Es ist "gemütlich".

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Fr 10. Aug 2018, 16:56

So würde zumindest ich einen Raum nennen, der nur 2,5 auf 4 Meter misst.( Steht so voll, dass ich nicht nachmessen kann.

Ich 22 Jahre alt und bisher noch wohnhaft bei den Eltern habe mir vor ein paar Jahren einen Raum im Keller gesichert, um dort
diverse "Bastelarbeiten" durchzuführen.

Dann fangen wir mal an.

IMG_7802.JPG


Das Regal mit dem Schrank, der eine Bastelstromquelle werden soll und dazwischen auf dem Stuhl das
Bügeleisen für die Umleimer zwischengeparkt.

Das ganze Chaos wird sich aber sicher demnächst reduzieren.

IMG_7801.JPG


Meine Querleiste über dem Arbeitstisch war mal eine Beschilderung einer großen Heizungsanlage. Zu schade
zum Wegwerfen.Hält prima die Klemmleuchte, die aktuelle Lackierarbeit an ketten rechts und links hinter
den Kabeln ein Holzbrett, an das die Zwingen geklemmt sind.

Oben drauf lassen sich bequem lange Leisten lagern.

IMG_7800.JPG


So, nun zum Tisch. Momentan noch umständehalber etwas unsortiert.

Links die Lupe für Lötarbeiten, davor die Schlüsselfräse, dann noch der alte Löscher als Metallschrottsammler
vor der Hutschienenplatte. Dann eine Bosch 750RCE im Wolfcraft Bohrständer und der Schraubstock bei Bedarf
mit einer Zwinge festgespannt. (ändert sich noch)

IMG_7799.JPG

Links neben dem Tisch noch mein Multiroller, der gleichzeitig die Funktionen Werkbank, Schubwagen und
Materialträger erfüllt. Auch gut auf Flohmärkten als Verkaufstisch zu verwenden, weil leicht und schnell
aufgebaut.

IMG_7798.JPG


So, nun zum nächsten Regal. Unten links eine Box mit allerlei Geräteleitungen und Netzgeräten.
Darüber alles, was nirgendwo hinpasst wie Kühlbleche usw.
Darüber die ganzen Kleinteilelager.

Im Frontalen Regal unten in den Ethanolkanistern kommt alles an Schlosstechnik unter wie Drücker, Schlösser usw.
Darüber sind alle anderen Leitungen und Drähte untergebracht.

Darüber der Rollunterleger für Runde Werkstücke und ganz oben noch ein Kanister Wasser, Sand und Klimbim.

IMG_7803.JPG


So und an der Wand ge
IMG_7803.JPG
genüber vom Tisch diese zwei Schränke aus einer Heizanlage
einer alten Kaserne, die umgebaut wird. 2 liegen noch im Lager und warten aufs aufgehängt werden. (kein Platz Schnüff.)

Warum sollte man sie verkommen lassen?

Nur die Schaltplanhalter habe ich für Konzeptpapier umgeklebt.

IMG_7804.JPG


Im linken das (noch) unsortierte Werkzeug. sowie div. Lösemitel und Feinsicherungen aller Sorte.
Ich werde bald mal eine Multiplex Platte holen.

und Rechts das Platten und Holzlager.

Das fehlende Tischbein steht noch oben.

Oben Drauf noch Verdrahtungskanäle vom Schränke plündern und paar Gehäuse sowie die Rolle 120er Papier
von Rhynowood. Für 5€ die ganze Rolle vom Flohmarkt geschossen.

Ach so unten Rechts sind noch die Montageplatten der 4 Schränke.

Eignen sich gut als Gewichte fürs Flächenleimen von Teppich auf Holz.

Das war's auch schon.

Wenn sich noch was tut, gibt's ein Update davon.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2276
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon michaelhild » Fr 10. Aug 2018, 17:16

Hi,

ahh Schaltschränke von Rittal.

Wieso spannt man denn ein Mainboard in einen Schraubstock? Das arme Ding.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Fr 10. Aug 2018, 18:43

michaelhild hat geschrieben:Hi,

ahh Schaltschränke von Rittal.

Wieso spannt man denn ein Mainboard in einen Schraubstock? Das arme Ding.


Jap, sind die guten Dinger!

Bedürften noch etwas Feinjustierung, denn beim einen geht die Tür von selber auf, beim anderen schwingt sie bis zur Hälfte zu.
Wenn man zur rechten Zeit am rechten Orte weilt...und Leute kennt..."pfeif"

Das "arme Ding" liegt inzwischen in der Altgerätetonne. War eh nix mehr mit zu machen und ich habe mir noch die Stecker abgeföhnt.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4671
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Mario » So 12. Aug 2018, 19:16

Hallo Stephan
Was machst Du eigentlich mit der Kette und dem Hacken dran, schlachtest Du nebenbei noch in Deiner Werkstatt? ;) :D

Grüße, Mario!

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » So 12. Aug 2018, 19:37

Hey Mario.

Das ist für meine Arbeiten mit Harzlacken.

Man kann Teile einhängen und rundum streichen ohne sich selbst die Griffel zu versauen.

Muss nur ne Pappe drunter und Go.

Das Teil war bei einer Haushaltsauflösung bei.

Da bekommt man so Ramschkisten oft kostenlos hinterher weil die froh sind, dass es weg ist.

Das hilft zB bei dem alten löscher, der da dran hängt. Das wird eine Pflanzschale.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Di 21. Aug 2018, 18:44

So, nach etwas Pause tut sich etwas.

Omas großer Küchenschrank ist über und solldemnächst dort hin, wo das Regal mit den Kanistern steht.

Geht also das fröhliche Ausräumen und Einpassen des Möbels los.

Da hätte ich auch gleich mal eine Frage zu Furnierholz. An den Kanten sind Umleimer dran, aber es gibt halbe
Millimeter breite Fugen an den Kanten.

Wie bekommt man die gegen Feuchtigkeit verschlossen?

Der Keller ist zwar nicht feucht, aber der Luftentfeuchter mit Beutel ist schon alle 4 Monate halbvoll.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Do 23. Aug 2018, 16:35

So, heute mal zum vom Bewerben ablenken ein bisschen Möbel schieben gespielt.

Erst mal in der Ecke hinten bisschen sortiert.
Ecke.JPG


Dann das eine Regal hingelegt, alles umgeändert, den TV Tisch raus und den Schrank
irgendwie da rein gefriemelt.

Neu.JPG


Die Tür bleibt erst mal ab, weil ich gucken muss, wie es mit der Feuchtigkeit wird.

Bis jetzt sind die Wände trocken, aber der Luftentfeuchter war mal wieder voll, also scheint
noch genug Wasser unterwegs zu sein.Vielleicht mache ich auch noch ein Luftgitter irgendwo rein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Fr 21. Dez 2018, 18:24

So, es tut sich mal wieder ein bisschen was.

Anlässlich des Weihnachtsfestes habe ich meinem Räumchen auch was zugute kommen lassen.

Ich weiß, es ist noch nicht der 24. , aber egal.

Als wir einem Privatmuseum in einem ehemaligen Kasernenblock beim
Auszug halfen, stand da ein Serverschrank im Keller (Hat man wohl damals einfach stehen gelassen).
Warum die vor 30 Jahren so ein Ding brauchten? Keine Ahnung.

Das Ding stand da so rum, als wollte es mitkommen und für Umsonst sagt man ja nicht nein.
Sonst käme der Abrissbagger vorbei und dazu war es definitiv zu schade.

Ich habe leider leider :( keine Bilder vom Transport und Aufbau, weil das auch so schon genug Hirnschmalz
kostete, wenn die Augen mal wieder größer als das Auto sind. Und ich war heidenfroh, dass die
Glasscheibe heil blieb.

Zwei Regale mussten dafür weichen, aber nach intensivem Ausmisten war der Platz da. Und man stellt sich
so auch nicht mehr so schnell die Bude mit Kleinkram voll. Außerdem haben wir die Tendenz zu feuchten Wänden.
Das Problem hat sich damit auch gelöst, weil die "Fußleiste" untenrum als Distanzhalter wirkt.

IMG_7941.JPG

Nach einem ganzen Tag Ab und Wiederaufbau steht das Ding nun endlich am Platze und schützt mir
meine Elektronikteile vor den gröbsten Stäuben. Ich muss in den Boden noch eine Platte einlegen, dann
ist er komplett gekapselt. Und den Schlitz über der Tür muss ich noch stopfen.

Ein 3D Drucker "# Weihnachtsgeld" könnte da formidabel einziehen. :lol:

Aber da muss ich mir noch ein paar Sachen durchlesen, welche Marke usw.

Das war eigentlich auch schon alles Nennenswerte bisher.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 235
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Es ist "gemütlich".

Beitragvon Derhobbist » Mi 6. Mär 2019, 03:18

Soo, nachdem ja ein paar Monate rum sind, mache ich mal wieder Meldung.

Bis jetzt hat sich nicht viel geändert, nur voller ist es wieder geworden. Ich komme mir wie in der
Twilight Zone vor, wo alles abgeladen wird, was in der echten Welt gerade keiner haben will oder ich
habe irgendwo ein weißes Loch, wo alles was in der schwarzen Variante eingesogen wird, wieder austritt. :lol: :lol:

Darum habe ich das Foto auch bewusst sehr eng geschnitten. ;)

IMG_8100.JPG


Auf jeden Fall ist wie in meinem 3D Thread bekannt der Drucker eingezogen. Ich habe bei der Entscheidung neben der UBase, die
wirklich wunderbar haftet, auch die maximal ausreizbaren Maße des Gehäuses einfließen lassen und blieb beim 4 Max hängen.

Aßerdem tat eine Ebay Weihnachtsaktion ihr Übriges. Ich musste mich nur einmal wegen einer verzogenen Druckplatte mit dem
Support etwas knuffen, aber es lief dann doch auf Kulanz. Und seit dem produziert das Ding mehr oder weniger sinnbehaftete Teile.

Dies könnte dann speziell für ein Stehlampenprojekt interessant werden, weil dort ein Materialmix aus Metall und Holz gewünscht wurde.
Das Design obliegt mir.

Soweit erst mal von mir und wenn wieder was dazu kommt, gibt es hoffentlich ein zeitigeres Update.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast