Korpuszwingen

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Heimwerkerking
Beiträge: 173
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 20:26

Korpuszwingen

Beitragvon Heimwerkerking » Fr 27. Mär 2020, 22:02

Hi zusammen

Aktuell habe ich einige Schraubzwingen in meiner Werkstatt. Zum Großteil noch ältere von meinem Opa. Leider Stelle ich immer häufiger fest das einige Zwingen wohl nicht mehr ganz gerade sind bzw gerade spannen.

Nun würde ich gerne um ein paar Korpuszwingen erweitern und bin beim Blick auf die Preise von Besser fast umgefallen.

Ich weiß die Qualität ist wirklich gut. Habe selbst zwingen für meine Führungsschienen von Besser und bin begeistert. Aber gibt es da evt etwas günstigere Alternativen?
Juuma ist so ein Hersteller der mir schon mehrfach aufgefallen ist.

Evt hat jemand von euch da schon Erfahrungen oder noch andere Hersteller?
Gruß Torben
Macher klopfen sich nur auf die Schulter damit der Staub abfällt.

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 345
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Heinerich » Fr 27. Mär 2020, 22:25

Ich hab da auch malk rumgesucht.
Bisher hab ich folgendes gefunden:
Die Bessey Revos lasse ich mal unverlinkt, da Du die ja wohl schon kennst!
- Bessey UniKlamp
- Juuma Korpuszwingen
- Axminster Trade Clamps Parallel Jaw Clamp
- Axminster Trade Clamps HD Parallel Jaw Clamp

Bei den "Bessey UniKlamp" und den "Axminster Trade Clamps Parallel Jaw Clamp" finde ich bedauerlich, dass die nur bis 600mm Spanweite gehen.
Zu den "Juuma Korpuszwingen" hat @michaelhild mal, in seinem Blog, was geschrieben. Da scheint es aber nun eine verbesserte (??) Version zu geben (siehe Link).

Ich selbst kenne keine davon und bin gespannt, was hier nun an Infos kommt!
Zuletzt geändert von Heinerich am Fr 27. Mär 2020, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
pace e bene

oldtimer
Beiträge: 4666
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Korpuszwingen

Beitragvon oldtimer » Fr 27. Mär 2020, 22:32

Es geht auch ohne Korpuszwingen. Obwohl ich sehr viele Korpusse gebaut haben, reichten mit immer 4 Grosszwingen in 800 und 4 Bessey in 1500.
Nur mal so als Gedankenanregung bevor Ihr zu viel Geld für Zwingen verschwendet, die gelegentlich gehypt werden.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 345
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Heinerich » Fr 27. Mär 2020, 22:33

oldtimer hat geschrieben:... reichten mit immer 4 Grosszwingen ...

Ja! Hab ich mir auch schon überlegt!

Momentan für mich auch eine Überlegung, wenn ggf. verleimt und geschraubt wird, ein Hilsmittel, für den 90°- Winkel, zu basteln und anschließend sofort zu verschrauben. Als es noch keine Korpuszwingen gab, haben die Tischler/Schreiner auch vernunftige Korpen gebaut!
Zuletzt geändert von Heinerich am Fr 27. Mär 2020, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
pace e bene

oldtimer
Beiträge: 4666
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Korpuszwingen

Beitragvon oldtimer » Fr 27. Mär 2020, 22:41

Wenn das gerade um Deine Werkstattmöbel geht, dann kannst Du auch Dübel setzen und verspaxen, ausgerichtet (90°) wird sowieso mit der Rückwand.
Habe ich früher bei MPX ( :mrgreen: ) oft gemacht.

Mit Gross meinte ich einen Hersteller ;)
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 345
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Heinerich » Fr 27. Mär 2020, 23:07

oldtimer hat geschrieben:Habe ich früher bei MPX ( :mrgreen: ) oft gemacht.

baeeh_tr.gif

oldtimer hat geschrieben:Mit Gross meinte ich einen Hersteller ;)

Ahhh, ja!
Ich denke bei Zwingen immer und schnell an die Klemmsias ....
Ich mag die einfach sehr!
Nostalgieähnlich??????
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
pace e bene

oldtimer
Beiträge: 4666
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Korpuszwingen

Beitragvon oldtimer » Fr 27. Mär 2020, 23:41

Heinerich hat geschrieben:Ich denke bei Zwingen immer und schnell an die Klemmsias ....
Ich mag die einfach sehr!
Nostalgieähnlich??????


So richtig Druck aufbauen kannst Du mit denen nicht.
Gesendet von meinem Klapprechner

Günter Löffler
Beiträge: 197
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:06
Wohnort: Südheide

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Günter Löffler » Fr 27. Mär 2020, 23:59

Hallo zusammen,

ich habe bei mir 3 Typen von Zwingen im Einsatz, und alle haben ihre Berechtigung.
- Bessey Tempergusszwingen mit 2k Griff ( sehr hoher Druck, lange Zwingen alleine umständlich handzuhaben )
- Bessey Einhandzwingen (geringer Druck, sehr preiswert, alleine gut einsetzbar auch bei den Langen, reicht für sehr viele Anwendungen)
- Bessey Korpuszwingen (sehr teuer, hoher Druck, keine Unterlagen notwendig, auch alleine gut einsetzbar).

Von den Einhandzwingen habe ich sehr viele, von den Tempergusszwingen einige und von den Korpuszwingen habe ich genau 2 Stück. Das hat sich auch genau so bewährt bisher. Klar, 4 Stück von den Korpuszwingen wären schon schön :-)

VG, Günter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6151
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Mario » Sa 28. Mär 2020, 00:28

Heinerich hat geschrieben:
oldtimer hat geschrieben:... reichten mit immer 4 Grosszwingen ...

Ja! Hab ich mir auch schon überlegt!

Momentan für mich auch eine Überlegung, wenn ggf. verleimt und geschraubt wird, ein Hilsmittel, für den 90°- Winkel, zu basteln und anschließend sofort zu verschrauben. Als es noch keine Korpuszwingen gab, haben die Tischler/Schreiner auch vernunftige Korpen gebaut!


Hallo
Ja, und bevor es Akkuschrauber gab, wurde auch gebohrt...und wenn einer keine Formatsäge hat, nimmt er eine Tischkreissäge, wenn einer die nicht hat, nimmt er eine Handkreissäge...als es keine Rechner gab, wurde noch auf Papier geschrieben und eine Mail wurde per Post und auch auf Papier geschrieben verschickt!
Ganz ehrlich, ich bin froh, so viele Zwingen zu haben. Und die Korpuszwingen von Bessey sind einfach nur geil!
Ich empfinde das nicht als Hype, sondern als eine große Erleichterung. Ich bin vor den Korpuszwingen und der relativ großen Anzahl an Zwingen überhaupt auch irgendwie klargekommen...die Frage ist nur, wie!?

Grüße Mario

Heimwerkerking
Beiträge: 173
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 20:26

Re: Korpuszwingen

Beitragvon Heimwerkerking » Sa 28. Mär 2020, 09:33

Einhandzwingen habe ich mehrere von Aldi.
Ja die haben keine große Klemmkraft aber um etwas zu positionieren reichen die und der Preis war super.

Mir geht es vor allem um 4 große Zwingen zum Möbelbau. Ich hab bei Besser gesehen es gibt welche die verbinden kann. Das fand ich schon ganz interessant. Dann könnte ich mit 4Stck von 1250mm auch über 2m spannen. Hier schlägt nur wieder der Preis zu...

Auf die Juuma bin ich genau wegen dem angesprochenen Blog eintrag gekommen. Nur staune ich etwas das sich sonst fast nix dazu findet
Gruß Torben
Macher klopfen sich nur auf die Schulter damit der Staub abfällt.


Zurück zu „<< Handwerkzeuge - die leisen Helfer >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste