Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1085
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Threedots » Do 17. Nov 2016, 10:56

Hallo Holzwürmer,

wie bereits im Einkaufsthread angedeutet, möchte ich Euch in diesem Thread den Multiwinkel gm-330 vorstellen.

Es handelt sich um ein Werkzeug aus deutscher Produktion, das sich imho aber in keinster Weise hinter den zurzeit so angesagten Messwerkzeuge der großen amerikanischen Hersteller Incra, Starrett, Veritas oder Woodpeckers verstecken muss.

Als Randinformation erst noch etwas für alle von Euch, die die Firma gm Werkzeuge bisher noch nicht kannten. Sie fertigt unter anderem Werkzeuge für die bekannte Marke Ulmia, die ja insbesondere für ihre Messwerkzeuge und die legendären Gehrungsladen weltweit bekannt ist.

Aber jetzt endlich zurück zum Thema Geliefert wird der Winkel in einer Schutzhülle aus Noppenfolie, die mit einem neutralen Karton als Umverpackung versehen ist. Beigelegt ist eine einseitige, leicht verständlich formulierte Beschreibung, die Hinweise zu Anwendung, Pflege und Wartung des Multiwinkels enthält.

Aus der Verpackung entnommen und auf 90° eingestellt, zeigt sich der Multiwinkel wie folgt:

image1.png


Er wiegt knapp 530 Gramm und wie sein Name es schon andeutet, bietet er mehrere Funktionen, die da laut Hersteller wären:

    * 90° Präzisionswinkel
    * 45° Präzisionsgehrmaß
    * 30° Präzisionsgehrmaß
    * Winkelmesser
    * Präzisionsschmiege
    * Streichmaß

Zu den einzelnen Funktionen schreibe ich später mehr. Zunächst möchte ich ein paar Worte über den Aufbau und zur Konstruktion des Multiwinkels verlieren.

Der lange Schenkel des Multiwinkels besteht aus gehärtetem und gebläutem Federstahl mit zwei Skalen, die mittels weiß ausgelegter Laserbeschriftung aufgebracht sind. Diese Skalen sind aufgrund des sehr guten Kontrastes hervorragend ablesbar und auch kratzfest. Die Länge dieses Schenkels von 330 mm war wohl auch ausschlaggebend für die Modellbezeichnung gm-330. Ein Ende des Schenkels ist abgerundet. In diese Abrundung ist eine Abflachung eingearbeitet. Das zweite Ende ist als 45° Winkel ausgeführt. Somit entspricht dieser Schenkel beinahe der Zunge einer klassischen Schmiege.

Der kurze Schenkel mit einer Länge von 195 mm ist aus massivem Alu gefräst und über eine Schraubklemmung mit dem langen Schenkel verbunden. Auf der Schraubenachse wird eine kugelgelagerte Nabe geführt. Diese Nabe ist ebenfalls aus massivem Aluminium gefräst und besitzt eine 55 mm lange Zunge, die als Linearführung des langen Schenkels dient. Im Umfang der Nabe sind einige Fräsungen eingebracht, die zur Schnelleinstellung mehrerer fixer Winkelpositionen dient. Weiterhin besitzt die Nabe eine aufgelaserte 360° Winkelskala mit weißer Schrift auf schwarzem Grund. Am kurzen Schenkel befindet sich außerdem noch ein Schieber mit drei Positionen. Auch hierzu später mehr. Die Seiten des kurzen Schenkels sind mit Griffschalen aus Tarara Holz ausgelegt, die mit einem Wachs-Finish versehen sind. Auf Anfrage bietet der Hersteller hier auch andere Holzarten an. Auch das Bereitstellen eigener Holzrohlinge durch den Kunden ist auf Anfrage möglich. Somit können also auch individualisierte Werkzeuge hergestellt werden. Beide Griffschalen sind mit mittig eingefrästen Griffrillen versehen. Auf einer Schmalseite sind drei Schrauben zur Justage von Spiel und Klemmkraft des Klemmschiebers angebracht. Abschließend ist anzumerken, dass alle Aluminiumteile farblos eloxiert sind. Somit ist eine dauerhafte Beständigkeit gewährleistet, ohne dem Werkzeug Warnhinweise zu toxischen Farbstoffen beilegen zu müssen.

Sowohl die Führung der Federstahlzunge als auch die Raststellungen an den fixen Winkelpositionen sind als spielfrei zu bezeichnen. Die Kontrolle der 90° Einstellung mit einem innen angelegten Haarwinkel gegen eine Lampe ließ keinerlei Licht durchscheinen. Dies ist wohl der Herstellerangabe von max. 0,05 mm Winkelabweichung in allen Rastpositionen geschuldet.

Mein Fazit vorab: Ich bin von diesem Werkzeug vollauf begeistert. Es vereint mehrere sinnvolle Funktionen in einem und hebt sich von den Mitbewerberprodukten deutlich ab.

Die Einzelfunktionen werde ich dann in separaten Postings beschreiben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 5763
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Klaus » Do 17. Nov 2016, 20:19

Hallo Threedots,

ein wunderschönes Teil hast Du Dir da angeschafft! Ist oben auf der langen Zunge eigentlich auch noch eine Skala oder nur unten?
Der Winkel muss sich nicht nur von der Technik her nicht verstecken, der Preis hat es auch in sich. Aber schöner als die meisten "Amerikaner" ist es auf jeden Fall und für mich ist Design fast so wichtig wie Funktion.

Viel Spass und viele tolle Projekte damit. Freue mich schon auf Deine weiteren Berichte dazu ... ist ja bald Weihnachten :)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 8269
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Mario » Do 17. Nov 2016, 23:08

Hallo Roland,
is schon ein schickes Gerät, hat aber auch seinen Preis. Merkst Du was, an den "Einschaltquoten" meine ich!? Ich meine, wie viele schon "gegeifert" (Habenwollenspeichelaustrittssyndrom) haben um endlich den Winkel beschrieben zu bekommen. ;) :lol: :lol: :lol:

Grüße, Mario!

PS, (heißt nich Pferdestärke) Ich natürlich nich, ich steh da über den Dingen!!! :roll:

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1085
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Threedots » Fr 18. Nov 2016, 10:57

Hallo Holzwürmer,

ein herzliches Dankeschön an alle für die Wünsche und das Interesse an diesem Thread.

Wie versprochen, stelle ich den Multiwinkel nun etwas genauer vor.


Allgemeines

Der Multiwinkel ist in "Grundstellung" lediglich 340 mm lang, 44 mm breite und 26 mm hoch (an der Klemmschraube ca. 38 mm). So kann er platzsparend aufbewahrt (z.B. passt er auch in einen Systainer) oder auch mal in der Seitentasche der Arbeitshose verstaut werden. Nachfolgend ein Foto der "Grundstellung":

image8.png


Wie bereits erwähnt, beträgt das Gewicht des Multiwinkels ca. 530 g.

Die gebläute Stahlzunge kann bei gelöster Klemmschraube leicht und vor allen Dingen spielfrei auf ihrer Führungsschiene bewegt werden.

imageA.png


Dies wird durch die an der Nabe befindliche Zunge gewährleistet, an der sich eine Führungsschiene befindet, auf der der lange Schenkel bewegt werden kann. Hier ein Detailfoto:

imageB.png


Auch die Winkelverstellung erfolgt völlig spielfrei. Sie erfolgt frei oder über neun vorgegebene, feste Rastpositionen bei 0° (180°), 45°, 90°, 135°, 210°, 240° (60°), 270°, 300° (120°), 330° (150°). Somit stehen 13 fest einstellbare Winkelpositionen zur Verfügung. Durch CNC-gefräste Rastnuten und spielfreie Feststellung durch den Klemmschieber wird die vom Hersteller spezifizierte maximale Abweichung von 0,05 mm erreicht. Hier ein Detailfoto der Rastnuten in der Nabe.

imageC.png


Die Genauigkeit in der 90° Rasteinstellung habe ich mit einem Haarwinkel kontrolliert. Angelegt an den Innenschenkeln und gegen das Licht gehalten war kein Spalt erkennbar!

image7.png


Soweit zur allgemeinen Vorstellung, in meinem nächsten Post geht es weiter mit den Winkeleinstellungen in den Rastpositionen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1085
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Threedots » Fr 18. Nov 2016, 12:10

Weiter geht es nun mit der

Winkelverstellung

Zur freien Winkelverstellung gibt es eigentlich nicht viel zu schreiben. Der Klemmschieber im Griffstück wird in der hinteren Position eingerastet und die Feststellschraube gelöst.

Nun kann der lange Schenkel beliebig gedreht werden. Wird eine bestimmte Winkeleinstellung gewünscht, kann dieser über die auf der Nabe aufgebrachten Winkelskala abgelesen werden.

image10.png


Durch Festziehen der Feststellschraube nach der Winkeleinstellung wird der lange Schenkel verdrehsicher fixiert.


Die Winkelverstellung mit Hilfe der Raststellung wird wie folgt vorgenommen. Zuerst wird der Klemmschieber aus der vorderen Position nach hinten gezogen und durch Verdrehen des langen Schenkels die gewünschte Winkelposition ungefähr eingestellt. Der Klemmschieber wird nun in die mittlere Position geschoben. Der lange Schenkel wird nun ein wenig hin und her gedreht bis er einrastet. Das Einrasten ist deutlich hörbar und der Klemmschieber springt selbsttätig in die vordere Arretierungsposition. Die folgende Bilderreihe veranschaulicht diesen Vorgang:

Ausgangssituation
image20.png


Klemmschieber in hintere Position ziehen und einrasten lassen
image21.png


Gewünschten Winkel grob ansteuern
image22.png


Klemmschieber durch nach Vorne schieben lösen und Winkel einrasten lassen
image23.png


Es stehen insgesamt die im Folgenden aufgeführten Rastpositionen zur Verfügung. Bei den in Klammern angegebenen Winkeln handelt es sich um die jeweiligen Neben- bzw. Ergänzungswinkel. 0° (180°), 45°, 90°, 135°, 210°, 240° (60°), 270°, 300° (120°), 330° (150°). Somit stehen insgesamt 13 fest einstellbare Winkelpositionen zur Verfügung.

Die Abrundung jeweils eines Endes der beiden Schenkel ist hilfreich bei Winkelmessungen oder -aufnahmen. Abgerundete oder mit Verstärkungen gefüllte Innenwinkel können trotzdem gemessen bzw. aufgenommen werden. Der Verrundungsradius beträgt 22 mm.


Gehrmaß

Durch ein Verschieben des langen Schenkels in eine mittlere Position kann der Multiwinkel als variables Gehrmaß genutzt werden.

image30.png


Über die zuvor beschriebene freie bzw. rastbare Winkelverstellung sind beliebige andere Gehrungswinkel einstellbar.

Im nächsten Posting geht es dann mit der Streichmaß Funktion weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Threedots am Fr 18. Nov 2016, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon michaelhild » Fr 18. Nov 2016, 12:30

Hallo Roland,

wollte nur mal kurz danke für die ausführliche Vorstellung sagen!
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1085
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Threedots » Fr 18. Nov 2016, 12:58

Hallo Micha,

gerne doch. Die Vorstellung wird ja noch fortgesetzt. Es fehlt da ja noch was.
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1085
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon Threedots » Fr 18. Nov 2016, 13:26

Hallo Holzwürmer,

und weiter geht's mit der Vorstellung des Multiwinkels.

Eine Funktion hatte ich doch glatt vergessen beim Namen zu nennen. Die


Schmiege

Die Einsatzmöglichkeit des Multiwinkels als Schmiege will ich nur der Vollständigkeit halber erwähnen. Sie ergibt sich aus der freien Drehbarkeit des langen Schenkels. Winkel können in Gradschritten gemessen oder aber auch aufgenommen und auf ein Werkstück übertragen werden. Ich denke, mehr ist hierzu nicht zu sagen.


Streichmaß

An der Rundung des langen Schenkels ist eine Abflachung eingearbeitet, die die Verwendung des Multiwinkels als Streichmaß erlaubt. Mit Hilfe der Skalierung können Maße millimetergenau angerissen bzw. übertragen werden.

image5.png



Soweit also die Vorstellung des Multiwinkels. Falls Fragen eurerseits bestehen, könnt Ihr diese ja hier posten. Ich werde dann versuchen, sie zu beantworten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
____________
LG

Roland

oldtimer
Beiträge: 6911
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon oldtimer » Fr 18. Nov 2016, 14:06

Hallo Roland,

vielen Dank für diese ausführliche Vorstellung. Ein sehr schönes Werkzeug.
Ich wünsche Dir viel Freude daran.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
elektroulli
Beiträge: 1601
Registriert: Di 28. Jun 2016, 22:10
Wohnort: 32423 Minden

Re: Vorstellung: Der Multifunktionswinkel gm-330 der Firma gm Werkzeuge

Beitragvon elektroulli » Fr 18. Nov 2016, 15:06

Hallo Roland,
vielen Dank für die ausführliche Vorstellung Deines Winkels.
Ich glaube so manchen läuft jetzt schon der Sabber an den Mundwinkeln herunter.
Ich bilde da keine Ausnahme.
Mal sehen wann hier die ersten Roten angeboten werden um diesen tollen Winkel zu finanzieren.
Ulli


Zurück zu „<< Handwerkzeuge - die leisen Helfer >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast