Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Hier findet ihr Michael's neuste Projekte
Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2037
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon michaelhild » Di 7. Aug 2018, 19:19

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Threedots
Beiträge: 1083
Registriert: Do 14. Jul 2016, 10:49
Wohnort: Im Westen

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon Threedots » Di 7. Aug 2018, 20:41

Und wo plazierte sich der nicht genannte Rustofix im Klassement? Und die Jungens der BS-Fraktion fehlen auch noch. Hopp Micha, wenn schon Äpfel mit Birnen verglichen werden, dann schon möglichst noch mehr Sorten :mrgreen:
____________
LG

Roland

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 2800
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon Mandalo » Di 7. Aug 2018, 21:45

In der Tat ein etwas merkwürdiger Vergleich. Der Multimaster ist für mich eine Elektrosäge und darin für bestimmte Arbeiten unschlagbar, aber als Schleifer nicht wirklich zu gebrauchen. Aber ich schau mir den Test an, irgend etwas wird sich der Micha ja dabei gedacht haben!? Wenn nicht ist es gar sonderlich die Rotex mit dem Multimaster zu vergleichen! :lol:

Ps.: Ok, schon am Anfang stehen die Hintergründe zum Test. Aber dass du dir da die Mühe genacht hast!? Das ist doch eigentlich sonnenklar. Jetz muss ich doch glatt noch die Diskussion in WerkzeugNews lesen...! :?

Pss.: Jetzt habe ich alle Beiträge gelesen & alle Videos angesehen - und wieder mal die Erkentniss erlangt warum ich nur hier Beiträge schreibe und woanders kaum - mit der Hoffnung dass hier die Stimmung weiterhin so bestehen bleibt wie sie ist.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 731
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon RudiHB » Mi 8. Aug 2018, 07:09

Guten Morgen,

ich kam heute morgen dazu, mir auch den Stein des Anstoßes anzuschauen. Man mag verzeihen, aber weiter als bis dahin wollte ich nicht...:

Zumindest streiche ich meine Fenster auch nur mit Dünnschicht, obwohl maßhaltiges Holz damit nicht gestrichen werden soll - also jeder arbeitet eben anders. :wink:

Da graust es mich. Das ist "Hören-sagen-verdreht" und zum Schluss will es keiner gewesen sein... Die armen Fenster, die nackt durch die Jahre kommen müssen. Da wäre mit Penaten-Creme einreiben effektvoller...

Deinen Test, Michael, den habe ich gestern Abend bereits gesehen. Mir erging es ähnlich wie Dieter.

Den Fein Multimaster habe ich zwar auch schon zum Schleifen benutzt, aber nur da, wo man es nachher nicht wirklich sieht (oder es mehrfach lackiert wurde). Ansonsten in der Tat zum Sägen und Trennen.

Das man sich mal kabbeln kann, weil man eine andere Auffassung hat, ist ja okay. Aber das da so ein Test bei rauskommt, ist schon bemerkenswert! ;) 8-)
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...
Viele Grüße Rudi

Ralf Franke
Beiträge: 22
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:29

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon Ralf Franke » Mi 8. Aug 2018, 08:57

Hallo Micha,
danke für Deinen aufschlussreichen Bericht.
Da ich meine Fenster neu streichen muss, war ich am überlegen ob ich mir einen Multimaster mit Akku oder Kabel zulegen soll, beim schleifen macht Akku nicht unbedingt viel Sinn da ja eh der Absaugschlauch dran ist.
Nach Deinem Bericht werde ich mir wohl zum schleifen der Fenster nun doch einen Dreieckschleifer zulegen. Für das abschleifen von Farben / Lasuren auf Flächen verwende ich normalerweise mehr meinen Holzherr Bandschleifer mit Schleifrahmen.

MfG
Ralf

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2037
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon michaelhild » Mi 8. Aug 2018, 09:33

Moin Jungs,

ja sicher aus der eigentlichen Sicht, also rein wegen dem MM war der Test schon overdressed. Nur wenn ich mir schon die Mühe mache, dann auch richtig. Es lässt sich ja mehr aus dem Vergleich rauslesen, als nur das was der MM kann oder nicht kann. Die Fläche war ja immer gleich, so lassen sich alle aufgeführten Gerätetypen miteinander vergleichen.
Das da noch Geräte fehlen, natürlich. Der erwähnte Bandschleifer zum Beispiel. Nutze ich aber nie, so ein Ding, von daher wäre der Einsatz sicher nicht objektiv geworden.

Warum und wieso das ganze, ja gut, hauptsächlich wegen Zwischenmenschlichem. Das Geschwafel von Mr. Ditschy ging mir auf den Zeiger und da von ihm nix handfestes kam, dann halt von mir. Der Tropfen war dann der Herrmann. Tja und dann hab ich mir halt die Zeit genommen. Blöd halt, dass der Teller noch kaputt gegangen ist, so hats noch Geld gekostet.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 574
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11
Wohnort: nahe bei Celle

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon RockinHorse » Mi 8. Aug 2018, 10:13

Moin Michael,

michaelhild hat geschrieben:Warum und wieso das ganze, ja gut, hauptsächlich wegen Zwischenmenschlichem. Das Geschwafel von Mr. Ditschy ging mir auf den Zeiger...


Du schreckst mich aus meinen Träumen. Ich hatte lange nichts mehr von dem Kerl gehört. Bei WN ist er auch seit Monaten aus dem Rennen. Und bei den Woodworkern tummelt er sich dafür wohl fleißig herum. Naja, jeder bekommt das, was er braucht...

Übrigens, MM als Säge für schwierige Fälle ist topp. Nur für gelegentliches Sägen aber wiederum zu teuer, da tun's dann auch preiswerte Varianten. Und man verachte bitte den Schleifrahmen nicht, denn ein Schleifrahmen macht aus einem Bandschleifer erst eine wirklich runde plane Sache, danach Feinschleifen mit wirklich großen Schleiftellern, sonst war der vorherige Einsatz mit dem Bandschleifer für A+F.
LG aus der Heide
Hubert

Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können. Herbert Marcuse

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2398
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon Klaus » Mi 8. Aug 2018, 11:26

Hallo Micha,

vielen Dank für den Vergleich der Schleifer. Den Multimaster hast Du ja schon richtig klassifiziert:

"Nichts gegen den Multimaster, ich mag ihn sehr, er hat mir schon oft bei Problemen geholfen, aber zum Schleifen taugt er nicht wirklich, da gibt´s deutlich besserer. "

Selber hab ich mir den Multimaster gekauft, als Haus- und Garagentüren renoviert werden mussten. Dazu hab ich vor allem das Profilschleif-Set verwendet und damit gute Ergebnisse erzielt. Die Handhabung ist etwas umständlich und wenn man die Vibrationszahl nicht deutlich runter regelt wird der Schleifkörper auch sehr schnell sehr heiss. Der Schleifpapierverbrauch ist auch nicht zu verachten ... Aber trotzdem deutlich komfortabler als Handschliff von Profilen und Nut-/Federbrettern.

Den Schleifteller hab ich damals im Set mitgekauft aber noch nie verwendet. Fazit für mich: der MM kann viele Sachen einigermassen aber ist nirgendwo ein wirklicher Könner. Gerade diese Universalität macht ihn für mich aber immer wieder hilfreich bei Problemfällen.

Damit Korpusflächen für den Lack vorzubereiten - auf DIE Idee muss man erst mal kommen ;)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Bastelhorst
Beiträge: 311
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 21:35

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon Bastelhorst » Mi 8. Aug 2018, 11:30

Danke für den ausführlichen Bericht plus Test. Jeder hat so sein für und wider zu den unterschiedlichen Maschinen und das ist ganz gut so. Den Fein MM hab ich mir zugelegt um effizient in den Ecken und an den Kanten schleifen zu können. Mir gefällt an dieser Maschine der sehr ruhige Lauf der bei meinen kleinen Arbeiten unerläßlich ist.
Man soll Gott für alles danken auch für einen Unterfranken

Benutzeravatar
tmaey
Beiträge: 1427
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:12
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Re: Vergleich diverser Schleifer mit dem Multimaster.

Beitragvon tmaey » Mi 8. Aug 2018, 17:51

Danke für deine Mühe - obwohl dir wohl das Abschneiden des MM vorher schon klar war :D
Trotzdem war der Test-Bericht interessant und informativ.


Zurück zu „Michas Holzblog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast