Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Zweckmäßiges für unsere Werkstätten
Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2800
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon Mandalo » Sa 11. Aug 2018, 22:40

Hallo Hubert, auch ich verfolge deine Arbeiten und bewundere deine Fähigkeit solche Mechaniken zu erdenken und auch funktionell umzusetzen. Dieses Talent fehlt mir total. So kann auch ich, ausser einem großen Schulterklopfer, nicht viel beitragen. Das Schönste am Selbermachen ist doch, für sich das Maximum herauszuholen und nachher zufrieden ein Produkt vor sich zu haben, dass so nicht käuflich zu erweben ist. Ich denke bei deinem Projekt ist dies alles gegeben - Super gemacht!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

leisengarten
Beiträge: 101
Registriert: So 24. Jul 2016, 13:23

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon leisengarten » Sa 11. Aug 2018, 23:14

Guten Abend Hubert,

eine tolle Leistung, die Du da "hingelegt" hast. Erst das ganze sich ausdenken und dann anschliessend zu bauen, das ist schon profihaft. Wenn ich solche Werke sehe frage ich mich immer wo die Leute die Zeit dafür hernehmen.
Und wenn ich mich fast wiederhole,super ausgedacht und in die Tat umgesetzt.
Glückwunsch und weiter so :!: :idea: :!:

Bernhard

Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 524
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon Baumbart » Sa 11. Aug 2018, 23:36

Hallo Hubert,

ich hatte ja schon mal angefragt wegen des Betätigungshebel von deinem Werkstattknecht, wenn du dein Gefährt auf einem Tisch stehen hast, so wie in deinem Video, kommt man ja gut an den Hebel dran, aber wenn das Teil auf dem Boden steht und es liegt noch was drauf, ist es dann nicht mühsam sich jedesmal zu bücken um an den Verstellmechanismus dran zu kommen?.
Würde es dann nicht Sinn machen den Hebel in eine Fußbetätigung umzuwandeln?
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 09:02

Moin Christian,

Baumbart hat geschrieben:...ist es dann nicht mühsam sich jedesmal zu bücken um an den Verstellmechanismus dran zu kommen?.
Würde es dann nicht Sinn machen den Hebel in eine Fußbetätigung umzuwandeln?


Jetzt muss ich was länger ausholen... Die Grundidee zu dem Gefährt stammt von dem Belgier Timothy Wilmot, dessen Hebemechannismus anders funktioniert und bei dem die Betätigungsstange generell ca. 150 mm über dem Boden liegt. Bei meinem Gefährt liegt der Hebel ca 280 mm anfänglich über dem Boden. Anfänglich deswegen, weil der Mechanismus beim Anheben um den gleichen Betrag mitsteigt. Insgesamt kann die Höhe um 360 mm variiert werden, was bedeuten würde, dass ein Fußhebel zur Betätigung zum guten Schluss etwa 64 cm über dem Boden liegen würde :mrgreen: So gesehen ist mir ein handbetätigter Hebel lieber.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 09:12

Moin Berhard,

leisengarten hat geschrieben:...Wenn ich solche Werke sehe frage ich mich immer wo die Leute die Zeit dafür hernehmen....


Tja, früher hatte ich nie die Zeit und schon deswegen auch keine Gelegenheit, so etwas in die Tat umzusetzen, da hab' ich alle Leute neidvoll angesehen, die nebenher zu ihrem Beruf, solchen Dingen nachgehen konnten. Aber ich beklage mich nicht, ich hatte schließlich ein reich beschenktes Leben, berufsbedingt habe ich die Welt gesehen, wofür andere Menschen heute viel Geld ausgeben müssen. Jetzt ist meine Zeit gekommen und das hält mein Oberstübchen fit :D
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 09:26

Moin Dieter,

Mandalo hat geschrieben:So kann auch ich, ausser einem großen Schulterklopfer, nicht viel beitragen. Das Schönste am Selbermachen ist doch, für sich das Maximum herauszuholen und nachher zufrieden ein Produkt vor sich zu haben, dass so nicht käuflich zu erweben ist.


Nöö, Schulterklopfen muss nicht sein. Das Schönste am Selbermachen? Nun gut, ich hab ja einen Plan! Nur weiß ich nicht, ob es mir gelingt, in der mir verbleibenden Zeit alle meine Pläne umzusetzen. Von daher möchte ich mit meiner Zeit ökonomisch umgehen. Da ich gerne bereit bin, meine Erfolge zu teilen, möchte ich auch andere Menschen daran teilhaben lassen, die mit fertigen Plänen und Lösungsansätzen umzugehen wissen. Im Verlauf dieses Projektes war es etwas sehr still geworden - und da habe ich mich mal gefragt: Ist da noch jemand da, für den es sich zu schreiben lohnt? Wenn mich keine Reflexion mehr erreicht, so meldet sich mein ökonomisch Zeitgrundsatz bei mir.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 09:40

Moin Oliver,

the_black_tie_diyer hat geschrieben:...Und dann kommt erschwerend hinzu, ich habe eine Kellerwerkstatt, und bei für mich passendem Wetter noch eine Aussenstelle auf der Terrasse die ich bevorzuge, und so toll wie ich deine Werkstattknechte finde: Nichtmal für einen hätte ich den Platz diesen auch nur ansatzweise sinnvoll zu nutzen. Und so ein Gefährt bei meinen eher auf DIY ausgerichteten Projekten dann Treppe rauf, Treppe runter durchs Haus tragen? Also schaue ich zu, und erfreue mich daran dass Du (hoffentlich) eine gute Zeit hast während Du dieses Projekt realisierst, angefangen vom ersten "Versuch" bis hin zur jetzigen Eigenentwicklung. Ich finds toll, bewundere die Arbeit - mehr kann ich dazu nicht sagen.


Danke Oliver. Ich hatte auch nicht vor, JEDEN mit meinem Projekt beglücken zu wollen :mrgreen: Wenn ich die Ausmaße des Gefährts des Ideengebers hernehme, so wollte ich solche Riesenteile auch nicht in meiner Werkstatt haben. Mein Gefährt belegt jetzt eine Grundfläche von 526 mm in der Tiefe und 622 mm in der Länge, wobei noch die Sperrknöpfe an den Stirnseiten hinzu zu rechnen wären. Aber noch kleiner kann ich diese Dinger nicht konstruieren... :D
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 09:46

Hallo Andi,

AndiF hat geschrieben:...Ich weiß nicht warum ich diesen Beitrag noch nicht angeschaut hatte aber was du hier geschaffen hast ist einfach nur der Hammer.
Das Projekt ist klasse. So einen kleinen Helfer hätte ich schon häufig gebrauchen können.


Es ist richtig schön, so eine Bestätigung zu lesen. Danke.

Und es freut mich, wenn ich Dich zu Deinem ERSTEN Beitrag animiert habe.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon RockinHorse » So 12. Aug 2018, 10:06

Moin Fred,

Fred hat geschrieben:...Aber als Mechapraktiker und Schlosser lese ich Deinen Faden hier mit größtem Interesse und Hochachtung. Was Du Dir auch immer so einfallen läßt...


Die Idee etwas in dieser Richtung zu machen hatte ich schon seit langer Zeit. Meine Werkstatt habe ich nun über einen lange Zeitraum aufgebaut, mit dem Ziel, irgendwann auch mal etwas Nutzbringendes zu produzieren. Und bei all diesen Projekten fehlte immer etwas: Platz zum Ablegen oder ein Beistelltisch an der Fräse oder...

Und vielen Dank für Deine Blumen. Mir kommt es gar nicht darauf an, der Größte von den Größten zu sein. Ich hab' in meinem Leben viel erlebt, viel erreicht, so dass ich auf der letzten Strecke nichts nachholen muss, was ich bislang versäumt habe. Und ich teile gerne. Wenn ich sehe, dass es viele User gibt, die meine Vorrichtung zum Fingerzinken nachgebaut haben und auch anwenden, dann hab ich meinen Spaß daran. Nur ohne Feedback bleibt der Spaß aus.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2800
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Neustart: MFWH - die Werkstattknechte.

Beitragvon Mandalo » So 12. Aug 2018, 10:50

RockinHorse hat geschrieben:...Nöö, Schulterklopfen muss nicht sein...

Ok, in den Fall nehme ich das natürlich gern wieder zurück und verwende das doert wo es mehr benötigt wird! :lol:
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter


Zurück zu „• Werkstatt-Ausstattung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast