LotusGrill

Ob Lego, Briefmarken oder der eigene Leguan - hier könnt ihr drüber quatschen...
Der_Oesi
Beiträge: 818
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:17

Re: LotusGrill

Beitragvon Der_Oesi » Do 21. Mai 2020, 18:36

Mario hat geschrieben:Hallolo
Was haltet Ihr eigentlich von diesem Teil hier?

https://shop.monolith-icon.com/

Das hier finde ich ja mal richtig cool.

http://www.surprise-grill.de/?gclid=EAIaIQobChMI2te-sOW26QIV1hMGAB0UQA40EAEYASAAEgIjc_D_BwE

Die ganzen Preise dafür sind aber auch nicht ohne! :roll:

Grüße Mario



Schau dir mal die Preise vom Monolith Pro an, Mario. Oder vom Le Chef.
Vorteil vom Le Chef: Den trägt dir auch keiner mehr vom Hof. Eingebaute Diebstahlsicherung und so...

Ich war im letzten Jahr da dran - hab mir aber dann bei Action einen Discount-Mini-Keramikgrill gekauft. Für 99€.
Bisher bin ich zufrieden - und wenn der kaputt geht überleg ich mir nochmals einen Mono - aber dann auch gleich mit Lüfter und Steuerung für die Longjobs. Dann ist auch R2D2 obsolet und geht in den Verkauf....

Herzlichst,
Der Ösi

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2929
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: LotusGrill

Beitragvon the_black_tie_diyer » Do 21. Mai 2020, 22:30

Da hast Du 2 tolle, interessante Produkte "ausgegraben" Mario! Kannte ich noch nicht.

Der Monolith erinnert mich aber irgendwie an das "Grüne Ei" -> https://www.biggreenegg.eu/de/

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7325
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: LotusGrill

Beitragvon Mario » Fr 22. Mai 2020, 11:15

Moin Bernd, Dieter und Oliver
Danke für Eure Rückmeldungen!

@ Bernd
Bisher hatte ich noch nie Erfahrungen mit hochwertigen bzw. hochpreisigen Grills, immer nur klapprige Billigteile oder irgendwelcher Eigenbau (nicht Selbsteigenbau). Natürlich geht das auch ohne sowas alles, genau wie beim Holzwerken...! ;) :D

@ Dieter
Jo, auch ordentliche Preise! :roll: :)

@ Oliver
Das grüne Ei kannte ich wiederum nicht!

Grüße Mario

Machtnix

Re: LotusGrill

Beitragvon Machtnix » Fr 22. Mai 2020, 11:38

Leider muss ich für mich feststellen, dass dieser Hype völlig an mir vorbei gehen muss.

Für mich ist Grillen eine Tradition, die uns schon im Kindesalter beigebracht wurde. Man lernte Anmachholz aus Buche mit dem Beil hacken, dieses aufschichten und mit Papier anzünden. Keine Anzündhilfen oder sonstige Brandbeschleuniger. Die Würstchen wurden für die Kinder am Stock (Astgabel) gegrillt.
Bei uns wird Grillgut geschwenkt, was ich als erheblichen Vorteil ggü. dem stationären Grillen ansehe. Außerdem macht es Spaß, wie das Handdrehen von Rollbraten.
Das „Schwenkgerät“ ist vererbbar, da aus Edelstahl und massiv hergestellt.

Mir sagt das ganze Kohle-,Gasgrillen und noch mit Deckel gar nicht zu. Und wenn ich diese Preise sehe, dann muss ich lächeln. Ganz schön viel Theater, um ein Stück Fleisch oder Ähnliches zu braten.

Nur eine persönliche Ansicht.

Gruß
Andreas

Der_Oesi
Beiträge: 818
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:17

Re: LotusGrill

Beitragvon Der_Oesi » Fr 22. Mai 2020, 11:51

@Mario: mit den kleinen grünen Eiern fing alles an... (Und danke Oliver, dass du die aufgeführt hast - die sind noch teuerer als die Monos.... :) )
Mit Hinweis auf unerwünschte Nebenwirkungen lege ich dir, Mario, dringend die Lektüre von www.grillsportverein.de/forum ans Herz.

@Andreas: Wenn ich deiner Argumentation folgen würde, brauch ich für eine Küche auch kein Geld auszugeben.
Früher haben die Menschen auch alles über einer normalen Feuerstelle gekocht.
Wenn jemand das halbe Jahr am Grill steht und dieser jeden Tag an ist - warum soll er sich dann nicht ein vollausgestattetes Arbeitsgerät anschaffen?
Wenn man das Argument auf die Spitze treibt, könnte man ja auch 98% der hier vorgestellten tollen Elektrowerkzeuge in Frage stellen.
Denn auch mit Axt, Säge, Hobel und Holzstemmeisen kann man die meisten Möbel (entsprechende Fertigkeiten vorausgesetzt) zusammenbauen.
Just sayin - wenngleich ich dein Argument ein bisschen nachvollziehen kann. (Und ich schäm mich auch zuzugeben, was ich bisher in Grilltools investiert habe. PPS (Preis Pro Steak) will ich nicht berechnen müssen! :lol: )

Herzlichst,

Der Ösi

Machtnix

Re: LotusGrill

Beitragvon Machtnix » Fr 22. Mai 2020, 11:56

Ja, so kann man das sehen aber back to the roots finde ich gerade mehr als Hipp.

Liebe Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7325
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: LotusGrill

Beitragvon Mario » Fr 22. Mai 2020, 12:19

Hallolo
Ich kann beide Argumente sehr gut nachvollziehen! :)

Mit Hinweis auf unerwünschte Nebenwirkungen lege ich dir, Mario, dringend die Lektüre von www.grillsportverein.de/forum ans Herz.


Ganz ehrlich Dieter, Danke für den Tipp, aber ich werde `nen Teufel tun, da schaue ich mit ziemlicher Sicherheit gar nicht erst rein!
Dann hab ich irgendwann einen Super Grill und sonstiges Zeugs dafür, und muss mir dann draußen irgendwo Topinambur ausgraben :idea: und mir das Steak für den Grill mit selbst gefertigtem Bogen jagen. :shock: :( :idea: :mrgreen:

Grüße Mario

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 2929
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 21:57

Re: LotusGrill

Beitragvon the_black_tie_diyer » Fr 22. Mai 2020, 16:20

Es ist ja nicht so, dass das eine, das andere ausschließt. ;)

Eigentlich heißt es ja "throwback Thursday" in den "sozialen Medien", für den Holzwurmtreff mach ich dann mal einen "throwback Friday". 8-) :mrgreen: :lol:

Bild

Bild

Bild


Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver

"... lade ich Sie nun in mein belgisches Lieblings Bistro gleich um die Ecke ein, und ich bin beglückt sagen zu können das sie dort kein L'eau d'orties haben." - David Suchet als Hercule Poirot (S08/E01)

Machtnix

Re: LotusGrill

Beitragvon Machtnix » Fr 22. Mai 2020, 16:41

Ah, die 400gr Männerportion. Bei uns gibt es diese Größe als Kleine Rollbraten in 400-500gr. Da bringst Du Männeraugen zum Leuchten.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 7325
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: LotusGrill

Beitragvon Mario » Fr 22. Mai 2020, 22:25

the_black_tie_diyer hat geschrieben:Es ist ja nicht so, dass das eine, das andere ausschließt. ;)

Eigentlich heißt es ja "throwback Thursday" in den "sozialen Medien", für den Holzwurmtreff mach ich dann mal einen "throwback Friday". 8-) :mrgreen: :lol:


Viele Grüße,
Oliver


Aha, also damals hast Du noch Paletten geschlachtet Oli, die armen Dinger...heutzutage werden daraus so schöne, hüstle, so schöne ...naja irgendwas wird halt draus gemacht?! ;) :lol:
Aber das Fleisch hast Du doch nicht selbst erlegt, oder!? :)

Grüße Mario


Zurück zu „<< Ihr habt noch andere Hobbys? >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast