Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Tommy1961
Beiträge: 407
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Tommy1961 » Sa 26. Jan 2019, 17:14

Hallo in die Runde.

Würde gerne wissen: Zu was würdet Ihr tendieren, bei Neuanschaffung,
eher eine größere Bandsäge, oder eine Tischsäge?

Z.B. eine Elektra Beckum PK 250 wäre solch eine Maschine meiner Wahl,
bzw. worauf ich Zugriff hätte.

Bei der Bandsäge, eine Record Power BS400, oder vergleichbar.

Danke schon mal für Eure Meinungen/Erfahrungen zu dem Thema.

Gruß

Tommy

Benutzeravatar
ThG
Beiträge: 132
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 09:24
Wohnort: Burgellern

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon ThG » Sa 26. Jan 2019, 17:21

Hallo Tommy,
das kommt immer drauf an was du machen willst?

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 754
Registriert: So 3. Jul 2016, 09:37
Wohnort: Saarland

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Jana » Sa 26. Jan 2019, 17:24

Hallo Tommy,

Heißt Neuanschaffung, dass du beides schon hast und austauschen/aufrüsten möchtest? Oder dass du beides noch nicht hast und eines nach dem anderen anschaffen möchtest?

Sofern letzteres, dann kommt es wohl darauf an, was du hauptsächlich machen möchtest. Wenn du Bandsägeboxen bauen möchtest, dann natürlich die Bandsäge. Wenn du mit der Säge hauptsächlich Kästen und Korpusse bauen möchtest, dann die Kreissäge. :P

Also schreib doch mal etwas genauer, was du in nächster Zeit an Projekten vor hast.

Viele Grüße,
Jana

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon michaelhild » Sa 26. Jan 2019, 18:10

Meiner Meinung nach, ganz klar die Tischkreissäge.
In der Regel werden kurvige Sachen deutlich weniger gebaut, als welche die präzise im Winkel sein müssen.
Auftrennen geht, wenn auch mit mehr Verlusten auf der TKS.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Tommy1961
Beiträge: 407
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Tommy1961 » Sa 26. Jan 2019, 19:10

Danke schon mal für die ersten Meinungen.

Also ganz vergessen, habe schon einen MFT, den ich bis auf 2m Länge ausbauen kann, da entsprechende Profile vorhanden,
auch überlanges Anschlagprofil bis 3m für den Winkelanschlag.
(Die Firma meiner Frau hat diese und andere Profile für Festool bearbeitet und einiges an Auschuß konnte ich "erben".)
Auch eine Tauchsäge ist vorhanden.
Bei großen Platten bekomme ich diese schon von meinem Holzlieferanten auf ein "Übermaß" per Plattensäge
zugeschnitten, alles weitere dann auf dem MFT.

Ich möchte mit der Zeit schon beide Geräte im Haus haben.

Aber ich denke, wenn eine Tischsäge in der Größe der PK 250 kommt, dann würde die Bandsäge etwas kleiner,
der Platz ist nicht unbegrenzt.

An Arbeiten wird noch einiges im Haus anfallen, bis hin zu einer Treppe, welche vom Wohnzimmer zur "Galerie"
gehen soll.
Denn wirklich fertig ist unser Haus noch bei weitem nicht.

Gruß

Tommy

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3349
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Klaus » Sa 26. Jan 2019, 23:01

Hallo Tommy,

was Du da an Bauvorhaben beschreibst, geht ja eindeutig in Richtung Tischkreissäge. Hab ja auch lange und zufrieden mit dem MFT gewerkelt, seit ich die FKS hab kommt der nur noch bei langen Sachen zum Einsatz. Mit der TKS kann man ja nicht nur Werkstücke auf Mass sägen sondern auch Nuten und Falze recht schnell und komfortabel herstellen. Zudem ist sie vor allem bei kleinen Teilen doch deutlich sicherer zu handhaben. Eine Bandsäge sehe ich bei mir vor allem zum Auftrennen von Bohlen, bin da aber bis jetzt mit der FKS ausgekommen. Wenn Du also nicht unbedingt "rund" sägen musst (geht bis zu einem gewissen Grad auch mit der Stichsäge) dann doch eher die Bandsäge nach hinten schieben. Ja klar - am Besten gleich beide kaufen ;)

Hast Du eigentlich schon eine Hobelmaschine eingeplant? Die würde bei mir inzwischen deutlich vor der Bandsäge kommen. Wirklich entscheiden kannst aber natürlich nur Du.

Gruss, Klaus

Tommy1961
Beiträge: 407
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Tommy1961 » So 27. Jan 2019, 13:04

Klaus hat geschrieben:Hallo Tommy,

was Du da an Bauvorhaben beschreibst, .....
Hast Du eigentlich schon eine Hobelmaschine eingeplant? Die würde bei mir inzwischen deutlich vor der Bandsäge kommen. Wirklich entscheiden kannst aber natürlich nur Du.

Gruss, Klaus


Erst mal Danke für alle Meldungen.

Jepp Klaus, Hobelmaschine habe ich schon einige Zeit, die Metabo ADH 1626D von Heiko Rech bei mir im Chaos "Wohnzimmer".

Werde dann doch die PK250 ins Auge fassen, hatte sie ja schon einige Zeit, leihweise, bei mir zum arbeiten.

Zur Zeit fehlt mir halt die Tischverbreiterung, so ist sie etwas begrenzt, aber bei einer Bandsäge wäre es ja auch nicht anders.

Gruß und schönen Sonntag

Tommy

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 754
Registriert: So 3. Jul 2016, 09:37
Wohnort: Saarland

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Jana » So 27. Jan 2019, 19:50

Hallo Tommy,

da kann ich mich den anderen anschließen, ganz klar die Tischkreissäge. Für Ausbau und Möbelbau habe ich die Bandsäge bisher noch nie benutzt, meine kleine TKS und jetzt die FKS dagegen ständig. Meine kleine Bandsäge fristet eher ein Schattendasein. Irgendwie hatte ich das Bedürfnis danach, aber einen sinnvollen Nutzen habe ich bisher nur selten.

Viele Grüße,
Jana

Tommy1961
Beiträge: 407
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Re: Frage: besser erst Tischsäge, oder Bandsäge????

Beitragvon Tommy1961 » Mi 30. Jan 2019, 21:16

Hallo,

ein großes Danke für Eure Meinungen.

War zwar schon im Ablauf angedacht die PK 250 als erstes zu kaufen, aber Mann geht ab und an
auch mit anderen Ideen "schwanger".

Aber zur Zeit geht halt einiges in meinem Kopf herum, bzgl. neuem Werkzeug.

Dazu stelle ich aber in einem anderen Thema noch eine Frage.


Gruß

Tommy


Zurück zu „<< Maschinenpark - alles mit und ohne Kabel >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast