Die immer zu kleine Werkstatt

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
mapman
Beiträge: 137
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Nähe Esslingen/ Stuttgart

Re: Neuer Wischmopp für die Werkstatt

Beitragvon mapman » Mi 21. Feb 2018, 12:35

oldtimer hat geschrieben:..... gestern hat ein Welpe Einzug in die Werkstatt gehalten.

DSC02238.JPG

Hallo Volker,

das ist ja ein hübsches kleines Kerlchen.

Viel Spaß und Freude mit Deinem neuen Mitarbeiter wünscht Dir
Ralf

oldtimer
Beiträge: 2567
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Mi 21. Feb 2018, 14:26

Danke,

das kleine Kerlchen wiegt mit 11 Wochen schon 13 kg. Also so klein ist er nicht, und der wächst, ...
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
tmaey
Beiträge: 1407
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:12
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon tmaey » Mi 21. Feb 2018, 15:34

oldtimer hat geschrieben:Danke,

das kleine Kerlchen wiegt mit 11 Wochen schon 13 kg. Also so klein ist er nicht, und der wächst, ...


Uih, unsere kleine Aussie-Dame wiegt mit 2 Jahren gerade mal 14,5 kg :D

Viel Spass mit dem süssen Kerl

mapman
Beiträge: 137
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Nähe Esslingen/ Stuttgart

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon mapman » Mi 21. Feb 2018, 21:13

oldtimer hat geschrieben:... das kleine Kerlchen wiegt mit 11 Wochen schon 13 kg. Also so klein ist er nicht, und der wächst, ...

Hui,

der kleene Kerl schon 0,013 Tonnen :o :o
Was wird das süße Zotteltierchen ;) dann voraussichtlich ausgewachsen auf die Waage bringen?

Viele Grüße
Ralf

oldtimer
Beiträge: 2567
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 14. Jun 2018, 13:14

Hallo,

gestern Abend stieß ich dann wieder einmal fast an die Grenzen der Werkstatt. KVH in 100/120/3000 mm mußte auf der Kappsäge aufgeteilt werden.
In der Werkstatt steht diese zum Glück auf einem Rollregal:


DSC02816.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Bastelhorst
Beiträge: 140
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 21:35

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Bastelhorst » Do 14. Jun 2018, 13:24

Wie geht es denn nach links unter dem Gewölbe weiter? Außenwand oder könntest Du noch ein wenig weiter graben?
Man soll Gott für alles danken auch für einen Unterfranken

oldtimer
Beiträge: 2567
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 14. Jun 2018, 15:15

Bastelhorst hat geschrieben:Wie geht es denn nach links unter dem Gewölbe weiter? Außenwand oder könntest Du noch ein wenig weiter graben?


Wenn ich das wüsste!
Unser Haus steht auf dem Gelände einer ehemaligen Festung. Wahrscheinlich ist das ein Fluchttunnel der von dort zum Rhein führte. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass im zweiten Weltkrieg dort ein Bunker war.
Drei Grundstücke weiter wurde dieses Jahr mit dem Abriss eines kleinen Hauses und dem Neubau eines großen begonnen. Darunter befand sich auch eine Bunkeranlage. Nachdem man dort die Zugangsmauer aufgebrochen hatte, wurde zwei Tage entwässert, dann kam der Kampfmittelräumdienst für einige Tage und schleppte eine Unzahl Kisten mit WW-II-Munition heraus.
Es gab dort einen alten Treppengang der dann links und rechts abzweigte.


Ich habe vor einigen Jahren einmal eine 50cm lange Bohrung in die linke Seitenwand gemacht, ohne irgendwelche Erkenntnisse. (Vielleicht lade ich mal Mario ein. Der kann sich dann da vermessen :lol: :lol: Muss ich wahrscheinlich nur ein Deputat bei der örtlichen Brauerei ordern :lol: )


Gruß

Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 2136
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Klaus » Do 14. Jun 2018, 16:16

oldtimer hat geschrieben:... mußte auf der Kappsäge aufgeteilt werden.


Wohl dem, der sowas hat :)

Brauchst Du den Oschi auch für die Hundehütte? :shock: Wird ja ggf. doch noch was für RICHTIG grosse Hunde ...

Gruss, Klaus

oldtimer
Beiträge: 2567
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Do 14. Jun 2018, 16:18

Hallo Klaus,

den benötige ich zur Reparatur eines sehr kleinen Terrassendecks.


Gruß
Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 3815
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Mario » Do 14. Jun 2018, 17:48

Vielleicht lade ich mal Mario ein. Der kann sich dann da vermessen Muss ich wahrscheinlich nur ein Deputat bei der örtlichen Brauerei ordern )


Gruß

Volker


Hallo Volker
Die haben aber ganz bestimmt nicht mein rotes Leibgetränk. :(
Einen Tunnel hab ich aber auch noch nie abgesteckt, wer weiß, was dabei rauskommt...wenn da was rauskommt?! :roll: :mrgreen:
Ich hoffe ja für Dich, dass nebenan nicht auch noch ein paar Granaten untergebracht worden sind.
Erst 2016 oder 2017 hatte ich eine Gebäudeabsteckung vorgenommen und zusammen mit dem Bauherrn große Pfähle für die Schnurgerüste in den Boden geschlagen.
Am folgenden Montag berichtete mir mein Chef, dass 10 cm neben einem dieser Pfähle 70 scharfe Granaten lagen. Gut, dass der Kampfmittelbergungsdienst erst nach der Absteckung dorthin bestellt wurde...fand ich ganz toll! :roll:

Grüße, Mario!


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste