Zyklonabscheider

Hier findet Ihr Achim's neuste Projekte
Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 907
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Achim » Do 19. Jan 2017, 13:38

aundb hat geschrieben:Hallo Achim,

muss es denn unbedingt diese Box sein?
Vielleicht findet sich auch eine andere Lösung? Dann wäre vielleicht unterfüttern und nur geringfügiges abdichten
oben notwendig?


Nein, es muss nicht zwingend diese Box sein, ich dachte halt es wäre eine gute und saubere Möglichkeit den Zyklon zu entleeren.

Etwas erstaunt über die "Sauerei" in der Box bin ich dennoch, da auch Lothar bei seinem Absaugmobil auf eine Kiste im Absaugmobil gesetzt hat, und offensichtlich die Probleme mit der hier vielfach diskutierten Abdichtung der inneren Box nicht hat :!: :?: Zugegeben, die innere Kiste von Lothar hat nicht ganz so viel Luft ringsum wie meine, ist aber dennoch nicht nach oben mit Moosgummi o.ä. abgedichtet.

@Lothar: Kannst Du evtl. Deine Erfahrung zu der innerern Kiste schreiben? Verteilt sich bei Dir auch der Holzstaub im Absaugmobil. Falls nicht könnte ich mir auch vorstellen eine weitere Holzkiste zu bauen, die relativ passgenau in die äußere Kiste passt zu bauen. Aber bevor ich sowas angehe, würde mich die Erfahrung z.B. von Lother schon interessieren.
Viele Grüße
Achim

Achims Holzbox

Benutzeravatar
Bavarian-Woodworker
Administrator
Beiträge: 956
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 17:49
Wohnort: Bernhardswald-Kürn
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Bavarian-Woodworker » Do 19. Jan 2017, 15:50

Hallo Achim,

auch im "Aufenthaltsraum" meiner Sammelbox sammelt sich noch das ein oder andere Stäublein...

T_B_W_0355.jpg


vor allem in den Ecken, die ich mit Silikon abgedichtet habe, bleibt schon was liegen. Ist aber nicht weiter schlimm, weil ich eh nach dem rausziehen der Box mit meinem kleinen Kärcher den Boden ein wenig saugen muss, weil da immer was daneben geht, dann halt ich da halt auch kurz rein und alles ist wieder sauber.
Ich an Deiner Stelle würde nochmal eine passgenaue Box bauen. Umlaufend mit drei Millimeter Luft, damit Du die Box auch, wenn sich da Staub dazwischendrängt, noch gut rausbekommst. Meine Box wird übrigens immer randvoll - ich merk das immer erst, das es wieder so weit ist, weil die Saugkraft sofort rapide nachlässt. Beim Bau einer neuen Box aus Sperrholz hätte ich bei Dir keine Bedenken, wenn Du sie zusätzlich abdichtest, das sich die Box zusammenzieht. Bei dem IKEA-Teil schon. Ich glaub, wenn die zu dicht wird in Deinem Gehäuse, macht es plopppp...

In nächster Zeit werde ich meine Absaugung nochmal neu bauen. Mir ist einfach die Auffangkiste zu klein. Wenn man mal mehr sägt oder fräst, ist das Teil doch sehr schnell voll. Die nächste Box werde ich von der Größe so auslegen, das ich einen der großen, blauen Müllbeutel nutzen kann. Momentan nehm ich die auch für die kleine Box, nur wird der Beutel da ja nur zu einem Drittel voll. Zuerst habe ich die Box auch immer rausgezogen und in den Müll gekippt. Bis mir das mit den Müllbeuteln eingefallen ist. Nun geht das viel "staubloser". Box rausziehen - Sack zumachen - Kabelbinder drum - fertig. Der Nachteil dabei - man sieht den Füllstand nicht mehr, wegen dem Beutel. Ich habe dür meine Sichtfenster damals 5 mm Plexiglas verwendet und mit Silikon eingeklebt. Hat bisher tadellos gehalten. Die Plexiglasscheiben würde ich aber beim nächsten Mal weglassen, weil, wie Du schon bemerkt hast, sich das Teil immer ein wenig auflädt und dadurch immer die Späne an der Scheibe kleben bleiben und so ein genaues "ablesen" des Füllstandes fast unmöglich macht.

Servus, der Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
<<< the four golden cowboy rules - faster horses - younger ladys - older whiskey - more money >>>

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 907
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Achim » Do 19. Jan 2017, 16:21

Hallo Lothar,

vielen Dank für Deine Ausführung und Einschätzung!

Dann werde ich wohl - wie von Dir vorgeschlagen - eine innere Holzkiste bauen, mit einem geringen Spalt ringsum, das erscheint mir auch am sinnvollsten. Außerdem ist der Aufwand dafür sicherlich geringer als diverse Experimente mit Unterfütterung, Keilen, Moosgummístreifen...
Mit ein paar Spänen, die sich sonst im Zyklon ihren Weg suchen kann ich auch leben.
Viele Grüße
Achim

Achims Holzbox

Benutzeravatar
aundb
Beiträge: 351
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:33
Wohnort: Bellheim

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon aundb » Do 19. Jan 2017, 20:49

Hallo Achim,

finde ich persönlich eine sehr gute Idee.
Würde Pappelsperrholz nehmen das ist nicht so schwer.
Glaube ich muss mal in Wachene vorbei düsen mit dem Mofa im Frühjahr :lol:
Grüße aus der Pfalz
Achim

**Cum insantientibus furere necesse est.** ;) :D

Benutzeravatar
ThG
Beiträge: 119
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 09:24
Wohnort: Burgellern

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon ThG » Fr 20. Jan 2017, 09:13

Bavarian-Woodworker hat geschrieben:Hallo Achim,

auch im "Aufenthaltsraum" meiner Sammelbox sammelt sich noch das ein oder andere Stäublein...

T_B_W_0355.jpg

vor allem in den Ecken, die ich mit Silikon abgedichtet habe, bleibt schon was liegen. Ist aber nicht weiter schlimm, weil ich eh nach dem rausziehen der Box mit meinem kleinen Kärcher den Boden ein wenig saugen muss, weil da immer was daneben geht, dann halt ich da halt auch kurz rein und alles ist wieder sauber.
Ich an Deiner Stelle würde nochmal eine passgenaue Box bauen. Umlaufend mit drei Millimeter Luft, damit Du die Box auch, wenn sich da Staub dazwischendrängt, noch gut rausbekommst. Meine Box wird übrigens immer randvoll - ich merk das immer erst, das es wieder so weit ist, weil die Saugkraft sofort rapide nachlässt. Beim Bau einer neuen Box aus Sperrholz hätte ich bei Dir keine Bedenken, wenn Du sie zusätzlich abdichtest, das sich die Box zusammenzieht. Bei dem IKEA-Teil schon. Ich glaub, wenn die zu dicht wird in Deinem Gehäuse, macht es plopppp...

In nächster Zeit werde ich meine Absaugung nochmal neu bauen. Mir ist einfach die Auffangkiste zu klein. Wenn man mal mehr sägt oder fräst, ist das Teil doch sehr schnell voll. Die nächste Box werde ich von der Größe so auslegen, das ich einen der großen, blauen Müllbeutel nutzen kann. Momentan nehm ich die auch für die kleine Box, nur wird der Beutel da ja nur zu einem Drittel voll. Zuerst habe ich die Box auch immer rausgezogen und in den Müll gekippt. Bis mir das mit den Müllbeuteln eingefallen ist. Nun geht das viel "staubloser". Box rausziehen - Sack zumachen - Kabelbinder drum - fertig. Der Nachteil dabei - man sieht den Füllstand nicht mehr, wegen dem Beutel. Ich habe dür meine Sichtfenster damals 5 mm Plexiglas verwendet und mit Silikon eingeklebt. Hat bisher tadellos gehalten. Die Plexiglasscheiben würde ich aber beim nächsten Mal weglassen, weil, wie Du schon bemerkt hast, sich das Teil immer ein wenig auflädt und dadurch immer die Späne an der Scheibe kleben bleiben und so ein genaues "ablesen" des Füllstandes fast unmöglich macht.

Servus, der Lothar


Hallo Lothar,
wenn du einen Sack verwenden willst, saugt es den nicht in den Zyklon ?
Gruß Thomas

Benutzeravatar
aundb
Beiträge: 351
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:33
Wohnort: Bellheim

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon aundb » So 29. Jan 2017, 17:33

Hallo Achim,

hast du schon weiter gemacht oder etwas geändert?
Grüße aus der Pfalz
Achim

**Cum insantientibus furere necesse est.** ;) :D

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 907
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Achim » So 29. Jan 2017, 18:54

aundb hat geschrieben:Hallo Achim,

hast du schon weiter gemacht oder etwas geändert?


Hallo Achim ;)

nein leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen die innere Holzkiste zu bauen, aber ich habe heute den Zyklon für die Absaugung der Tischkreissäge benutzt und es haben sich kaum Sägespäne in der Kiste verteilt.
Also denke ich mit einer inneren Kiste (wie von Lothar vorgeschlagen), die minimal kleiner ist als die Zyklonkiste sollte sich die Verteilung der Holzspäne auf ein Minimum reduzieren lassen.

Ich werde berichten, wenn ich dazu komme...versprochen ;)
Viele Grüße
Achim

Achims Holzbox

Charlie38
Beiträge: 12
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 17:06

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Charlie38 » Di 14. Mär 2017, 01:03

Hallo Achim,
ich als Anfänger wollte nicht zu nah treten, es soll als Frage und Anregung werden
-zu erst würde ich, natürlich falls ich bei so eine Konstruktion bleibe,den Oberen Teil mit Zyklon abnehmbar (oder hochklappbar, in dem man an eine Seite zwei Scharniere anbringt) machen.
-wie der Lother es geschildert hat eine Auffangbehälter aus Holz,statt Plastik (wegen den druck, er würde sich sonst sich zusammenziehen) einsetzen.
wenn du bei diese Konstruktion bleiben möchtest
a- ca 5 bis 10 mm außen herum der Zyklon Eingang (natürlich von innen Kasten) falls es machbar ist[/u]? ein Vertiefung mit eine Abrund- Fräser ausfräsen
b- ein geschlossene Kasten,mit von oben abschraubbare Deckel,der ein Dichtung die Größe des Vertiefung vom
Äußere Kastens Deckel und ein Ausschnitt die die Größe des Zyklons hat bauen.
c - an hand des Keils (so wie Türstopper würde ich den Auffangbehälter nach oben drücken


ich habe versucht auf die schnelle eine skizze zu machen mal sehen ob ich es hochladen kann
wie gesagt sollte es eine Anregung und Frage zu euch ob es machbar wäre
SORRY wegen Rechtschreibung Fehlern,

Charlie38 der Heimatlose

Charlie38
Beiträge: 12
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 17:06

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Charlie38 » Di 14. Mär 2017, 01:09

InkedT_B_W_0363_LI a.jpg


1 ist Zyklon
2 Zyklon Eingang in Auffangbehälter
3- Dichtung

Das bild sollte ein Auffangbehälter Deckel darstellen
es ist ein bild von Lothers Zyklonabscheider
hoffentlich sat er nichts
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SORRY wegen Rechtschreibung Fehlern,

Charlie38 der Heimatlose

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 907
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabscheider

Beitragvon Achim » Di 14. Mär 2017, 08:45

Hallo Charlie38,

ich denke ich habe Deine Konstruktionsbeschreibung verstanden und sie würde sicher auf funktionieren. Allerdings wäre für mich die Konstruktion zu aufwändig.

Ich habe mit meinem Zyklon schon einiges eingesaugt und die Plastikbox füllt sich ;) Natürlich landen bei meiner Konstruktion auch ein paar Späne nicht in der Plastikbox, aber das hält sich in Grenzen. Wenn ich wieder mal dazu komme, werde ich - wie von Lothar vorgeschlagen - eine innere Holzkiste bauen, die nur ein paar Millimeter kleiner ist als die Zyklonkiste.

Ich habe nicht den Anspruch, dass 100% aller Späne in der Sammelbox landen, wenn ein paar Späne ausreißen wollen, dann meinetwegen :lol:
Viele Grüße
Achim

Achims Holzbox


Zurück zu „Achim's Holzbox“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast