Die neuen Werkstattknechte: MFWH

Zweckmäßiges für unsere Werkstätten
Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 347
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Die neuen Werkstattknechte: MFWH

Beitragvon RockinHorse » Fr 15. Jun 2018, 11:48

oldtimer hat geschrieben:Ich habe überlegt, ob es nicht einfacher ist eine fertige Zahnstange zu nehmen. Hettich hat so etwas aus Hartholz im Programm.

Moin Volker,

du hast recht, bei mir kostet die Zeit aber kein Geld, von daher... :mrgreen:

Das (noch) nicht gelöste Problem ist für mich viel ärgerlicher. Aber ich hab' schon eine Lösung im Hinterkopf, die muss nur noch ein Weilchen ausgebrütet werden. Auf jeden Fall werden dort die Zahnstangen wieder eingesetzt - lediglich das seitliche Anheben über den Liftbügel wird entfallen, was für die Stabilität des Wägelchens von großem Vorteil sein wird.

Peinlich ist für mich, dass mir das nicht vorher aufgefallen ist, dass mit der Wilmot-Konstruktion je nach Stellung der Transportrollen, der Kipppunkt auch außerhalb der Standfläche liegen kann :shock: :shock: :shock:

Wenn ich meine Lösung so hinbekomme, wie ich mir das so ausmale, dann wird es auch nicht notwendig sein, zum Absenken vorher immer die höchste Position anzufahren, dann wird das aus jeder beliebigen Höhe möglich sein :D
LG aus der Heide
Hubert

Es geht darum, dass man seine Zeit nicht verkauft, sondern nutzt. Georges Moustaki

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 347
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Die neuen Werkstattknechte: MFWH

Beitragvon RockinHorse » Di 19. Jun 2018, 22:46

Hallo Gemeinde,

wenn man die Lösung sieht, fallen meistens die Bretter, die man für gewöhnlich vor dem Kopfe trägt, mit einem lauten Knall zu Boden.
MFWH 04-01-01 Lift GIF-Rev.gif

Ich hab' mir mal die Mühe gemacht, eine Lösung auszutüfteln, bevor ich in der Werkstatt wieder aktiv werde.

Anders als beim Wilmot-Modell steht die Zahnstange nicht fest, sondern ist am höhenverstellbaren Teil des Tischgestells montiert.
Zwei unabhängige Rasten werden benötigt.
  • Eine davon (gelb) steht auf einem kleinen Schlitten, der in der Höhe um 60 mm bewegt werden kann.
  • Die andere steht fest auf dem Grundgestell und ist nur drehbar gelagert.
Mit der repetierenden Bewegung der gelben Raste, wird die Zahnstange jeweils um 1 Position (30 mm) nach unten bewegt.
Diese Konfiguration kann sowohl beim Heben als auch beim Senken verwendet werden, das macht die Sache schon mal sehr attraktiv. In dem GIF habe ich aber nur das Absenken dargestellt. Für das Anheben gilt der gleiche Ablauf, jedoch in umgekehrter Reihenfolge!
Der Trick an der Sache ist nur noch die Kunst, die Rasten zum richtigen Zeitpunkt ein- bzw. auszuschwenken, d.h. die Zeitpunkte liegen fest, ich muss es mechanisch nur noch so gestalten, dass es zum guten Schluss auch funktioniert.

Zunächst werde ich das System modellhaft aufbauen, um noch die notwendigen Aufbauten zu studieren.

Mit dem Aufbau des neuen Systems, so denke ich, hat mein Werkstattknecht nur noch minimale Ähnlichkeiten mit dem Wilmot-Vorlage. Das sollte mich dazu berechtigen alle meine eigenen Zeichnungen zu veröffentlichen. Daher ergeben sich für mich zwei Optionen
  • den aktuellen Thread an dieser Stelle fortzusetzen oder
  • den Thread abzuschließen und einen neuen Thread zu starten, um den Bau dann auch kontinuierlich mit Planungen und Baufortschritten zu dokumentieren, wie es meinem persönlichem Geschmack entspricht.

Was meint ihr dazu?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG aus der Heide
Hubert

Es geht darum, dass man seine Zeit nicht verkauft, sondern nutzt. Georges Moustaki

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 3903
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Die neuen Werkstattknechte: MFWH

Beitragvon Mario » Mi 20. Jun 2018, 00:33

Hallo Hubert
Sehr interessante Lösung, und ich bin ehrlich gespannt, wie Du das auch hoffentlich hinbekommen wirst.
Ob Du das in einem neuen Thread, oder im selbigen machst, ist mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe. Hauptsache Du kommst damit klar.
Wenn ein neuer Thread, wäre es vielleicht nicht schlecht per Überschrift einen Zusammenhang bzw. einen Übergang zum Neuerdachten erkennen zu lassen.

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 347
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Die neuen Werkstattknechte: MFWH

Beitragvon RockinHorse » Mi 20. Jun 2018, 01:03

Moin Mario,
Mario hat geschrieben:Sehr interessante Lösung, und ich bin ehrlich gespannt, wie Du das auch hoffentlich hinbekommen wirst.

Joa Mario, das war schon großes Kopfkino. Ich hab' mich einige Tage schwer getan, die Kinetik des Systems zu formulieren. Da gab es jede Menge an Anläufen in die falsche Richtung. So wie die Lösung jetzt vorliegt, denke ich schon, dass es machbar ist.

Mario hat geschrieben:Ob Du das in einem neuen Thread, oder im selbigen machst, ist mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe. Hauptsache Du kommst damit klar. Wenn ein neuer Thread, wäre es vielleicht nicht schlecht per Überschrift einen Zusammenhang bzw. einen Übergang zum Neuerdachten erkennen zu lassen.


Die Art der Dokumentation im aktuellen Thread war schließlich dem Urheberrecht geschuldet und da wollte ich mich nicht in die Nesseln setzen. Mit der neuen Lösung wird die bisherige auf Wilmot basierende Höhenverstellung funktional und auch sachlich komplett ersetzt, es gibt daher keine Berührungspunkte mehr zu wesentlichen Details des Wilmot-Designs. Das bedeutet für mich, dass ich ab sofort frei agieren kann.

Meine Idee ist daher so zu verfahren, den aktuellen Thread durch einen erläuternden Beitrag abschließend zu beenden. In dem neuen Thread habe ich dann die Gelegenheit von Anfang einen Ausblick zu geben, wo die Reise hingeht, das ist das, was mir bisher aus rechtlichen Gründen verwehrt blieb.

Mal sehen, da gibt es sicher noch die eine oder andere Meinung dazu.
LG aus der Heide
Hubert

Es geht darum, dass man seine Zeit nicht verkauft, sondern nutzt. Georges Moustaki


Zurück zu „• Werkstatt-Ausstattung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste