Ulm - Holz Keller

200k
Beiträge: 4
Registriert: Do 24. Nov 2016, 09:58

Ulm - Holz Keller

Beitragvon 200k » Mi 22. Feb 2017, 08:35

https://www.holz-keller.de/


Bernhard Keller Schreinereibedarf e.K.
Inh. Stefan Geyer

Buchbrunnenweg 9
89081 Ulm-Jungingen (gegenüber Müller)

Telefon: 0731-64663
Telefax: 0731-6021186
E-Mail: info@holz-keller.de

... gute Beratung
... neu hat eine KAM
... Zuschnitte und Trennschnitte möglich

ukunz
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Aug 2016, 08:47

Re: Ulm - Holz Keller

Beitragvon ukunz » Di 14. Mär 2017, 19:49

Leider ist zwar einiges ordentlicher (scheinbar) geworden, aber sehr hohe Preise im Vergleich zu Herrn Keller, der engagierten Holzwerkern immer preislich entgegen kam und seine Sachen im Kopf und nicht in der Gehinrprothese(modern = Computer) hatte. Die Investitionen müssen derzeit wieder eingearbeitet werden. Dabei ist das Verständnis z.B. in der Maserung zu schneiden als Antwort, das kann mein Computer nicht! So viel zu anderen, die scheinbar eine gute Beratung, wie es bei Herrn Keller üblcih war auch beim Nachfolger kennen gelernt haben, der für Eichenholz nicht rostfreie Schrauben und Nägel verkaufen will. Viel Spass Uku

HK1
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:56

Re: Ulm - Holz Keller

Beitragvon HK1 » Do 4. Mai 2017, 17:50

Hallo Uku,

ich glaube eher, dass du nicht gesagt hast was du willst.
Ich wurde beim letzten mal extra darauf hingewiesen, dass mein Faserverlauf die kurze Seite ist. Es wird sogar großer Wert darauf gelegt, dass ich als Kunde damit zufrieden bin.
Zum Thema Preis kann ich dir nur soviel sagen:
-fairer und gleicher Preis (egal ob früh morgens oder spät abends) ;)
-Zuschnitt immer zu 100% genau
- Gehirnprothes....... wer arbeitet heute noch ohne??????
-Eichenholz?????? rostfrei?????? was willst du damit sagen????

Fazit:
Top Betrieb und super nette Leute
IMMER GERNE WIEDER


Grüße

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2800
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Ulm - Holz Keller

Beitragvon Mandalo » Do 4. Mai 2017, 18:41

Die in Eiche enthaltene Gerbsäure kann Eisen angreifen. Wer alte Eichenbalken schon mal aufgearbeitet hat kennt es vielleicht. Unschöne braune/schwarze Flecken zieren das Holz, der Nagel ist oftmals nicht mehr wirklich existent. Aber ich denke im Innenraum würde ich Eiche und Eisen riskieren.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

HK1
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:56

Re: Ulm - Holz Keller

Beitragvon HK1 » Sa 6. Mai 2017, 10:00

Es ist doch momentan sowieso die rustikale Eichenzeit, da sind die braunen und schwarzen Flecken top :lol:
Und wenn es Leimholz war, dann ist es meines Wissens ja sowieso nicht D4 verleimt.... also für den Ausenbereich nicht geeignet.
Woher sollen dann die Gerbsäure,Wasser- Rostflecken kommen?
Aber genau das meine ich..... Er hätte ja auch die teuren Edelstahlschrauben verkaufen können, aber nein, im Interresse des Kunden auf die günstigere verzinkte Stahl Lösung beraten..

Trotzdem weiterhin viel Spass


Zurück zu „Holzhändler - Bundesland Baden-Würtemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast