Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Woswasi
Beiträge: 1463
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon Woswasi » Do 18. Aug 2022, 06:51

Bohrst du die Löcher mit der Hand (Akkuschrauber oä?) oder mit der Standbohrmaschine? Ich hab auch das ENT Set, schon seit längerem. Hab festgestellt, dass die Bohrer zu aggressiv sind für Akkuschrauber und mir dann etwas verwackeln (das ergibt dann größere Löcher als erwünscht). Mit der Ständerbohrmaschine gibt es schöne Löcher, mit Akku Schrauber nehm ich auch das Makita Billig Set :lol: oder die Eisenbohrer.
Lochdimensionen hab ich bisher aber noch nicht gemessen, hatte bis Dato keinen Anlass dazu. Dübel sind bisher Stramm gesessen. Werd aber demnächst ein paar Probebohrungen machen und nachmessen Interesse halber.
LG Gerald

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3883
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon michaelhild » Do 18. Aug 2022, 08:17

Bei den ENT Bohrern gibt es (leider) schon Schwankungen, speziell was den Anschliff anbelangt und meiner Meinung nach auch versch. Zulieferer bei den Bohrern.
Das Thema gab es mal bei WW und ich habe einige Bohrer aus meinem Set mit welchen von Famag verglichen:
https://www.woodworker.de/forum/threads ... ost-888288

Mittlerweile gibt es von ENT ja ne Plus Variante, ob da die Qualität durchgehend besser ist, weiß ich nicht.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

tiobb
Beiträge: 19
Registriert: Di 16. Aug 2022, 10:02

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon tiobb » Do 18. Aug 2022, 15:11

Woswasi hat geschrieben:Bohrst du die Löcher mit der Hand (Akkuschrauber oä?) oder mit der Standbohrmaschine?.


Servus und danke für Deine Antwort. Ich bohre sowohl mit dem Akkuschrauber wie auch mit der Tischbohrmaschine. Die "Testbohrungen" habe ich mit der Tischbohrmaschine gemacht.
Bisher habe ich die Metallbohrer nur dann genommen wenn ich die Zwischengrößen gebraucht habe.
Woswasi hat geschrieben:...nehm ich auch das Makita Billig Set

:lol:

michaelhild hat geschrieben:Bei den ENT Bohrern gibt es (leider) schon Schwankungen, speziell was den Anschliff anbelangt und meiner Meinung nach auch versch. Zulieferer bei den Bohrern.
Das Thema gab es mal bei WW und ich habe einige Bohrer aus meinem Set mit welchen von Famag verglichen:
https://www.woodworker.de/forum/threads ... ost-888288

Mittlerweile gibt es von ENT ja ne Plus Variante, ob da die Qualität durchgehend besser ist, weiß ich nicht.


Danke auch Dir für Deine Antwort.
Du scheinst ein guten Satz ENT Bohrer erhalten zu haben. Famag ist mir zu "teuer", aber die Bohrungen sehen schon beeindruckend aus. Ich bin mal auf das handverlesene Set gespannt, was auch immer das heißen mag. Was ist von Fisch zu halten, hier hatte jemand einen Test mit 7 verschiedenen Herstellern gemacht, Famag oder Stern war auf Platz 1, Fisch glaube ich auf 2 und ENT auf dem letzten Platz. Für mich sehen Fisch und ENT gleich aus.
Hier mal 2 Videos, ein Video vom Billig-Makita-Bohrer und das andere einer von vielen ENT Bohrern.
https://youtu.be/3piNyYJ3X0I
https://youtu.be/MUyGA_efkIk
Gruß,
Michael

]Bosch GTS 10 XC
Bosch Oberfräse im Frästisch der GTS
Bosch Tischbohrmaschine
Einhell Bandsäge
Scheppach Band und Tellerschleifer
Makita Akkuschrauber
usw.

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 278
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 15:04
Wohnort: Dußlingen

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon Sebastian » Do 18. Aug 2022, 17:35

Ich habe den Fisch HSS Satz und bin bisher sehr zufrieden. Hab aber auch keinen Vergleich außer zu Baumarkt Eigenmarken Bohrern und dazu ist es ein riesiger Unterschied.
live long and prosper

oldtimer
Beiträge: 7567
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon oldtimer » Fr 19. Aug 2022, 07:37

Ich habe überhaupt keinen nennenswerten Satz, eher ein Gemisch aus preiswerten Bohrern, überwiegend aus dem Schreinerhandel von Projahn oder Bosch. Es wurde eben immer nachgekauft, was ersetzt werden musste und Briefchen mit kleinen Durchmessern. Das reichte immer für Durchschnittsbohrungen. Dazu hatte ich einige ausgewählte Größen von Protool / Zobo angeschafft für fein. Und diese werden eben nur dann benutzt und Bohrungen bei Projekten eben nach diesen Bohrern ausgerichtet, so habe ich in diesem Bereich keinen 14 Bohrer sondern nur einen 16er. Passt immer bei meinen Arbeiten, weil ich dadurch auch nur 16er Dübelstangen verwende.

tiobb
Beiträge: 19
Registriert: Di 16. Aug 2022, 10:02

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon tiobb » Di 30. Aug 2022, 10:42

Servus zusammen.

Hier mal ein kurzes Update. Ich habe erst ein neues Set erhalten, welches nicht besser war als das erste Set. Dann habe ich das Set direkt an ENT gesendet. Dort wurde es überprüft und für gut befunden und am mich zurück gesandt. Nun sehen die Bohrer so aus. Sowas kenne ich nur von Metall- aber nicht von Holzbohren. Was haben die damit veranstaltet?

20220827_113745.jpg


Dann hatte ich ein Set von Fisch bestellt, und ich würde schwören die kommen vom selben Band. Auch dieses Set ist nicht perfekt, nur 4 der Bohrer laufen nicht ganz sauber. Mal sehen ob ich dieses Set behalte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß,
Michael

]Bosch GTS 10 XC
Bosch Oberfräse im Frästisch der GTS
Bosch Tischbohrmaschine
Einhell Bandsäge
Scheppach Band und Tellerschleifer
Makita Akkuschrauber
usw.

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3883
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon michaelhild » Di 30. Aug 2022, 11:10

Die haben das Futter nicht fest genug angezogen oder das hat ne Macke. Würde ich meckern, wenn die vorher an der Stelle neuwertig waren.

Sicherlich wird das ähnliche Fisch Set vom gleichen Band fallen. Beide kaufen diese Sets ja zu.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

tiobb
Beiträge: 19
Registriert: Di 16. Aug 2022, 10:02

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon tiobb » Mi 31. Aug 2022, 14:14

Das mit dem zu leicht angesogenem Bohrfutter ist schon der Hammer, oder die haben die Bohrer viel zu schnell durchs Holz gejagt. Ich hatte denen geschrieben das ich es eine Frechheit finde in welchem Zustand die neuen Bohrer bei mir angekommen sind, die waren vorher am Schaft tadellos. Sollte Amazon die Retoure bemängeln, hatte ich den Herren von ENT geschrieben, stelle ich die denen in Rechnung. Fazit, nie wieder ENT, nicht wegen der Bohrer, sondern wegen des miesen Service, und das Mails nicht beantwortet werden, nicht einmal eine Eingangsbestätigung. Bei Fisch finde ich sehr schade das die auf ihrer Homepage mit diesem Slogan werben.
"So sind wir eines der wenigen Unternehmen in der Branche, das nach wie vor in Österreich produziert und damit echt österreichische Qualität liefern kann."
Produziert wird der Krempel aber in China, nicht so ganz i.O..
Gruß,
Michael

]Bosch GTS 10 XC
Bosch Oberfräse im Frästisch der GTS
Bosch Tischbohrmaschine
Einhell Bandsäge
Scheppach Band und Tellerschleifer
Makita Akkuschrauber
usw.

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3883
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon michaelhild » Mi 31. Aug 2022, 15:11

tiobb hat geschrieben:Produziert wird der Krempel aber in China, nicht so ganz i.O..


Ich verstehe, was Du meinst.
Nur das Kernsortiment wird ja in Ö produziert. Abgerundet nach unten mit zugekauften Sachen. Schau Dir mal das große Famag Bohrerset an, da würde dann auch preislich ein echtes Fisch Set liegen, daher ist allein vom Preis schon klar, dass kann nicht hier produziert werden.
Klar wäre es schön, wenn es auf der HP erwähnt würde.
Famag vertreibt ja auch günstige Oberfräsersets, wenn die jetzt mit in D hergestellten Fräsern bestückt wären, würde die keiner kaufen, weil einfach zu teuer.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

tiobb
Beiträge: 19
Registriert: Di 16. Aug 2022, 10:02

Re: Welche Holzbohrersätze sind empfehlenswert?

Beitragvon tiobb » Mi 31. Aug 2022, 18:37

Verstehe was Du meinst. Aber wenn ein Bohrerset für 70 Euro, nicht besser ist als ein Bohrerset für 20 Euro, alles aus China, dann passt da was nicht zusammen, dann Zahle ich 70% Aufschlag für den Namen, das ist zu viel, finde ich.
Gruß,
Michael

]Bosch GTS 10 XC
Bosch Oberfräse im Frästisch der GTS
Bosch Tischbohrmaschine
Einhell Bandsäge
Scheppach Band und Tellerschleifer
Makita Akkuschrauber
usw.


Zurück zu „<< Handwerkzeuge - die leisen Helfer >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast