Kantenschleifmaschine

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
JuJu
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Jun 2018, 07:41

Kantenschleifmaschine

Beitragvon JuJu » Mo 11. Jun 2018, 15:17

Hallo alle miteinander,
ich überlege schon lange, mir eine Tellerschleifmaschine oder ein Kombigerät Teller/Bandschleifer anzuschaffen. Nun kam mir die Idee, dass ich mit einer Kantenschleifmaschine mehr Möglichkeiten hätte. Wie seht Ihr das?
Ich schwanke zwischen der Hans Schreiner MM 2315 und der Holzmann KOS 2260. Die Holzmann ist die Günstigere, die Hans Schreiner scheint mir nach den Fotos die Solidere zu sein. Mehr als 1000,-€ soll’s aber auch nicht kosten!
Hat jemand Erfahrung mit einer der beiden Maschinen? Weiß jemand noch eine Alternative?
Für Rat wäre ich dankbar.
JuJu

oldtimer
Beiträge: 2985
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon oldtimer » Mo 11. Jun 2018, 16:21

Hallo,

erzähl doch einmal, was Du so baust bzw. wofür Du speziell diese Maschine einsetzten möchtest.
Wir kennen Dich ja nicht. Da kann man dann kaum etwas empfehlen.

Gruß
Gesendet von meinem Klapprechner

JuJu
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Jun 2018, 07:41

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon JuJu » Mo 11. Jun 2018, 17:24

Guten Abend Oldtimer,
Ich bau kleine und große Möbel, Zubehör für meine Maschinen, Gartensachen (Gartenhaus, Freisitzdach etc.), kleine und große Geschenkekästchen, einfache Werkzeuge (z.B. Mittenfinder), verlege Parkett usw.
Es gibt also genug Gelegenheiten, das Schleifgerät einzusetzen. Bisher habe ich mich immer mit Bandschleifer und Handarbeit beholfen; mit wechselhaften Ergebnissen (nicht immer zu meiner Zufriedenheit).
So viel erst Mal. Wenn Du mehr wissen willst, frag ruhig.
Grüße, JuJu

oldtimer
Beiträge: 2985
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon oldtimer » Mo 11. Jun 2018, 19:31

Nee, mehr will ich nicht wissen.

Von meinem Bandschleifer habe ich mich auch getrennt, der nervte mich irgendwie, wurde nie zu einem Freund in der Werkstatt.

Zu Deinem Thema. Kantenschleifer gibt es auch von Bernardo, die scheinen alle in Asien von einem Band zu fallen.
Selbst besitze ich keinen Kantenschleifer, lediglich berichtete ein Schreiner aus meinem Bekanntenkreis, dass er mit einem Bernardo-Kantenschleifer im gewerblichen Kleinbetrieb zufrieden ist.

Dick bietet wahrscheinlich etwas von Powermatic an.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon Mario » Mo 11. Jun 2018, 21:05

Hallo
Ich empfinde Kantenschleifen per Hand eigentlich nicht als Behelf, da muss man halt mit Gefühl und etwas Ausdauer rangehen.
Ich benutze sogar auch Exzenterschleifer dafür, per Bandschleifer wäre mir das aber auch zu ungenau der Führung in Zusammenhang mit der Abtragleistung.
Wenn Bandschleifer auch für Kanten, muss man sich halt eine entsprechende Vorrichtung dafür bauen.
Zu den Kantenschleifern kann ich leider auch keine Aussage treffen.
Bei Dictum gibt es Powermatic Zylinderschleifmaschine https://www.dictum.com/de/elektrowerkzeuge-schleifen/powermatic-pm2244-zylinderschleifmaschine-720519?ftr=Powermatic_2_7_99.85_1_48_12__,
und Teller-Bandschleifer https://www.dictum.com/de/elektrowerkzeuge-schleifen/powermatic-31a-band-und-tellerschleifer-720516?ftr=Powermatic_1_8_100_1_48_12__.
Die sind aber schon weit über `nen Tausender.


Grüße, Mario!

oldtimer
Beiträge: 2985
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon oldtimer » Mo 11. Jun 2018, 22:18

Wahrscheinlich geht es auch um die Breite eines Kantenschleifers. Für ca 800 € gibt es da schon etwas mit 150 mm Bandbreite. Da kann man dann auch die Bretter fürs Gartenhaus schleifen. http://www.bernardo.at/shop/de/holz/hol ... 400-v.html

Ich bin nie der Massivholzverarbeiter gewesen. Wahrscheinlich sind 10% aller meiner Arbeiten Massivholz, der Rest Plattenmaterial MPX Buche und Birke. Der Anteil von beschichtetem Plattenmaterial war sehr gering.


Wenn ich darüber nachdenke, wäre für mich eine Zylinderschleifmaschine schon recht geeignet gewesen. http://www.bernardo.at/shop/de/holz/hol ... 400-v.html

Allerdings warvor 20 Jahren als ich mit dem Holzwerken anfing Mobilität Vorraussetzung. Daher habe ich damals Festool gekauft, CS 70 Set, Basis, Schleifer, TS. Hätte ich stationär im großen Keller arbeiten können, wäre die Auswahl anders gewesen. TKS oder kleine FKS, Tischfräse, Schleifmaschine. So ähnlich wie es bei Mandalo ist.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2956
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon Mandalo » Mo 11. Jun 2018, 23:14

Genau, und der Mandalo besitzt die Scheppach BSM und ist absolut begeistert von, ich würde sie nicht hergeben wollen!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

JuJu
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Jun 2018, 07:41

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon JuJu » Di 12. Jun 2018, 15:24

Vielen Dank Euch allen für Eure Anmerkungen und Mitüberlegungen. Nun ist die Auswahl auf 5 Maschinen gestiegen und es zeigen sich -auch wenn alle vom gleichen Band gefallen sein sollten- doch wichtige Unterschiede in einzelnen Detaills.
Ich hatte auch mal einen Scheppach Bandschleifer, der mir sehr nützlich war. Durch große Veränderungen meiner Wohnsituation musste ich damals meine Holzwerkstatt komplett auflösen und habe mir hier ein Gartenhaus gebaut (knapp 12,5 qm), in dem ich mir so nach und nach eine neue Werkstatt einrichte.
Die von mir angeschauten Kantenschleifmaschinen können viel mehr, als meine Damalige und ersetzen -so meine Idee- drei andere Schleifmaschinen inklusive Gehrungen und Rundungen schleifen.
Ob die Idee insgesamt gut ist oder nur ein „haben will“,muss ich für mich noch abklären.
Grüße, JuJu

JuJu
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Jun 2018, 07:41

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon JuJu » So 24. Jun 2018, 20:29

Guten Abend,
Nach der ersten Euphorie kam ich irgendwann auf die Idee, auch mal nach den Maßen der Geräte zu schauen. Die sind alle viel zu groß für meine kleine Werkstatt. Das einzige Gerät, dass ich stellen könnte, wäre die Bandschleifmaschine von Hegner.
Ja, ich weiß, die ist sehr teuer. Aber trotzdem: kennt die jemand? Hat irgend jemand Erfahrungen damit?
Grüße, JuJu

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Kantenschleifmaschine

Beitragvon Mario » So 24. Jun 2018, 21:04

Hallo
Ganz ehrlich...`für den Preis im Verhältnis zur möglichen Schleiflänge(-breite)...meine Meinung, kauf Dir `nen guten Festool, Bosch oder Makita Bandschleifer und bau Dir eine kleine Vorrichtung.
Oder hol einen guten Teller-Bandschleifer, die soll es ja auch geben, und für erheblich weniger Kohle.

Grüße, Mario!


Zurück zu „<< Maschinenpark - alles mit und ohne Kabel >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste