Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Hier findet Ihr Benedikt's neuste Projekte
Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1173
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon haifisch18 » Mi 24. Okt 2018, 21:52

Es freut mich übrigens sehr, dass der Fuß so gut ankommt!

Ich wollte etwas moderneres, kreativeres als einfach ein stehendes Bein. Vorgestellt hatte ich ihn mir breiter, aber das Verhältnis von Höhe zu Breite hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dann hat sich die Rechnerei ja gelohnt.
Mein Blog
Benedikt ;)

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4381
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon Mario » Do 25. Okt 2018, 21:17

Gute Arbeit Benedikt und der Fuß kommt auch bei mir gut an, ist auch wirklich mal was anderes!

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 610
Registriert: So 3. Jul 2016, 09:37
Wohnort: Saarland

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon Jana » Do 1. Nov 2018, 13:34

Hallo Benedikt,

Mir gefällt das Bett auch gut, insbesondere mit dem ungewöhnlichen Fuß. Und vier Fußklötze zum Umbau als Kinderzimmer-Bank kannst du später ja immer noch anschrauben.

Viele Grüße,
Jana

Garak359
Beiträge: 199
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 16:54
Wohnort: Cloppenburg

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon Garak359 » Di 20. Nov 2018, 12:48

Tip Top.

Die Stützkonstruktion ist in jeder hinsicht pfiffig.
Vier Fliegen mit einem Holzbein erschlagen:

-Sicherer - garantiert kippelfrerer - Stand,
-Aussteifung,
-interessante moderen Optik und
-leichte Reinigung des Bodens

Das nennt man wohl gutes Designe.
Gruß,
Christoph

Dozent
Beiträge: 261
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon Dozent » Do 22. Nov 2018, 08:20

Sehr schön geworden!

Die Helena (die habt ihr übrigens toll hinbekommen!) freut sich über die Nähe, die Mama über das weniger aufstehen und die Holzwürmer (mich eingeschlossen) über das gelungene Design :mrgreen:

Unsere größere „Version 2.0“ http://www.holzwurmtreff.de/viewtopic.php?f=45&t=1297&hilit=Babybalkon&start=10#p27935 habe ich gerade letzte Woche entfernt. Bis vor einem halben Jahr wurde sie vom jüngsten Kind (7) noch sehr regelmäßig genutzt, dann war plötzlich „gut“ – Bedürfnis gestillt.

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1173
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon haifisch18 » Do 22. Nov 2018, 09:55

Hi Dozent!

Dein damaliger Beitrag war der Ideengeber für meinen. Ich hab es nur kleiner gebaut damit a) es reinpasst und b) wir die gleiche Matratzengröße wie im Stubenwagen im EG haben. Da liegt die Kleine auch grade drin und pupst vor sich hin :lol:

Die Akzeptanz des Beistellbettes wird jede Nacht etwas besser, Sie merkt sich also, dass ihr darin nichts passiert und Mama sofort da sein kann.
Mein Blog
Benedikt ;)

Woswasi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon Woswasi » Do 6. Dez 2018, 14:11

Schönes Bettchen :-) Danke für die Anleitung, ich will das Beistellbett auch einmal selbst bauen. An Löcher für die Lüftung hätte ich nicht gedacht.

Hast du die Vorrichtung für den Hobel selbst gebaut oder gibts das als Zubehör? Habe seit kurzem auch einen GHO und könnte so etwas auch gut gebrauchen.
LG Gerald

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1173
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Babybalkon / Beistellbett selbst bauen

Beitragvon haifisch18 » Do 6. Dez 2018, 14:59

Hi Gerald,

schön wenn ich dir helfen konnte. Die Idee hatte ich ja auch von hier. Die Belüftung ist wohl wichtig für das Kinderbett, da wird im Rahmen der Vermeidung des plötzlichen Kindstodes drauf wert gelegt. Zwar weiß niemand, wieso er auftritt, aber es gibt jede Menge Statistiken zu den Rahmenbedingungen.

Such nach ADH82, das war mal ein Zubehör von Bosch. Dein GHO braucht aber am Arsch ein Gewindeloch!

Die Teile gibts für ungefähr 40-50€ bei den Kleinanzeigen in meist sehr gutem Zustand, wurden wohl nicht viel genutzt. Bei meinem haben allerdings Teile gefehlt, so das ich auf eigene Kosten für ein "neuwertiges" Gerät nochmal 20€ in Ersatzteile investieren musste. Für Sachen wie diese Hobeleien ist die Vorrichtung aber vollkommen ausreichend. Ich möchte als nächstes ein paar Weinkisten bauen, da wird Sie wieder zum Einsatz kommen.

Wenn du keinen Absaugadapter für deinen GHO hast, ist der dann Pflicht. Die gibts auch als Ersatzteil zu kaufen.
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „Lass-uns-loslegen.de / Der Blog von Benedikt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast