute!

Vielen Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Klar wäre das ein Argument für beide Geräte, könnte ich auch meiner besseren hälfte so besser erklären! :D

Was ich noch nicht erwähnt habe ist, das ich bereits im Besitz einer Bandsäge bin!
Aber das ist die kleinste Bandsäge die es im Baumarkt zu kaufen gibt. (250watt)
Ich habe schon damit einige Holztiere realisiert, jedoch ist es sehr mühsam damit und engere Kurven gehen schwierig.
Bin aber auch noch eher der Bandsägenanfänger!
Und ja, Holz hätte ich selber einiges. (Obstbäume + und vor allem Feldahorn welche ich für die Figuren werwende!
Hab sie aber bis jetzt nur mit der Motorsäge in Scheiben geschnitten und gehobelt.
Dachte halt ich könnte mit ner stärkeren Bandsäge gleich alle beide Arbeitsschritte bewältigen.
Die Pegus Bandsäge wäre wahrscheinlich die allerbeste Wahl für mich, aber kann man damit auch Holzbretter fertigen? Die 15cm Höhe würden schon reichen. Oder ist sie dafür wieder gar nicht geeignet?
Im Produktvideo von Ostheimer schneiden sie aber auch die Tiere mit einer normalen Bandsäge aus, darum dachte ich es würde gut funktionieren.

grüsse - verursacher

Fred
Beiträge: 655
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 17:25
Wohnort: Halle/Saale

Re: Record Power BS350S Bandsäge

Beitragvon Fred » So 4. Nov 2018, 10:11

Aufgrund der Bauweise und der verwendbaren Bänder hat da jede Säge ihre Grenzen, die auch nicht gegen >0 verschoben werden können; aber eben andere Sägentypen, die das wiederum können: Deku ... Da mußt du jetzt durch.

Es gibt halt keine eierlegende Wollmilchsau...

Grüße
Fred


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste