Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Was sonst nirgens reinpasst...
Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 733
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon RudiHB » Do 17. Mai 2018, 07:03

Das Kästchen aus einzelnen Streifen zusammengeleimt? Jeweils verschieden lang? 8-)

Man wees et nit, man wees et nit....
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...
Viele Grüße Rudi

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Mandalo » Do 17. Mai 2018, 21:11

Vielleicht hat er sich mit der Dekupiersäge versehentlich seine Finger und seinen Zinken abgesägt und baut sich jetzt ein Kästchen dafür - ne, kann nicht sein - kann er ja dann nimmer. :|
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1084
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Threedots » Fr 18. Mai 2018, 09:07

Ich hab's geahnt. Unser Zwackeldirk hat weissagerische Kräfte. Er hat Theater vorausgesagt und hier wird Theater veranstaltet! Einfach genial der Mann.
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
Zwackelmann
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 06:52
Wohnort: Wuppertal

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Zwackelmann » Fr 18. Mai 2018, 16:58

Ihr seit ja alle doof! :lol:


ElBavaria hat geschrieben:Vlielleicht hat er das Kästchen ja nur eben gemacht, weil da die Fingerzinken rein sollen.
So wie's aussieht liegen die ja noch auf der Dekupiersäge :P :mrgreen:
(duck & weg^^)



Das währe ja genauso durchgeknallt, wie sich eine Werkstatt einzurichten,
um sich dann besser Vorrichtungen und Werkstatthelfer bauen zu können. :mrgreen:

*Deja vu.. :?: .......... :?: .........am Kopf kratz* :?

LG Dirk

oldtimer
Beiträge: 2751
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon oldtimer » Fr 18. Mai 2018, 21:01

Ich habe irgendwie das Gefühl, Du sitzt seit Mittwoch im Coffeeshop neben Deinem Campinglatz in Holland :mrgreen:
Dann erst einmal schöne Pfingsten!
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 575
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon RockinHorse » Sa 19. Mai 2018, 12:46

Hallo Dirk,
Zwackelmann hat geschrieben:...Das währe ja genauso durchgeknallt, wie sich eine Werkstatt einzurichten,
um sich dann besser Vorrichtungen und Werkstatthelfer bauen zu können. :mrgreen:


kommt drauf an...
IMG_30xxs.jpg

ich hatte schon mal mit solchen Sachen angefangen, um sehr schnell zu bemerken,
dass man sich mit minimaler Ausstattung nur quält...
aber das wird schon noch, auch wenn der Weg bisher recht lang war,
die Aussichten für dieses Jahr stehen gut...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4136
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Mario » Sa 19. Mai 2018, 23:17

RockinHorse hat geschrieben:Hallo Dirk,
kommt drauf an...
IMG_30xxs.jpg
ich hatte schon mal mit solchen Sachen angefangen, um sehr schnell zu bemerken,
dass man sich mit minimaler Ausstattung nur quält...
aber das wird schon noch, auch wenn der Weg bisher recht lang war,
die Aussichten für dieses Jahr stehen gut...


Ooooh Hubert, chic, chic...hast Du die Metalldinger auch selbst gemacht!?

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 06:52
Wohnort: Wuppertal

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Zwackelmann » So 20. Mai 2018, 07:17

oldtimer hat geschrieben:Ich habe irgendwie das Gefühl, Du sitzt seit Mittwoch im Coffeeshop neben Deinem Campinglatz in Holland :mrgreen:
Dann erst einmal schöne Pfingsten!

Danke Volker,
dir auch ein schönes Wochenende.
Leider bin ich aber erst seit Samstag hier.


RockinHorse hat geschrieben:…..
ich hatte schon mal mit solchen Sachen angefangen, um sehr schnell zu bemerken,
dass man sich mit minimaler Ausstattung nur quält...
aber das wird schon noch, auch wenn der Weg bisher recht lang war,
die Aussichten für dieses Jahr stehen gut...


Ich hatte jetzt zwar nicht explizit an dich gedacht, Volker.
Aber wenn du dich angesprochen fühlst ……. :lol:

Hallo zusammen,

jetzt wird es aber mal Zeit ein paar Bilder nachzureichen.

Beim Bau meiner Aufbewahrungsbox für Dekupiersägeblätter hatte ich bereits Holzscharniere
auf der Deku. gesägt, und war ganz davon angetan, wie sauber und genau sich auf so einer Säge arbeiten lässt.

Da ich aktuell noch auf Elektronik Krams für mein Drehmonitor-Projekt warte, hatte ich etwas Leerlauf
und wollte jetzt endlich mal testen, ob Fingerzinken sich auch fertig auf der Deku. sägen lassen.

Ein passendes Objekt war schnell gefunden. Also die 6mm dicken Holzplatten mit 10mm Übermaß grob
auf der TKS vorgeschnitten und dann die 1:1 Zeichnungen aufgeklebt.
Dann nach „Anriss“ auf das Fertigmaß gesägt.
Die Stirn- und Seitenteile sind auf gedoppelt, und müssen somit nur einmal gezinkt werden.

1.JPG


2.JPG


Einrichten des Arbeitsplatzes.

3.JPG


Und so sieht es dann rund 2 Stunden später aus.

4.JPG


Ein erster Passversuch verlief schon mal sehr positiv.

5.JPG


6.JPG


Jetzt wurden die Papiervorlagen entfernt und die Teile durchnummeriert.

7.JPG


Erneute Passprobe.

8.JPG


9.JPG


Insgesamt musste ich bei 3 Zinken mit der Feile nacharbeiten, was ich für den ersten Versuch doch
recht gut finde.

Bei der Deckplatte kommt noch ein ovaler 45° Ausschnitt rein. Also die Innenseite mit Malertape
abkleben und die Vorlage mit Sprühkleber fixieren.

10.JPG


Vorher aber noch eine kurze Kaffeepause…………………………….. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 06:52
Wohnort: Wuppertal

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon Zwackelmann » So 20. Mai 2018, 07:34

Jetzt wurde großzügig vorgebohrt und die Pegas auf 45° gestellt.

11.JPG


Und so sieht dann eine „sägeraue Fläche“ auf der Deku. aus. :mrgreen:

12.JPG


Beim verleimen habe ich zunächst je ein Seiten- und Stirnteil winklig verleimt.

13.JPG


Dann die 3 Teile final verleimt.

14.JPG


Noch auf dem Zwackelminator verputz und an den Kanten eine 2mm Fase angefräst.

15.JPG


Jetzt noch ölen und schon ist sie fertig.

16.JPG


Und passen tut die Box auch!

17.JPG


18.JPG



Das Ganze hat jetzt weniger optisch Gründe, sondern soll verhindern dass die Tempotücher bei jeder
kleinen Windböe vom Gartentisch geweht werden.

Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Tischmülleimer, da werde ich mich dann mal an Schwalbenschwänze wagen. ;)

LG Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 575
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Fingerzinken auf der Dekupiersäge ?!?

Beitragvon RockinHorse » So 20. Mai 2018, 08:24

Zwackelmann hat geschrieben:
RockinHorse hat geschrieben:…..ich hatte schon mal mit solchen Sachen angefangen, ....

Ich hatte jetzt zwar nicht explizit an dich gedacht, Volker.
Aber wenn du dich angesprochen fühlst ……. :lol:

Moin Harry,

jetzt weiß ich, warum es zwackeln heißt :shock: wenn du mich schon mit Rudi verwechselst ...

Ach, warum sollte das Fingerzinken auf einer Dekupiersäge nicht gehen?
Vom Ergebnis her gesehen, hättest du die Frage eigentlich gar nicht stellen müssen :mrgreen:

Alle Achtung, sauber gemacht, was sich ja anhand der geschlossenen Fugen schließlich auch so darstellt.

Schöne Pfingsttage noch.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse


Zurück zu „• Sonstige Objekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast