Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Fragen vor Planung und Baubeginn
Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon haifisch18 » So 9. Sep 2018, 21:38

Hi!

Eigentlich ist es ein Literaturtip, mir ist es in einem Baubericht eben aufgefallen. Ich packe es hierhin weil ich glaube das die Sichtbarkeit hier IMMENS höher ist. Wenn es stört, verschiebt es doch bitte. Wenn es für wichtig genug erachtet wird, kann man es vielleicht Sticky machen?

Viele von uns kommen nicht aus der Holzbearbeitung. Dort wird die sichere Arbeitsweiße, wie in jeder anderen Ausbildung auch, in der Ausbildung vermittelt. Ein Mittel dazu sind die TSM Scheine.
Die BG hat für die TSM Scheine eine Lehrunterlage erstellt, bei der sehr viele dieser Dinge mit Bildern und Text erklärt werden. Auch solche Basics wie maximale 2 Stück Holz gleichzeitig bei starrem Druckbalken werden erklärt.
Dieses Original findet sich hier

Die Unterlagen für die Übungsprojekte finden sich hier. Da wird auch ein Holzbock gebaut den ich hier schonmal erwähnt habe.


Ich wünsche allen viel Spaß und hoffe hier im Forum von keinen großen Unfällen lesen zu müssen. In den Finger bohren und mit der Lamellofräse fräsen habe ich schon live gesehen, lasst es :D


ps.:
Ich wollte die 11,8mb große Datei hier anhängen, es gab aber nach dem Upload den Fehler "Error parsing server response" unter MacOS/Safari
Mein Blog
Benedikt ;)

oldtimer
Beiträge: 2889
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon oldtimer » So 9. Sep 2018, 23:21

haifisch18 hat geschrieben:
Ich wünsche allen viel Spaß und hoffe hier im Forum von keinen großen Unfällen lesen zu müssen. In den Finger bohren und mit der Lamellofräse fräsen habe ich schon live gesehen, lasst es :D



Hallo Benedikt,

hier weist Du auf einen sehr oft vorkommenden Unfallvorgang hin, die Flachdübelfräsen hatten schon oft Kontakt mit Schreinern.
Aus eigener Erfahrung rate ich aber auch einen vorsichtigen Umgang mit der Dominofrse an. Ich weiß nicht einmal genau, wie der leichte Ratsch bzw. Kontakt mit dem Fräser zustande kam. Es war hektisch und ich unaufmerksam.


Gruß

Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2119
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon michaelhild » Mo 10. Sep 2018, 08:14

Moin Benedikt,

danke für den Beitrag, bringt die Sache nochmal in Erinnerung.

Der verlinkte Artikel der Bg ist aber schon (und viele andere mehr) bei den Maschinen ganz oben angeheftet.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2529
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon Klaus » Mo 10. Sep 2018, 13:54

Hallo zusammen,

dieses Thema kann man eigentlich fast nicht ZU oft in Erinnerung rufen.

Hier noch was dazu aus einem anderen Forum: https://www.woodworker.de/forum/threads ... 120/page-2

Da nimmt Justus das Video eines Schreinerprofis "Wie man einen Tisch baut" (kennt sicher der eine oder andere) nach Sicherheitskriterien auseinander. Für mich sehr lehrreich, für andere vielleicht auch.

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 577
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon RockinHorse » Mo 17. Sep 2018, 11:04

haifisch18 hat geschrieben:....Ein Mittel dazu sind die TSM Scheine.

Hi Benedikt,
jetzt bin aber mal gespannt. Ich hab' schon Google bemüht. Auch die Suchfunktion auf der BGHM-Seite..... alles für die Katz!

Was zum Teufel bedeutet die Abkürzung TSM? Aber bitte mit Quellennachweis :mrgreen:

Benutzeravatar
Hardy
Beiträge: 32
Registriert: So 7. Aug 2016, 15:08

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon Hardy » Mo 17. Sep 2018, 12:49

Hallo Hubert,

hier zum Beispiel https://www.hwk-cottbus.de/artikel/tsm- ... ,2556.html

Gruß Hardy

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 577
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon RockinHorse » Mo 17. Sep 2018, 13:21

Hardy hat geschrieben:Hallo Hubert, hier zum Beispiel .....

Hallo Hardy,

der war gut :D :D :D auf der ganzen Seite findet sich keine Erklärung zur ABKÜRZUNG von TSM

Ich hab's aber woanders gefunden TSM = Tischler-Schreiner-Maschinenschein

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon haifisch18 » Mo 17. Sep 2018, 23:33

Oha, sorry. Selbstredend mit Abkürzungen sprechen ist schlechter Stil.
Bei mir ergibt sich die Bedeutung, die du ja gefunden hast, aber aus dem vierten Google Treffer zu "TSM Schein".

Als Quelle möchte ich, lustigerweise auf der Seite vier die oben verlinkte Lehrunterlage unten anführen.
Bildschirmfoto 2018-09-17 um 23.35.10.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein Blog
Benedikt ;)

Benutzeravatar
RockinHorse
Beiträge: 577
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:11

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon RockinHorse » Di 18. Sep 2018, 10:17

Moin Benedikt,
haifisch18 hat geschrieben:...Selbstredend mit Abkürzungen sprechen ist schlechter Stil.

Nicht unbedingt. Aber eine Institution, die solche Lehrgänge anbietet, sollte schon in der Lage sein, die Bedeutung an gut sichtbarer Stelle zu erklären. Darüber hinaus ergibt sich noch ein falscher Sprachgebrauch. Wenn TSM für Tischler-Schreiner-Maschinenschein ( siehe dieser Anbieter) und der Wissende die Zusammenhänge kennt, dann entzieht sich für den NICHT-Wissenden der Begriff TSM-Schein vollends, weil er in der Abkürzung TSM den Begriff Schein nicht unbedingt vermuten muss.

Wenn also jemand einen solchen Lehrgang belegt und seinen Mitmenschen gegenüber bekundet, dass er jetzt den TSM-Schein machen würde, dann macht er in Wirklichkeit den Tischler-Schreiner-Maschinenschein-Schein :mrgreen:

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Blockholz mit Holzbearbeitungsmaschinen sicher verarbeiten.

Beitragvon haifisch18 » Di 18. Sep 2018, 11:40

Hubert, schau dir den Screenshot aus der Lehrunterlage nochmal an. Achte dabei auf den unteren Seitenrand. Wie geschrieben handelt es sich hier um Seite 4 des PDFs und um das Deckblatt der gedruckten Ausgabe. Ich finde es also schon recht prominent ;)
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „• Wie baue ich das am Besten ?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste