Eine günstige Oberfräse?

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 428
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon Derhobbist » Mo 4. Mär 2019, 02:38

Da Muttern hier und da schon mal Sachen gemacht haben wollte, für die man eine Oberfräse
braucht, kann ich wohl eine Anschaffung rechtfertigen.

Dabei sind mir nur zwei Dinge wirklich wichtig. Einmal sollte sie möglichst klein sein. Habe gesehen, dass es da
recht handliche Akkugeräte gibt. Und dann sollte sie doch zu einem recht überschaubaren Preis finanzierbar sein.
Ich stelle da mal so 150€ in den Raum.

Als Fräsersatz habe ich bereits ein recht gut sortiertes Set auf dem Lets Bastel Kanal gefunden, wo dann die
gängigen Formen enthalten sind.

Ich bräuchte da jetzt einfach mal ein paar Empfehlungen bzw. Erfahrungswerte.

Sollte man lieber Kabelgebunden oder mit Akku kaufen?
Und gibt es da eine bestimmte Mare, mit der man besonder gut bedient ist? (außer Festool und co)
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

oldtimer
Beiträge: 3438
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon oldtimer » Mo 4. Mär 2019, 07:20

Etwa 30 - 40 € mehr in die Hand nehmen, die kleine Makita rt7000 im Set in der kabelgebundenen Version kaufen oder billig den Katzuklon. Lesestoff dazu gibt es hier genug.
Fräser werden nach Bedarf gekauft und nicht nach dem, was man auf dem Idiotenkanal gesehen hat.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2390
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon michaelhild » Mo 4. Mär 2019, 08:12

Die Makita wäre auch mein Tipp, bei diesem Budget gewesen.
Lets bastel klingt nach ENT. Machste nichts falsch mit.
Wobei mich immer noch wundert, was so ne Firma an dem Depp gefunden hat. Wird nur ums Geld gehen.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Dozent
Beiträge: 359
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon Dozent » Mo 4. Mär 2019, 09:02

michaelhild hat geschrieben:Wobei mich immer noch wundert, was so ne Firma an dem Depp gefunden hat. Wird nur ums Geld gehen.


Ist doch positiv zu sehen, wenn den nachahmenden Zuschauern nach dem Griff in die Säge nicht auch noch der Fräser um die Ohren fliegt :roll:

Zur Fräse: Ich würde auch zur Makita tendieren, aber selbst die grünen Boschs, die man bei einer Baumarkt-Aktion + Tiefpreis bei der Konkurrenz sehr günstig bekommen kann, sind durchaus brauchbar.

Akkuversion wäre dann die Bosch 12V. Die ist wirklich sehr schön klein, aber (a) inkl Akkus und Ladegerät auch > 200 € und (b) als „Erstfräse“ wegen Leistung und Ausdauer sicher nicht zu empfehlen. Ist eher so ein Problemlöser in Spezialfällen oder bei Kleinigkeiten schnell zur Hand.

Daniel

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 428
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon Derhobbist » Mo 4. Mär 2019, 09:09

@ oldtimer

Ja, aber er hat ein Set gemacht, wo man drei Radien (je 3 innen/außen), ein zwei Profile, drei Nutenfräser zwei für Fasen bekommt.
Und ENT hört sich ja ganz gut an. Kaufe dann lieber einmal teurer als zweimal billig.

@ michael

Ich verstehe auch nicht, was die an dem LSD Vogel finden. :lol:

Sorry, aber der Vergleich passte gerade so gut.

Er macht ja keine schlechten Projekte, aber der Kommentarstil ist immer so auf 360 und auf Dauer doch sehr ermüdend.
Da finde ich Positive Couple schon besser. Da versteht man zwar nichts, weil auf Russisch und Englisch gesprochen, aber
dafür reden die fast gar nicht und untermalen mit Musik.

Und die machen nicht so Clickbait Titel an ihre Videos.

Jedenfalls, wie ich hier gelesen habe, werde ich wohl mal auf Ebay und co gucken und warten, bis mal was günstig gebrauchtes zu haben ist.
Werde dann wohl den Kompromiss mit Kabel und größerer Bauform eingehen, denn Akku scheint wohl nicht so der Hit.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

oldtimer
Beiträge: 3438
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon oldtimer » Mo 4. Mär 2019, 09:27

Derhobbist hat geschrieben:
Jedenfalls, wie ich hier gelesen habe, werde ich wohl mal auf Ebay und co gucken und warten, bis mal was günstig gebrauchtes zu haben ist.
Werde dann wohl den Kompromiss mit Kabel und größerer Bauform eingehen, denn Akku scheint wohl nicht so der Hit.


Die kabelgebundene Makita hat keine größere Bauform als die Akkuvariante. Bei dem Set sind drei Fräskörbe, einer ist so überflüssig, dass man ihn wunderbar gleich für einen kleinen Frästisch nutzen kann viewtopic.php?f=36&t=165&start=320#p26339

Ich finde Fräsersets völlig daneben. Vor zwanzig Jahren wurde mir ein Set geschenkt, fünf davon habe ich bis heute nicht benötigt. Ich kaufe immer nur nach Bedarf, denn ins blaue wußte ich nie, welche Radien oder Größen ich benötigte.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Hirnholz
Beiträge: 91
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:17
Wohnort: bei Braunschweig

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon Hirnholz » Mo 4. Mär 2019, 11:02

Derhobbist hat geschrieben:Da finde ich Positive Couple schon besser. Da versteht man zwar nichts, weil auf Russisch und Englisch gesprochen, aber
dafür reden die fast gar nicht und untermalen mit Musik.

Und die machen nicht so Clickbait Titel an ihre Videos.


Danke für den Tipp! :mrgreen:
drei mal abgeschnitter und immer noch zu kurz... :shock:
;) Burkhard

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 428
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Eine günstige Oberfräse?

Beitragvon Derhobbist » Mo 4. Mär 2019, 12:36

Hirnholz hat geschrieben:
Derhobbist hat geschrieben:Da finde ich Positive Couple schon besser. Da versteht man zwar nichts, weil auf Russisch und Englisch gesprochen, aber
dafür reden die fast gar nicht und untermalen mit Musik.

Und die machen nicht so Clickbait Titel an ihre Videos.


Danke für den Tipp! :mrgreen:


Immer gerne.

Die machen sehr viel mit Materialmix und so weiter.

Was man davon dann selber nachmachen kann, ist so die Frage, aber die Ergebnisse sind (fast) immer ganz gut.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan


Zurück zu „<< Maschinenpark - alles mit und ohne Kabel >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast