Frage zu Triton Dübler und Flachdübelfräse

Von der Bohrmaschine bis zur Oberfäse - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Tommy1961
Beiträge: 89
Registriert: Di 28. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Zwischen Landau u. Pirmasens

Frage zu Triton Dübler und Flachdübelfräse

Beitragvon Tommy1961 » So 12. Aug 2018, 11:06

Hallo,

da mein Vater nun nicht mehr in der Werksschreinerei arbeitet, ist, mit fast 80 Jahren, in Rente gegangen,
habe ich keinen Zugriff mehr auf die Lamello.

Nun schaue ich mich etwas um, um einen günstigen Ersatz zu finden, für den Übergang.
Denn Finanzministerin hat, ebenso wie ich, Spaß an einer Domina, wissen nur noch nicht ob eine 500, oder 700
mit Adapter.
Der Finanzministerin ist die 700 doch etwas groß und schwer und sie weiß nicht, ob sie sich die zutraut.
Bei der Roadshow, hat sie beide begutachtet und mal angefaßt, aber nicht testen können, wegen zuviel
Betrieb.
Bei den Oberfräsen ist sie auch nur bis zur Makita RT0700 gekommen, vor den anderen hat sie noch mächtig
Respekt. (ist aber auch kein Fehler, es langsam angehen zu lassen.)

Okay, zurück zur Frage:

Im Netz sind mir nun die Triton TDJ 600 Handdübelmaschine und die 760W Flachdübelfräse untergekommen.

Leider sind die Informationen nicht so häufig, wie zur Oberfräse.

Auch hier habe ich nichts dazu gefunden.

Aber vielleicht kennt der eine, oder andere, von Euch die Geräte, bzw. besitzt diese und kann etwas sagen.



So allen noch einen schönen Sonntag und hoffentlich streßarme Woche

Tommy

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1171
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Triton Dübler und Flachdübelfräse

Beitragvon haifisch18 » So 12. Aug 2018, 12:02

Wenn ihr primär eh eine Domino wollt, würde ich mir beide beim Händler ausleihen.
Klar sind Flachdübel anderst, ich setze Sie (aus Budgetgründen) exklusiv ein, aber mit dem Hibtergrund wäre das doch Geld verbrennen.
Mein Blog
Benedikt ;)

DaGirgel
Beiträge: 28
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 19:29

Re: Frage zu Triton Dübler und Flachdübelfräse

Beitragvon DaGirgel » So 12. Aug 2018, 13:03

Habe eine relativ gute Flachdübelfräse zuerst angeschafft und keine gravierenden Nachteile festgestellt (Casals JS 102). Dann später kam eine Domino 500 dazu. Und musste erkennen, dass ich seitdem - wenn irgend möglich - mit Dominos arbeite. Aber die FDF würde ich trotzdem nicht missen wollen, sie kommt eben weniger häufig zum Einsatz. Ab und zu wird sie an den Nachwuchs ausgeliehen ...
Die DF 700 konnte ich beim Fachhändler checken, hat zwar einige Vorteile gegenüber der DF 500, aber ist ein Bomber und für meine Anwendungen (Ausnahmen gäbe es schon) definitiv zu heftig. Brauche weder nen neuen Dachstuhl noch nen Carport oder so was. ;)
Meine Tendenz wäre bei einer Neuanschaffung deutlich Richtung Domino, abhängig von den Planungen und Ansprüchen ne 500er oder eben eine 700er.

Gruß
Girgel
Gruß
Girgel


Zurück zu „• Handgeführte Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste