Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Zweckmäßiges für unsere Werkstätten
Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Di 18. Dez 2018, 10:46

Da ich viele gute Ratschläge von euch bekommen habe hier http://www.holzwurmtreff.de/viewtopic.php?f=42&t=1657 will ich an dieser Stelle zeigen was ich daraus mache :-)

Ich habe etliche Threads zur Absaugung gelesen und irgendwann war ich der Meinung ich brauche sowas auch einmal. Der fixe Entschluss es zu bauen kam, als mitten während Fräsarbeiten die Absaugung nicht mehr funktionierte, weil der Beutel im Sauger inkl Schlauch komplett voll war. Der GAS saugt bis er komplett voll ist :D
Die meisten Anregungen für den Bau habe ich von Lothars und Achims Version des Zyklon Kastens, danke für eure Berichte dazu. Die Idee mit dem Sichtfenster fand ich sehr gut. Danke an Tobias für den Tipp mit dem Echtglas, bin schon gespannt wie sich das bewährt.

Als Material verwende ich 18er MPX das ich mir im Baumarkt in ins Auto passende Größe zuschneiden lassen habe. Das Echtglas ist von einem befreundeten Glaser, 2 Streifen mit 8x20cm.
20181201_100422.jpg


Das ist mein erstes größeres Möbel das ich bastle. Ich habe erstmals vorab einen genauen Plan im Sketchup gemacht und daraus eine Schnittliste. Das fand ich sehr praktisch, denn der Zuschnitt mit der GTS ging recht flott. Dann die Platten gewässert und mit dem brandneuen Schleifer geschliffen. Ich bin absolut begeistert wie schön das mit einem Exzenter geht. Bisher habe ich mit der Fein geschliffen, das ist aber absolut kein Vergleich.

Da ich auch einmal das Beizen ausprobieren wollte, habe ich bei dem Zyklon etwas damit experimentiert.
20181204_184207.jpg


Für das erste Mal damit gefällt mir das Ergebnis ganz gut. Ich habe die Beize mit einem Teil eines normalen Küchenschwamms aufgetragen. Funktioniert sehr einfach und die Färbung ist sehr gleichmäßig geworden. Als Beize verwende ich Clou Pulver Beize aus dem Baumarkt. Der Rot Ton (Clou dunkelrot) hat während dem Auftragen schon sehr nach "Bosch Rot" ausgesehen. Ist beim Trocknen und durch den Klarlack noch etwas dunkler geworden. Beim nächsten Experiment werde ich mal hellrot versuchen.

20181203_183828.jpg


Das blau von Clou hat gar nicht gepasst, deswegen habe ich es nochmal mit einer anderen Farbe überarbeitet. Das beste Ergebnis kam mit hellgrün Zustande (das mit dem GEX drauf) ist ziemlich nah am "Bosch blau". Dunkelgrün überdeckt das blau zu stark und wird insgesamt dann zu Dunkel (Platte links vom GEX).

20181206_213847.jpg


Da nun endlich alles fertig lackiert ist (2x mit Clou Holz Siegel) gehts an den Zusammenbau. Der dauert aber etwas länger, da ich mit Leim und Dübel arbeite und so weit es geht auf Schrauben verzichten will.

20181217_180002.jpg


Die Werkzeugboxen haben wieder einen anderen Blauton als das Werkzeug, sieht man im letzten Bild ganz gut.

Sobald es nennenswerte Fortschritte gibt, werde ich wieder berichten. Wird aber bedingt durch die anstehenden Feiertage wohl etwas dauern bis ich wieder dazu komme.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Fr 21. Dez 2018, 13:31

Wie zieht ihr Dübelsetzer nach der Verwendung wieder aus den Bohrlöchern? Habe gestern mit Spitzzange und Teppichmesser herumgefummelt, beides nicht gerade optimal. Mag die Dinger eigentlich, nur manche klemmen nach gebrauch ziemlich fest.

duebelsetzer.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
ThG
Beiträge: 118
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 09:24
Wohnort: Burgellern

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon ThG » Sa 22. Dez 2018, 17:18

Hallo Gerald,
mit Seitenschneider oder Beiszange geht's ganz gut.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1310
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon haifisch18 » Do 3. Jan 2019, 23:31

Zu deiner Beruhigung:
Es gibt nicht das eine Boschblau, jemand anderes sagt immer fifty shades of blue.
Mein Blog
Benedikt ;)

Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Mo 14. Jan 2019, 08:52

Thomas danke für den Tipp mit der Beißzange, die Einsätze gehen um einiges schöner raus damit :-)
Danke Benedikt, beruhigt etwas. So ist es zumindest einfacher das "richtige" blau zu treffen wenn es mehr auswahl gibt :D

So nun gibts ein Update, ich konnte immer wieder ein paar Stunden an dem Projekt weiter arbeiten. Da der Grundkorpus nun fertig verleimt war, sind die spezielleren Teile an der Reihe gewesen. Als erstes war der Frontdeckel an der Reihe. Die Glasscheibe wird bündig in das Mpx eingelassen. Meine erste Einlegearbeit mit der Oberfräse. So ein selbst gebauter verstellbarer Fräsanschlag wär schon was. Habe eine gefühlte Ewigkeit Anschlag gebastelt und nicht mal eine Minute gefräst :lol:
20181229_101211.jpg


Montiert wird der Deckel wie beim Lothar mit Gewindebuchsen und Sterngriffschrauben. Den Deckel habe ich mittels Zwingen fixiert und mit einem 8er Bohrer durchgebohrt. Die Löcher im Korpus dann größer gebohrt und die Buchsen eingedreht. Zwischendurch hat die Schublade auch noch einen schönen Griff bekommen. Bei unseren Büromöbeln war ein Griff zuviel dabei, dieser hat hier nun Verwendung gefunden.

20190102_165326.jpg


Vor dem lackieren habe ich noch getestet ob sich der Deckel schön montieren lässt, hat geklappt.
20181229_162128.jpg


Leider hat was anderes nicht gepasst, nämlich der Sauger in das Möbel :oops: Breite und Tiefe habe ich mehrmals nachgemessen, bei der Höhe habe ich mich dann vertan (diese hatte ich nicht nachgemessen). Statt den geplanten 55cm habe ich die Stücke nur auf 50cm zugeschnitten. Zum Glück habe ich den Fehler bemerkt, bevor ich den Deckel lackiert habe. So habe ich die neuen Steher gleich mit dem Deckel mit lackiert und der Ärger war dann nicht so groß. Mit dem Gummihammer ist der Unterteil vom Korpus ohne größeren Schaden demontieren gegangen und die neuen Steher waren schnell wieder angebracht.
20190104_182123.jpg


Als nächstes war der Staubbehälter an der Reihe. Da dieser recht groß wird habe ich gleich 18er Mpx Reste für den Boden und die Front genommen. Für die Seitenwände und die Rückwand muss 10er Mpx aus dem Fundus reichen. Durch die 18mm Front ist es auch möglich das Glas bündig einzulegen. Als Griff für die Staubbox hatte ich den Einfall einfach 2 Vertiefungen zu fräsen mit einem V-Nutfräser. Der Nutfräser hat sogar Grundschneiden, sodass ein eintauchen möglich ist. Daher habe ich in der Mitte eingetaucht und bin dann den Rand abgefahren. Beim 2en Loch war dann plötzlich Funkenflug. Ich dachte zuerst an einen Fremdkörper im Holz und hab sofort die Fräse ausgemacht. Grund für die Funken war aber ein Glutnest aus Spänen.
20190111_175138.jpg


Kann das durchaus mal passieren das sich Späne beim Fräsen so erhitzen? Oder war es ein Fehler in Mpx mehr als 1cm auf einmal zu fräsen?

Zumindest das Ergebnis passt, die Kiste lässt sich an den Griffmulden herausziehen.
20190111_180620.jpg


Durch den Neubau der unteren Steher habe ich nun fertig lackierte Holzreste. Teile davon haben gleich Verwendung gefunden bei der Stütze des Saugschlauches. Der Saugschlauch vom GAS passt perfekt auf den Anschluss. Habe an dem Anschlussstück vom Dust Commander eine 50er Doppelmuffe und danach ein Syfonstück inkl Dichtung. In diese Dichtung passt der innere Teil vom Anschluss des Saugschlauches perfekt rein.

20190112_173427.jpg


Erste Testläufe konnte ich bereits machen, dabei habe ich noch stellenweise nachgedichtet. Hoffentlich habe ich bald Gelegenheit zu testen ob wirklich der Großteil des Staubs im Behälter und nicht im Sauger landet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 904
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:37
Wohnort: Wachenheim
Kontaktdaten:

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Achim » Mo 14. Jan 2019, 13:45

Woswasi hat geschrieben:Als nächstes war der Staubbehälter an der Reihe. Da dieser recht groß wird habe ich gleich 18er Mpx Reste für den Boden und die Front genommen. Für die Seitenwände und die Rückwand muss 10er Mpx aus dem Fundus reichen. Durch die 18mm Front ist es auch möglich das Glas bündig einzulegen. Als Griff für die Staubbox hatte ich den Einfall einfach 2 Vertiefungen zu fräsen mit einem V-Nutfräser. Der Nutfräser hat sogar Grundschneiden, sodass ein eintauchen möglich ist. Daher habe ich in der Mitte eingetaucht und bin dann den Rand abgefahren. Beim 2en Loch war dann plötzlich Funkenflug. Ich dachte zuerst an einen Fremdkörper im Holz und hab sofort die Fräse ausgemacht. Grund für die Funken war aber ein Glutnest aus Spänen.

Kann das durchaus mal passieren das sich Späne beim Fräsen so erhitzen? Oder war es ein Fehler in Mpx mehr als 1cm auf einmal zu fräsen?


Hallo Gerald,

glühende Späne hatte ich auch schon beim Fräsen. Ich denke es lag bei mir - und wahrscheinlich auch bei Dir - daran, dass auf einmal zu viel Material weggefräst wurde. Zumindest war es bei mir dann besser, als ich weniger Material auf einmal abgenommen habe.

Woswasi hat geschrieben:Erste Testläufe konnte ich bereits machen, dabei habe ich noch stellenweise nachgedichtet. Hoffentlich habe ich bald Gelegenheit zu testen ob wirklich der Großteil des Staubs im Behälter und nicht im Sauger landet.


Die Dichtigkeit ist wichtig und berichte doch mal, wie sich Dein Sichtfenster bewährt, also ob sich die Späne daran sammeln und den Durchblick zu nichte machen.

Ansonsten ein sehr schönes Projekt :!: mit "richtig" angeschlossenen Zyklon. Es soll ja Holzwürmer geben, die den Staubsauger falsch am Zyklon angeschlossen haben und dadurch den Staubsaugerbeutel ständig vollgeblasen haben :shock: ich spreche da aus Erfahrung :lol:
Viele Grüße
Achim

Achims Holzbox

Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Mo 4. Feb 2019, 15:03

Zu Beginn konnte man durch das Fenster noch den Füllstand drinnen sehen, wenn man mit einem Licht hinein geleuchtet hat. Jetzt liegt leider Staub auf dem Glas, sodass das Licht reflektiert wird und man Innen nichts mehr erkennt. Ich habe aber noch die Hoffnung, dass man aber noch sehen wird, wenn der Füllstand die Fensterhöhe erreicht.

Fenster.png


Sobald der Behälter zum ersten Mal voll wird, werde ich hier berichten.

Eine kleine Erweiterung habe ich noch dazu gemacht. Der Sauger ist permanent im Automatikmodus, sodass er anspringt wenn ein angeschlossenes Gerät Strom zieht. Das ist sehr praktisch, beim Absaugen von Maschinen. Jedoch will man ja auch zeitweise nur Schmutz weg saugen. Bisher musste ich immer hinter den Kasten gehen und den Schalter auf "On" drehen. Da mir das auf dauer zu mühsam wird, habe ich einen Dummy Verbraucher gebastelt. Auf einem schaltbaren Dreifachverteiler sind 2 Glühbirnen Fassungen angebracht, dieser steckt am Zyklon. Sobald ich den Verteiler einschalte, leuchten die beiden Glühbirnen und der Sauger läuft :D Da ich nur noch 60W Birnen habe, müssen es 2 sein damit es funktioniert. Ich vermute der GAS schaltet erst bei ~100W verbrauch ein. Die Lösung ist zwar nicht sehr elegant, aber ungemein bequem :lol:

Schalter.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
Baumbart
Beiträge: 595
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 19:30

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Baumbart » Mo 4. Feb 2019, 16:09

Hallo Gerade,

ich würde dir empfehlen deine Elektroinstallation mit der 3-fach Steckdose und den beiden 60W Glühlampen nochmal zu überarbeiten, das ganze sieht mir nach einer Freiluftverdrahtung aus die nur danach "schreit" das du etweder einen Elektrischenschlag bekommst oder dir das Konstruckt irgendwann auf Grund des Holzstaubes den du trotz Absaugung immer noch hast in Flammen aufgeht :?
Gruß Christian
Sauberes Werkzeug, saubere Arbeit :lol:

Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Di 5. Feb 2019, 07:50

Hi Christian,

es ist nicht schön, aber es sollte keine Gefahr davon ausgehen. Die beiden freien Steckdosen sind vom Gewebeband abgedeckt und der 1,5er Draht ist mit Wago Klemmen verbunden. Zusätzlich hab ich den Draht noch mit Klebeband zusammen gebunden und gesichert. In den Verbindungsdosen steckt man die Drähte ja auch nur noch mit Wagos zusammen. Wago Klemmen sind rundherum isoliert, da gibt es keine leitende Stelle so wie bei Blockklemmen.
Das Konstrukt wird nicht bewegt, daher sehe ich keine Gefahr dass sich ein Draht aus der Klemme löst. Die halten wirklich sehr fest drin.

Aber trotzdem danke, dass du deine Bedenken äußerst.
LG Gerald

Woswasi
Beiträge: 43
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Zyklonabsauger mit Füllstandsanzeige

Beitragvon Woswasi » Mo 11. Feb 2019, 07:55

Christians Bedenken gaben mir doch etwas Anlass nachzudenken und da noch etliche Feuchtraumdosen über sind, habe ich die Verdrahtung nun doch etwas fachgerechter ausgeführt. Das Konstrukt sieht nun nicht mehr so wild und gefährlich aus :D

Birnen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald


Zurück zu „• Werkstatt-Ausstattung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast