Master-Slave-Schaltung

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
leisengarten
Beiträge: 113
Registriert: So 24. Jul 2016, 13:23

Master-Slave-Schaltung

Beitragvon leisengarten » Mo 1. Mai 2017, 21:18

Guten Abend liebe Holzwerkerinnen, hallo liebe Holzwerker,

in "meiner Not" wende ich mich an euch in der Hoffnung, daß mir jemand helfen kann bzw. zu helfen bereit ist.
Ich habe einer Master-Slave-Einrichtung für 380 V-Geräte, die mir neuerdings leider den Dienst versagt. Hoffnung hatte ich auf den Elektriker am Ort gesetzt. Der hat leider bereits nach rd. 2 Stunden, nachdem ich das Teil in seinem Laden abgegeben hatte, anrufen lassen mit dem Hinweis, daß die Elektronik defekt sei und er das Gerät nicht reparieren könne. In meiner Not habe ich mich mit der Firma Scheppach, von der ich das Teil erworben hatte, per Mail in Verbindung gesetzt. Durch den Feiertag habe ich erwartungsgemäß noch keine Antwort erhalten.
Jetzt hege ich, ehrlich gesagt, insgeheim die Hofnung daß mir jemand aus dem Forum weiterhelfen kann, wenn bei Scheppach die defekte Platine (vermutlich Netzteil für einen Schütz) nicht mehr lieferbar ist.
Ich wünsche euch eine angenehme Woche und freue mich über jede Antwort
leisengarten
:( :cry: :(

tazwurst
Beiträge: 115
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 07:41

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon tazwurst » Mo 1. Mai 2017, 21:30

Netzteile gibt es in allen Formen und Farben. Wenn es nur das ist, dann ist es doch kein Problem.
Alleine beim Pollin ca. 180 Stück http://www.pollin.de/shop/suchergebnis. ... il&fs=9998

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 3461
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon Mandalo » Mo 1. Mai 2017, 21:51

Wenn es dich vielleicht beruhigt, ich hatte mit Scheppach mit Hotline, Zuverlässigkeit und Ersatzteillieferungen bisher nur gute Erfahrung gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

leisengarten
Beiträge: 113
Registriert: So 24. Jul 2016, 13:23

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon leisengarten » Di 2. Mai 2017, 19:50

Guten Abend Mandalo,

heute haben sich die guten Erfahrungen von uns beiden mit dem Service der Firma SCHEPPACH bestätigt. Am Wochenende hatte ich den Service der Firma per Mail mit meinem Problem konfrontiert. Und, was will man mehr, heute im Laufe des Vormittags kam eine Antwort mit der Bitte um technische Angaben zu dem Gerät, die sich aus einem seitlichen Aufkleber ergeben. Und schon heute mittag war die Antwort zurück, daß die Platine noch vorrätig ist.
So ein Service ist heute in der Servicewüste Deutschland nicht mehr selbstverständlich und hat deshalb nach meinem Dafürhalten 5 dicke Punkte von 5 möglichen verdient.
Ich werde das Teil in den nächsten Tagen an SCHEPPACH schicken mit der Bitte um Reparatur, koste es halt ein paar Euro. Ich habe es nämlich allmählich satt, diesen Bekannten oder diesen Freund zu bitten und am Ende doch nicht unbedingt was zu erreichen.
:D :D :D :D :D

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 3461
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon Mandalo » Di 2. Mai 2017, 20:02

Schön! Ich hatte Ersatzteilbedarf als nach 18 Jahren meine Tischfräse ausfiel. Ich war begeistert von Beratung, Lieferung und Kosten.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

leisengarten
Beiträge: 113
Registriert: So 24. Jul 2016, 13:23

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon leisengarten » Mi 3. Mai 2017, 19:12

Guten Abend,

ich habe natürlich per Mail sofort die Platine bestellt und in diesem Zusammenhang ghefragt, bis zu welchem Jahr zurück es noch Ersatzteile gibt. Hier die Antwort:

Wegen des Alters des Moduls: Wir haben noch einige Ersatzteile für Maschinen die um die 40 Jahre alt sind und die immer noch gekauft werden - also gar nicht so selten

Ich möchte hier keine Werbung für eine bestimmte Firma betreiben, aber das ist nicht bei allen Firmen, auch nicht unbedingt bei hochpreisigen, üblich.
Mache sich jeder seine Gedanken dazu.

leisengarten
:D :!: :D

Garak359
Beiträge: 235
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 16:54
Wohnort: Cloppenburg

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon Garak359 » Mi 3. Mai 2017, 19:53

Hi.
Das ist natürlich sehr erfreulich, dass dir noch mit Originalteilen geholfen wwerden kann.

Ich finde, die sprichwörtliche "Servicewüste Deutschland" ist schon längere Zeit eher überholt. Ich habe vor ca. 10 Jahren mal nen sehr alten Sat-Receiver "geerbt", konnte ihn aber ohne die BDA nicht in Betrieb nehmen. Das Ding war schon echt alt, die Firma (Orbitech) habe ich weder vorher noch nachher wieder gehört - es gab (und gibt) sie aber noch. Leider war auf der Homepage die fragliche BDA nicht zu finden. Einen Tag später hatte ich ne Rückmail, dass die BDA´s so alter geräte nicht digital vorliegen, es aber noch Kopien im Archiv gäbe. Was soll ich sagen, die haben mir - sofort und kostenfrei - die knapp 100 Seiten in einem Din A4 Umschlag zugesand. Da war ich schon etwas verblüfft. Heute würde mich das nicht mehr so überraschen. Und ich denke, dass Amazon da nen großen Beitrag zu geleistet hat. Muss man nicht alles gut finden, daber bei Reklamationen und Erstattungen haben die Masßstäbe gesetzt. Die Macht und damit der Stellenwert des Kunden ist heute wieder ein ganz anderer.
Die Kehrseite ist da natürlich wiederrum, dass auch viele Kunden heute ihr "Schindluder" hiermit treiben. Es wird sich vermutlich und hoffentlich in einem gesunden, für alle Seiten vernünftigen Niveau einpendeln.
Nach meiner Erfahrung wird einem ( fast immer) nach freundlicher Kontaktaufnahme schnell und ziehlführend geholfen.
Gruß,
Christoph

leisengarten
Beiträge: 113
Registriert: So 24. Jul 2016, 13:23

Re: Master-Slave-Schaltung

Beitragvon leisengarten » Sa 27. Mai 2017, 07:22

Guten Morgen,
zwischenzeitlich ist das Gerät nach anfänglichen !Missverständnissen repariert... und funktioniert wieder, hoffentlich noch lange bei dem Preis. Nachdem alle Verbindungen auf der Platine als Steckverbindungen ausgeführt sind habe ich mir die Reparatur sebst zugetraut und eine neue Platine bestellt. Irgendwie gab's eine Verwechslung bei Scheppach und es wurde eine Bremsplatine geliefert. Solche Verwechslungen sehe ich absolut nicht kritisch, wir sind alle nur Menschen mit Fehlern und Schwächen. Mit der falschen Platine habe ich auch gleich die defekte Schaltuung mit der Bitte um Reparatur mit eingesandt. Letzten Dienstag habe ich das reparierte Gerät nach vorheriger telefonischer Absprache bei Schepach in Verbindung mit dem Besuch eines Bekannten in Ulm abgeholt. Die Reparatur war mit rd. 160 € zwar nicht ganz billig, für unwesentlich mehr Geld hätte ich ein neues Gerät bekommen. Das wusste ich aber bereits bei der der Auftragserteilung. Aber ich habe so zusätzlichen Müll vermieden und hoffe jetzt, dass das reparierte Gerät die bei einem Neugerät übliche Garantiezeit von zwei Jahren auch locker durchsteht.
Leider wurde meine sonst eigentlich sehr positive Meinung von Scheppach gleich zu Beginn meines Besuchs durch die Äusserung eines Mitarbeiters, deren Hintergrund ich bis jetzt nicht verstanden habe,etwas getrübt. :oops: Was soll's, wo Menschen sind da menschelts halt. Vielleicht sollte man gewisse Dinge auch einfach nicht zu eng sehen.
Ich wünsche allen ein Super-Sonnenwochenende und weiterhin viel Spass beim Holzwerken. Passt gut auf euch auf.
leisengarten :D


Zurück zu „<< Maschinenpark - alles mit und ohne Kabel >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste