Lasur, Beize und Co.

Hier findet ihr Michael's neuste Projekte
Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2814
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Lasur, Beize und Co.

Beitragvon michaelhild » So 15. Mär 2020, 19:48

Ich habe vier Produkte ausprobiert und dazu etwas auf meinem Blog geschrieben:

Clou Lacklasur L17
Clou Holzbeize
OSMO Öl-Beize
OSMO Hartwachsöl Effekt
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 1700
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon the_black_tie_diyer » Di 24. Mär 2020, 18:00

Hallo Micha,

Danke für die ausführliche Vorstellung der unterschiedlichen Produkte! Hat meinen Horizont erweitert und ich habe eine bessere Vorstellung was für Ergebnisse zu erwarten/erzielen sind. Danke!

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Heinerich » Di 24. Mär 2020, 20:51

Das klingt richtig gut, Micha!
Ich wühle mich, seit heut mittag, schon durch Deinen Blog!
Finde es toll, dass und wie Du Erfahrungen (mit)teilst! :)
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 955
Registriert: So 3. Jul 2016, 09:37
Wohnort: Saarland

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Jana » Mi 25. Mär 2020, 19:22

Hallo Micha,

Danke für den Vergleichstest!

Wenn dir die Clou Holzbeize gefallen hat, ein kleiner Tipp (vom Schreiner bekommen): Die Beize in Flaschen ist das gleiche wie die Pulverbeize+Wasser (+Konservierungsstoffe) nur drei mal so teuer. Pulverbeize anmischen ist ganz einfach, nur Wasser dazu. Außerdem gibt es viel mehr Farbtöne, auch "Farben". Und man kann sie untereinander mischen oder mit mehr oder weniger Wasser stärker oder heller werden lassen.
https://www.clou.de/index.php?id=189&item=5
Da gibt es also unendlich viele Möglichkeiten. :)

Grüße, Jana

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Heinerich » Mi 25. Mär 2020, 20:58

Das ist ja mal ein toller Tip! Danke, Jana!
Gruß
Bernd

Woswasi
Beiträge: 405
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Woswasi » Do 26. Mär 2020, 09:18

Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange eine angerührte Pulverbeize haltbar ist? Ich hab die in leeren Gurkerl Gläsern angemacht und die Reste eingelagert. Ist die erst kaputt wenn darin etwas wächst oder setzt sich das Puver wieder ab? Also gibt es ein sichtbares anzeichen dafür, das sie kaputt ist?

Ich hab mal den Farbton rosa gebraucht und dafür weiße Flüssigbeize mit roter Pulverbeize (vorher angemischt) gemischt. Hat beim Beizen wunderbar geklappt, jedoch haben sich beim Rest die beiden Produkte wieder getrennt bei der Lagerung im Glas.
LG Gerald

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 4092
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Klaus » Do 26. Mär 2020, 17:51

Jana hat geschrieben:Wenn dir die Clou Holzbeize gefallen hat, ein kleiner Tipp (vom Schreiner bekommen): Die Beize in Flaschen ist das gleiche wie die Pulverbeize+Wasser (+Konservierungsstoffe) nur drei mal so teuer.


Hallo Jana,

das hab ich doch schon immer vermutet - vielen Dank für die Bestätigung :)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2814
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon michaelhild » Do 26. Mär 2020, 19:57

Woswasi hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange eine angerührte Pulverbeize haltbar ist?


Das hält Jahre. Wieder trennen tut sich da nichts. Kann höchstens sein, es bildet sich auf der Oberfläche sowas wie Schimmel, den kann man aber entfernen und die angerührte Beize ist immer noch gut.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Woswasi
Beiträge: 405
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Lasur, Beize und Co.

Beitragvon Woswasi » Fr 27. Mär 2020, 11:28

Sehr gut, danke für die Info :-)
LG Gerald


Zurück zu „Michas Holzblog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast