Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 435
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon Derhobbist » Di 11. Jun 2019, 18:54

Ich habe das mal in einer Selbstmachsendung auf Vox gesehen, als die Parkettdielen angefast haben.

Einfach so ein Bosch Ständer mit einem Fasenfräser dran, Tisch auf die Höhe gebracht und ein Winkeleisen zum dran lang führen
aufgeschraubt.

Jetzt mal die Frage: Wenn ich, der eh nur Fasen und Nuten stationär fräsen würde, das machen wollte, wäre das eine geeignete Methode?

Oberfräse ist klar, dass man sich die mal zulegt und ich schiele auch schon auf Festool in den Kleinanzeigen, aber ein extra Frästisch wäre
bei mir nicht stellbar.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

oldtimer
Beiträge: 3565
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon oldtimer » Di 11. Jun 2019, 20:14

Gesendet von meinem Klapprechner

Hondo66
Beiträge: 76
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:43

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon Hondo66 » Di 11. Jun 2019, 20:23

Es gibt auch noch viele Kress-OF mit Standard-Spannhals günstig gebraucht zu kaufen bei Ebay oder Kleinanzeigen.
z.B. hier als Auktion: Ebay Link
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 435
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:51

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon Derhobbist » Mi 12. Jun 2019, 08:11

Ok, jetzt muss ich fragen:

Was ist denn außer dem Speed der Unterschied zwischen Bohre und Fräsmotor?
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin! Bastelblog Mein Thingiverse
Gruß Stephan

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2431
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon michaelhild » Mi 12. Jun 2019, 08:30

Die Lagerung in einer Bohrmaschine ist für seitliche Kräfte nicht geeignet.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
S-A-W
Beiträge: 199
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:25
Wohnort: Neuenburg am Rhein

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon S-A-W » Mi 12. Jun 2019, 09:42

Tach,

zudem Spannt eine Spannzange mit wesentlich höheren Kräften und einer besseren Rundlaufgenauigkeit als eine 0815 Schlagbohrmaschine (wie Sie leider viel zu oft im Bohrständer verwendet wird!).

Ich habe eine alte Cordia Tischbohrmaschiene in der Metallwerkstatt, dort ist die Spindel entsprechend massiv und auch die Lagerung dafür ausgelegt mal damit zu fräsen, gemacht habe ich es bis dato nie da nehme ich lieber die MWM Fräsmaschine.

Standbohrmaschine als Fräsersatz?


Kannst Du schon so machen aber dann ist es halt Kac..!

Gruß SAW

flywolf
Beiträge: 27
Registriert: So 1. Jan 2017, 13:07

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon flywolf » Mi 12. Jun 2019, 12:47

Hallo,
Auch ich suche einen Fräsmotor zum Einspannen in einen Bohrständer. Die Kress aus dem Link läuft LEIDER nur noch Volldrehzahl.
Bisher habe ich aber auch noch keine halbwegs preiswerte andere mit Eurohals gefunden

Gruß Wolfgang

DaGirgel
Beiträge: 44
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 19:29

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon DaGirgel » Mi 12. Jun 2019, 13:39

Fräsmotore: AMB, Mafell, Suhner - gibt es mit wählbarer/einstellbarer Drehzahl für um die Euro 200,-- bis 300,-- (jetzt nur mal bei Sauter geschaut).
Stellt sich noch die Frage, was ist "halbwegs preiswert"?
Gruß
Girgel

Dozent
Beiträge: 370
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon Dozent » Mi 12. Jun 2019, 19:51

Derhobbist hat geschrieben:Ok, jetzt muss ich fragen:

Was ist denn außer dem Speed der Unterschied zwischen Bohre und Fräsmotor?


Faktor 6–12.

Die Quadrill mit 4-Gang-Getriebe schafft bis zu 4.000 Umdrehungen. Normale Bohrmaschinen etwa die Hälfte davon.

Eine Oberfräse macht 24.000 Umdrehungen.

Dozent
Beiträge: 370
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Standbohrmaschine als Fräsersatz?

Beitragvon Dozent » Mi 12. Jun 2019, 23:52

Gut das war jetzt vermutlich dein „Speed“, und nicht „außer dem Speed“ :roll:

Grüße,

Daniel


Zurück zu „<< Maschinenpark - alles mit und ohne Kabel >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: duefri und 0 Gäste